Zum Inhalte wechseln

Sebastian Vettel tauft seinen neuen Ferrari auf Lucilla

Nach Heidi bis Kinky Kylie: Vettel tauft seinen neuen Ferrari

Sport-Informations-Dienst (SID)

19.03.2020 | 13:24 Uhr

Sebastian Vettel dreht 2020 seine Runden in Lucilla.
Image: Sebastian Vettel dreht 2020 seine Runden in Lucilla. © Getty

Sebastian Vettel will mit "Lucilla" um seine vielleicht letzte Chance bei Ferrari kämpfen. Den Namen für das neue Auto des Heppenheimers bestätigte die Scuderia am Donnerstag vor dem Saisonauftakt der Formel 1 in Melbourne.

Vettel gibt seinen Boliden traditionell Frauennamen. Erstmals hatte er 2008 einen seiner Formel-1-Wagen getauft, der Toro Rosso hieß "Julie". Bei Red Bull folgten später unter anderem "Luscious Liz" (2010) und "Hungry Heidi" (2013), sein erster Ferrari hieß "Eva" (2015). Im vergangenen Jahr war Vettel mit "Lina" unterwegs.

  1. Sebastian Vettel behandelt seine Autos wie Freundinnen. Jedes Jahr überlegt er sich neue schicke Namen. Von Luscious Liz bis Hungry Heidi ist alles mit dabei. Wir haben alle Autos und deren Namen in der Laufbahn des vierfachen Weltmeisters aufgelistet.
    Image: Jedes Jahr überlegt sich Sebastian Vettel neue schicke Namen für seinen Boliden. Von 'Hungry Heidi' bis 'Margherita' ist alles mit dabei. Wir haben alle Autos und Namen in der Laufbahn des vierfachen Weltmeisters unter die Lupe genommen. © Getty
  2. 2008: In seiner ersten vollen Saison bei Toro Rosso nannte Sebastian Vettel seinen Wagen Julie.
    Image: 2008: In seiner ersten vollen Saison bei Toro Rosso nannte Sebastian Vettel seinen Wagen 'Julie'. Mit ihr gelang ihm sein Premierensieg in der Formel 1. © Getty
  3. 2009: In seiner ersten Saison als Red Bull-Fahrer taufte er den RB5 zunächst Kate ...
    Image: 2009: Nach seinem Wechsel zu Red Bull taufte er den RB5 zunächst 'Kate' ... © Getty
  4. 2009: In seiner ersten Saison als Red Bull-Fahrer taufte er den RB5 zunächst Kate ...
    Image: ... als er allerdings beim Saisonauftakt in Melbourne crashte und ein neues Chassis notwendig war, änderte er den Namen in 'Kate's Dirty Sister'.  © Getty
  5. 2010: Auch 2010 trug das Auto des Heppenheimers zwei Namen. Zunächst Luscious Liz ...
    Image: 2010: Erneut trug das Auto des Heppenheimers zwei Namen. Zunächst 'Luscious Liz' ... © Getty
  6. ... nach dem Grand Prix von Monaco bekam Vettel ein neues Chassis , das er Randy Mandy nannte. Mit diesem wurde er erstmals Weltmeister.
    Image: ... nach dem Grand Prix von Monaco bekam Vettel ein neues Chassis , das er 'Randy Mandy' nannte. Mit dieser wurde er erstmals Weltmeister. © Getty
  7. 2011: Mit Kinky Kylie holte der Deutsche seinen zweiten WM-Titel.
    Image: 2011: Mit 'Kinky Kylie' holte der Deutsche seinen zweiten WM-Titel. © Getty
  8. 2012: Einen vergleichsweise normalen Namen trug sein Auto 2012. Mit Abbey gelang Vettel WM-Titel Nummer drei.
    Image: 2012: Einen vergleichsweise normalen Namen trug sein Auto im folgenden Jahr. Mit 'Abbey' gelang Vettel WM-Titel Nummer drei. © Getty
  9. 2013: Das letzte Mal so richtig hungrig war Vettel mit Hungry Heidi. Mit unglaublichen 13 Saisonsiegen fuhr Vettel zu seinem vierten und bislang letzten WM-Titel.
    Image: 2013: Das letzte Mal so richtig hungrig war Vettel mit 'Hungry Heidi'. Mit unglaublichen 13 Saisonsiegen fuhr Vettel zu seinem vierten und bislang letzten WM-Titel.  © Getty
  10. 2014: Zum letzten mal im Red Bull wollte Vettel mit Suzy triumphieren. Am Ende wurde es nur Rang fünf und der Abgang zu Ferrari.
    Image: 2014: Zum letzten mal im Red Bull wollte Vettel mit 'Suzy' triumphieren. Am Ende wurde es nur WM-Rang fünf und der Abgang zu Ferrari. © Getty
  11. 2015: Die erste rote Göttin taufte Vettel mit dem Namen Eva. Diese schenkte ihm drei Grand-Prix-Siege.
    Image: 2015: Die erste rote Göttin taufte Vettel 'Eva'. Diese schenkte ihm drei Grand-Prix-Siege. © Getty
  12. 2016: Pizza ist wohl schnell das Lieblingsessen Vettels geworden. Im zweiten Jahr bei den Italienern taufte er sein Auto Margherita. Der Erfolg blieb allerdings aus. Ihm gelnag kein Sieg.
    Image: 2016: Pizza wurde wohl schnell das Lieblingsessen Vettels. Im zweiten Jahr bei den Italienern taufte er sein Auto 'Margherita'. Der Erfolg blieb allerdings aus. Ihm gelang kein Sieg. © Getty
  13. 2017: Mit Gina griff Sebastian Vettel im vergangenen Jahr an. Der zweite WM-Platz lässt heuer auf noch mehr hoffen.
    Image: 2017: Mit 'Gina' griff Sebastian Vettel vor zwei Jahren an. Der zweite WM-Platz lässt in dieser Saison auf noch mehr hoffen. © Getty
  14. 2018: Heuer soll es endlich soweit sein. Vier Jahre der Titellosigkeit sind genug. Loria ist der Name von Vettels Ferrari in dieser Saison. Ob der Name auch das schönste Auto seiner Karriere betitelt, sei jedem selbst überlassen.
    Image: 2018: Auch mit Loria gelang Ferrari kein WM-Titel. Ob der Name auch das schönste Auto seiner Karriere betitelte sei jedem selbst überlassen. © Getty
  15. Sebastian Vettel testet den neuen Ferrari SF90 in Barcelona auf herz und Nieren.
    Image: 2019: Vettel fuhr mit Lina nun auf Platz fünf in der Gesamtwertung. © DPA pa

Vettels Vertrag läuft Ende dieses Jahres aus, der seines jungen Teamkollegen Charles Leclerc wurde dagegen kürzlich bis 2024 verlängert.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen: