Zum Inhalte wechseln

Welche Optionen hat Ferrari-Pilot Sebastian Vettel?

Vettel zu Mercedes: "Ein Traum" - welche Optionen bleiben noch?

Sky Sport

16.05.2020 | 23:43 Uhr

10:34
Daniel Ricciardo und Carlos Sainz steigen in ein neues Cockpit. Für welchen Rennstall Sebastian Vettel seine Runden dreht - darüber wird nun spekuliert (Video-Länge: 10:34 Min.).

Die nächsten Dominosteine sind gefallen: Daniel Ricciardo fährt 2021 für McLaren und Carlos Sainz Jr. wird künftig für Ferrari in der Formel 1 an den Start gehen. Aber in welches Cockpit wird sich nun Sebastian Vettel setzen?

Die Formel-1-Teams der Saison 2021 nehmen langsam Formen an. Mit Daniel Ricciardo zu McLaren und Carlos Sainz Jr. zu Ferrari stehen die nächsten zwei Fahrerwechsel fest. Auch Ricciardo wurde in den letzten Tagen mit der Scuderia in Verbindung gebracht. Schlussendlich zieht es den Australier aber zum britischen Rennstall.

"McLaren ist eine sehr, sehr gute Option für ihn", sagt Sky Moderator Peter Hardenacke und ergänzt: "Für Ricciardo ist es der richtige Schritt, weil Renault schon länger etliche Probleme hat. Ich kann mir vorstellen, dass das passt - es wird mit Lando Norris zumindest die lustigste Fahrerpaarung der Formel 1."

7:26
Sky Kommentator über die Fragen und Auflagen zum möglichen Neustart in der Formel 1.

Sainz wird Vettel-Nachfolger bei Ferrari

Carlos Sainz übernimmt das Cockpit von Sebastian Vettel. "Ferrari ist das Real Madrid des Fußballs. Wenn man ein Angebot erhält, muss man zugreifen", sieht der Sky Moderator einen großen Karriereschritt auf den Spanier zukommen.

Allerdings wird sich der 25-Jährige der Ferrari-Hierarchie unterordnen müssen: "Bei Ferrari wird Sainz die klare Nummer zwei hinter Charles Leclerc sein", ist Hardenacke überzeugt.

Aber es könnte sich für die Roten auszahlen: "Der Wechsel des Spaniers bringt weniger Probleme bei Ferrari mit sich. Vettel wäre auch in der neuen Saison ein gleichwertiger Kontrahent von Leclerc - jetzt gibt es eine klare Hackordnung. Es gab zudem viele Reibereien zwischen Vettel und Leclerc."

7:01
Formel 1: Sky Experte Ralf Schumacher spricht über die Wechsel von Carlos Sainz und Daniel Ricciardo sowie über die Zukunft von Mick Schumacher (Videolänge: 7:01 Min.).

Vettel & Hamilton bei Mercedes? "Ein Traum"

Aus Sicht der deutschen Brille fragen sich die Formel-1-Fans zurecht: Welche Optionen hat Sebastian Vettel? Allzu viele Möglichkeiten bleiben für den 32-Jährigen nicht. "Mercedes wäre natürlich ein Traum. Die Kombination Lewis Hamilton und Vettel hätte was. Teamchef Toto Wolff und Sebastian Vettel verstehen sich bestens. Und der Vertrag von Valtteri Bottas läuft aus", zeigt sich Hardenacke begeistert, aber dämpft gleichzeitig die Hoffnungen: "Allerdings möchte Toto Wolff auch gerne eine klare Hackordnung im Team."

Mehr dazu

Mit zehn Weltmeistertiteln in einem Team - über mehr Qualität könnte ein Rennstall wohl kaum verfügen. "Warum soll man nicht daran glauben und ein bisschen träumen?", wünscht sich Hardenacke die hochkarätige Fahrerkombination.

9:27
Formel 1: Sky Kommentator Sascha Roos spricht über das Fahrerkarussel (Videolänge: 9:27 Min).

Comeback von Hülkenberg bei Renault?

Aus dem Rennen scheint ein französischer Rennstall zu sein: "Für einen Wechsel zu Renault, da fehlt mir die Fantasie" sagt Hardenacke. "Ein Comeback von Nico Hülkenberg erscheint eher ein reales Szenario zu sein. In Spanien wird auch der Name Fernando Alonso wieder ins Gespräch bei Renault gebracht."

"Ein Karrieende des vierfachen Weltmeisters ist derzeit die wahrscheinlichste Variante", sagt Sky Experte Sascha Roos. Eine Formel 1 ohne deutschen Fahrer wäre kaum vorstellbar. Formel 2-Pilot Mick Schumacher, Sohn von Michael Schumacher, ist ein großer Hoffnungsträger für die Zukunft.

"Der Vertrag von Kimi Räikkönen bei Alfa läuft auch aus. Es könnte natürlich sein, dass Mick den Sitz ein Jahr früher übernimmt als geplant", spekuliert der Sky F1-Kommentator, glaubt aber nicht wirklich an das Szenario.

Eines wird deutlich: Für Sebastian Vettel werden die Optionen in der Formel 1 immer weniger.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr stories