Zum Inhalte wechseln

Frust nach folgenschwerer Kollision in Sao Paulo

Max Verstappen nach Attacke auf Esteban Ocon bestraft

Sky Sport

23.11.2018 | 12:23 Uhr

0:59
Lewis Hamilton gewinnt den Großen Preis von Brasilien. Max Verstappen wird nach dem Rennen gegen Esteban Ocon handgreiflich (Videolänge: 59 Sekunden).

Wegen einer folgenschweren Kollision geht Max Verstappen nach dem Rennen in Sao Paulo auf Estaban Ocon los. Und wird dafür später bestraft.

Nach Rennende kochte der um den Sieg gebrachte Verstappen vor Wut: "Ich hoffe, dass ich Ocon jetzt nicht begegne", schnaubte Verstappen - doch leider kam es zur Konfrontation. "Er kam zu mir, hat mich rumgeschubst", berichtete Ocon, "und die Stewards mussten ihn zurückhalten, das war nicht sehr professionell."

Auf dem offiziellen Formel-1-Twitter-Kanal erschien später ein Clip der Attacke, die die Fernsehkameras festgehalten hatten.

Strafe für Verstappen

Die Rennkommissare nahmen nach dem Vorfall eine Untersuchung auf, und verkündeten noch am Abend ihr Urteil: Verstappen muss zwei Tage Sozialarbeit leisten, da er seiner Vorbildrolle nicht gerecht geworden sei. Ocon war bereits während des Rennens mit einer Zehn-Sekunden-Strafe belegt worden.

Hamilton siegt! Mercedes holt Team-WM - Vettel weit zurück

Hamilton siegt! Mercedes holt Team-WM - Vettel weit zurück

Lewis Hamilton holt sich auch den Sieg in Brasilien und beschert Mercedes den Konstrukteurstitel. Max Verstappen wird Zweiter, Sebastian Vettel enttäuscht.

Im Rennen hatte der überrundete Ocon den zu dieser Zeit führenden Verstappen durch ein haarsträubendes Manöver den so gut wie sicheren Sieg gekostet. Der Belgier rastete danach im Bordfunk aus und schimpfte energisch über den Franzosen. (Sky Sport/sid)

Weiterempfehlen:

Mehr stories