Zum Inhalte wechseln

Großer Preis von Österreich

VOTING: Keine Strafe gegen Verstappen - Richtige Entscheidung?

Sky Sport

10.07.2019 | 22:56 Uhr

0:34
Beim Großen Preis von Österreich kollidieren die Boliden von Max Verstappen und Charles Leclerc (Video-Länge: 0:34 Min.).

Die Formel-1-Fans wurden stundenlang vertröstet: Bleibt Max Verstappen der Sieger von Spielberg oder wird ihm für das Überholmanöver gegen Charles Leclerc eine Strafe ausgesprochen? Die Entscheidung fiel am späten Sonntagabend.

Max Verstappen bleibt der Sieger vom Grand Prix in Österreich. Die Rennkommissare haben das Überholmanöver des Jungstars der Formel 1 als ganz normalen Rennzwischenfall gewertet. Das Ergebnis wurde erst drei Stunden nach der Zieldurchfahrt von der Formel 1 bekanntgegeben.

Die richtige Entscheidung? STIMMT AB!

Was ist während des Rennens vorgefallen? Der 21-jährige Red-Bull-Pilot attackierte drei Runden vor Ende den in Führung liegenden Charles Leclerc im Ferrari und berührte den Boliden des Franzosen, der ausweichen und Verstappen letztendlich auch vorbeiziehen lassen musste.

preview image 0:49
Ferrari-Teamchef Mattia Binotto kann die Entscheidung der Rennkommissare nicht nachvollziehen. (Länge: 49 Sekunden)

Leclerc fluchte im Boxenfunk: "Was zur Hölle war das!" Die Rennleitung gab später die Antwort und ließ von einer Strafe gegen Verstappen ab.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr stories