Zum Inhalte wechseln

Formel 1: Änderung des Wochenend-Formats: Fahrer-PK wieder am Donnerstag

Nach Kritik: Formel 1 ändert Zeitplan an Rennwochenenden

Lewis Hamiltoin (r.) und Max Verstappen (l.) müssen sich zukünftig wieder Donnerstags den Fragen der Journalisten stellen - vorausgesetzt die FIA wählt sie aus.
Image: Lewis Hamiltoin (r.) und Max Verstappen (l.) müssen sich zukünftig wieder Donnerstags den Fragen der Journalisten stellen - vorausgesetzt die FIA wählt sie aus.  © Imago

Die Formel 1 hört auf ihre Fahrer und ändert das bisherige Format an einem Rennwochenende - und das bereits beim kommenden Grand Prix in Silverstone.

Seit dieser Saison müssen sich die Fahrer nicht mehr donnerstags, sondern erst am Freitag den Fragen der Journalisten stellen. Die obligatorischen Pressekonferenzen wurden im Zeitplan vor dem 1. Freien Training platziert. Dies sorgte jedoch immer wieder für Kritik unter den Piloten.

Noch mehr F1! Der ''Pitlane''-Channel im Livestream

Noch mehr F1! Der ''Pitlane''-Channel im Livestream

Du willst mehr Eindrücke aus der Boxengasse? Dann bist du mit unserem "Pitlane"-Channel im Livestream noch näher dran. Jedes Rennwochenende hier auf skysport.de!

Alles zur Formel 1 auf skysport.de:

Verstappen kritisierte PK-Zeitpunkt am Freitag

So erklärte beispielsweise Max Verstappen vor einigen Wochen: "Das [Format] war vorher besser. Jetzt ist der Donnerstag sehr lang, der offiziell aber gar kein Tag mehr ist [der zum Rennwochenende zählt]. Aber wir haben genauso viel oder sogar noch mehr zu tun am Donnerstag. Und am Freitag dann noch einmal mehr." Hintergrund: Die Teams belegen den Donnerstag mit Medien- und Sponsoren-Terminen. Da die Fahrer also sowohl am Donnerstag als auch am Freitag zahlreiche Verpflichtungen haben, verbringen sie nun mehr statt weniger Zeit an der Strecke, wie es ursprünglich geplant war.

WOW – Dein neues Zuhause für den besten Live-Sport

WOW – Dein neues Zuhause für den besten Live-Sport

WOW bietet Dir nicht nur alle Samstagsspiele der Bundesliga, sondern die gesamte 2. Bundesliga, den DFB-Pokal, Formel 1, Handball und vieles mehr.

Die zusammengefassten FIA-Änderungen bezüglich der Fahrer-PK

Doch die Formel 1 hat die Fahrer erhört und sich der Kritik am Zeitplan angenommen - mit Folgen. Denn bereits beim kommenden GP von Großbritannien in Silverstone (1. - 3. Juli LIVE auf Sky Sport F1) werden Änderungen in Kraft treten. Diese müssen nächste Woche noch vom World Motor Sport Council offiziell genehmigt werden:

Mehr zum Autor Udo Hutflötz

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten