Zum Inhalte wechseln

GP von Österreich

Nach erstem WM-Punkt: Alfa-Boss schneidet Giovinazzi die Haare ab

Sky Sport

09.07.2019 | 20:12 Uhr

Antonio Giovinazzi gewinnt in Spielberg seinen ersten WM-Punkt in der Formel 1.
Image: Antonio Giovinazzi gewinnt in Spielberg seinen ersten WM-Punkt in der Formel 1. © Getty

Nicht nur bei den Siegern wird in der Formel 1 ordentlich gefeiert. Auch die "kleinen" Erfolge werden gebührend zelebriert. Aber damit hat Alfa-Romeo-Pilot Antonio Giovinazzi wohl nicht gerechnet.

2017 wurde der Traum von Antonio Giovinazzi war: Der Italiener feierte sein Debüt als Formel-1-Fahrer. Für das Sauber-Team bekam Giovinazzi die Möglichkeit in zwei Rennen sein Potenzial auf die Strecke zu bringen.

Beim Großen Preis von Australien und China vertrat der 26-Jährige Pascal Wehrlein - ein WM-Punkt sprang dabei jedoch nicht heraus.

Vasseur schneidet Giovinazzi die Haare ab

Bis heute! Im neunten Saisonrennen belohnte sich Giovinazzi für ein kontrolliertes Rennen in Spielberg mit Platz zehn und dem ersten WM-Punkt seiner Karriere. Die Art der Belohnung hat der Italiener aber bestimmt nicht erwartet. Alfa-Romeo-Boss Frédéric Vasseur schnippelt dem ehemaligen Ferrari-Testfahrer die wallende Haarpracht ab.

Der Italiener nahm es überglücklich mit einem breiten Lächeln in Kauf.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr stories