Zum Inhalte wechseln

Vettel im zweiten Singapur-Training vor Leclerc

Großer Preis von Singapur

Sport-Informations-Dienst (SID)

26.09.2019 | 13:08 Uhr

Vettel Magnussen 0:25
Formel 1 – GP von Singapur: Vettel beschwert sich über Magnussen

Sebastian Vettel hat sich nach seinem persönlichen Horror-Wochenende von Monza mit einem kleinen Erfolgserlebnis zurückgemeldet.

Im Freitagstraining zum Großen Preis von Singapur belegte der viermalige Formel-1-Weltmeister aus Heppenheim in 1:39,591 Minuten den dritten Platz. Dabei ließ der 32-Jährige seinen zuletzt zweimal siegreichen Ferrari-Teamkollegen Charles Leclerc (1:40,018) um fast eine halbe Sekunde und drei Ränge hinter sich.

Bottas crasht. 0:48
Formel 1 – GP von Singapur: Mercedes-Pilot Bottas mit spektakulärem Trainings-Crash

Allerdings scheint Ferrari bei dem Nachtrennen (Sonntag, 14.10 Uhr live auf Sky) allenfalls Außenseiterchancen auf den Sieg zu haben. Auf einer Runde waren Weltmeister und WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton (England/Mercedes) in 1:38,773 Minuten sowie der Niederländer Max Verstappen im Red Bull in 1:38,957 Minuten ein gutes Stück schneller als der seit 23 Rennen sieglose Vettel.

Zum Durchklicken: Die F1-Cockpits für 2020

  1. Mercedes: Lewis Hamilton (Großbritannien)
    Image: Mercedes: Lewis Hamilton (Großbritannien) © Getty
  2. Mercedes: Valtteri Bottas
    Image: Mercedes: Valtteri Bottas (Finnland) © Getty
  3. Ferrari: Sebastian Vettel (Deutschland)
    Image: Ferrari: Sebastian Vettel (Deutschland) © Getty
  4. Ferrari: Charles Leclerc (Monaco)
    Image: Ferrari: Charles Leclerc (Monaco) © Getty
  5. Red Bull: Max Verstappen (Niederlande)
    Image: Red Bull: Max Verstappen (Niederlande) © Getty
  6. Renault: Daniel Ricciardo (Australien)
    Image: Renault: Daniel Ricciardo (Australien) © Getty
  7. Renault: Esteban Ocon
    Image: Renault: Esteban Ocon (Frankreich) © Getty
  8. Haas: Kevin Magnussen (Dänemark)
    Image: Haas: Kevin Magnussen (Dänemark) © Getty
  9. Haas: Romain Grosjean (Frankreich)
    Image: Haas: Romain Grosjean (Frankreich) © Getty
  10. McLaren: Carlos Sainz (Spanien)
    Image: McLaren: Carlos Sainz (Spanien) © Getty
  11. McLaren: Lando Norris (Großbritannien)
    Image: McLaren: Lando Norris (Großbritannien) © Getty
  12. Racing Point: Sergio Perez (Mexiko)
    Image: Racing Point: Sergio Perez (Mexiko) © Getty
  13. Racing Point: Lance Stroll (Kanada)
    Image: Racing Point: Lance Stroll (Kanada) © Getty
  14. Alfa Romeo: Kimi Raikkönen (Finnland)
    Image: Alfa Romeo: Kimi Raikkönen (Finnland) © Getty
  15. Williams: George Russell (Großbritannien)
    Image: Williams: George Russell (Großbritannien) © Getty

Nico Hülkenberg (Emmerich), dessen Vertrag bei Renault zum Jahresende ausläuft und nicht verlängert wird, betrieb als Achter (+1,551 Sekunden) Eigenwerbung für eines der letzten freien Cockpits in der Motorsport-Königsklasse.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen: