Zum Inhalte wechseln

GP Russland Live

comment icon

Jetzt kommt Suzuka, was hat das mit Sotschi gemeinsam? Von 2014 bis 2017 hat nur Mercedes in Japan gewonnen, allerdings wurde Verstappen die letzten beiden Male Zweiter. Und Vettel hat in Fernost auch schon viermal gewonnen, spannender als dieser Große Preis von Russland sollte es auf jeden Fall werden. Vielen Dank für Ihr Interesse heute und noch einen schönen Sonntag.

comment icon

Keine Panik, Valtteri. Sobald der Kollege Titel Nummer 5 fix hat - und das wird eher früher denn später passieren - darf das Pendel auch wieder in seine Richtung schlagen. Für das Team war das heute pures Gold, Hamilton nimmt 50 Zähler Vorsprung mit in die letzten fünf Rennen, wir wissen alle, was das bedeutet. Und bei den Konstrukteuren sieht es jetzt auch erstmals richtig gemütlich aus, Ferrari wird wohl komplett leer ausgehen. Dafür steigt die Vorfreude auf Charles Leclerc in Rot, natürlich auch bei uns neutralen Beobachter.

comment icon

Wenig Jubel, außer natürlich bei Sauber über P7 von Charles Leclerc. Die übrigen Punkte gehen an Magnussen, Ocon und Perez. So sah die Reihenfolge auch nach dem Start aus, die Roten Bullen waren für diese Fahrer natürlich nicht zu stoppen.

checquered_flag icon

Toto Wolff hat ein Bild gemalt. Und es ist ein sehr schönes, auch wenn es Bottas und Vettel sicherlich nicht käuflich erwerben wollen. Red Bull hat die Autos von ganz hinten auf P5 und P6 gebracht, mehr kann man nicht verlangen.

comment icon

Das ist aber noch ein Highlight! Bottas fragt dezent an der Box nach, ob er jetzt allen Ernstes als Zweiter über die Ziellinie fahren soll. Das wird ihm in dieser Form bestätigt, dafür will man aber nach dem Rennen mit ihm drüber reden. Na dann!

comment icon

Dass die Sache dermaßen langweilig geworden ist, das liegt vor allem daran, dass die Ultrasofts von Verstappen und Hülkenberg überhaupt nicht funktionieren. Ich hätte wirklich gerne gesehen, was mit Hypersoft möglich gewesen wäre.

comment icon

Vettel hat beim Überrunden 1,5 Sekunden verloren und ist darüber nicht entzückt.

comment icon

Bei Hülkenberg hakt irgendwas, jetzt verliert er sogar P11 an Grosjean.

comment icon

Verstappen kommt indes Räikkönen überhaupt nicht näher.

comment icon

Vettel hält dank der cleveren Mercedes-Taktik bei 50 Punkten Rückstand auf Hamilton, hat den Kampf um Rang 2 aber noch nicht ganz aufgegeben.

comment icon

Zudem sichert P7 von Leclerc Sauber wohl endgültig den Platz in der Konstrukteurs-WM vor Williams.

comment icon

Mit dem aktuellen Ergebnis würde Bottas in der Gesamtwertung P3 von Räikkönen übernehmen, Magnussen macht einen großen Sprung von Rang 9 auf 7. Und Perez und Ocon hätten jetzt beide exakt 47 Zähler.

comment icon

15 Sekunden muss Verstappen auf Räikkönen aufholen, das wird eher nichts.

change_wheel icon

Verstappen kommt rein, aber auch das sind nur Ultrasofts. Verstehe ich ehrlich gesagt nicht ganz, sind doch nur mehr zehn Runden.

comment icon

Noch eine Runde für Verstappen, man spekuliert weiter, Räikkönen noch einkassieren zu können nach dem Stopp.

comment icon

Ein verwirrter Hülkenberg stellt fest, dass ein Red Bull führt und kann sich das nicht erklären. Das ist aber nicht sein Problem, seines ist, dass er die Force India nicht einholt und der Reifenvorteil hält nicht ewig.

comment icon

Hülkenberg übrigens auch nur Ultrasoft, damit ist Verstappen die letzte Option auf Hypersoft.

change_wheel icon

Jetzt kommt erst einmal Ricciardo rein. Nur Ultrasoft, aber auch eine neue Nase. Der Vorsprung auf Leclerc ist groß genug, er bleibt Sechster.

comment icon

Verstappen bleibt noch einmal draußen.

comment icon

Hülkenberg muss nun also erst Perez und dann Ocon überholen. Dabei geht es allerdings nur um die Plätze 9 bis 11.

change_wheel icon

Bei Red Bull bewegt sich was in der Box. Und Hülkenberg ist schon dran, sofort erfolgt der Platztausch bei Force India.

comment icon

Ocon bekommt auch den Funkspruch, dass er den Platz von Perez nach dem Boxenstopp von Hülkenberg zurückbekommen wird. Dies bestätigt er freudig.

comment icon

Perez bekommt schon mal den dezenten Hinweis, dass er Ocon bald wieder vorbeilassen muss. Magnussen hat beide Force India im Griff, Hülkenberg spekuliert definitiv auf Hypersoft.

comment icon

Die Rundenzeiten sind bei Hamilton aber absolut in Ordnung.

mechanical icon

Hamilton meldet Verzögerungen beim Beschleunigen, die Blasenbildung bei den Reifen rechts ist auch nicht von der Hand zu weisen.

comment icon

Aktuell sind alle 18 verbliebenen Fahrer auf Soft unterwegs. Hülkenberg, Sainz und Verstappen werden das natürlich nicht beibehalten.

comment icon

Wenn Verstappen wirklich Hypersoft will, dann muss er noch ein paar Runden durchhalten. Aber ich sehe hier keine Strategie, die mehr als P5 bringen könnte.

comment icon

Bottas ist jetzt natürlich nicht überglücklich, aber ihm wird mitgeteilt, dass es ein Reifenrisiko bei Hamilton gibt. Und Risiken sind dazu da, um minimiert zu werden. Jetzt also schön die Bremse für Vettel machen.

overtake icon

Jetzt wird auch Force India aktiv, Ocon hat Magnussen drei Runden lang nicht einkassiert, somit ist jetzt Perez dran. Schafft er es auch nicht, dann wird die Sache rückgängig gemacht.

comment icon

Gab klare Ansage von der Box, in Kurve 13 muss er Lewis vorbeilassen. So unitalienisch professionell, aber ich halte es für ausgeschlossen, dass beim Sportkameraden Arrivabene irgendwann ein Lerneffekt einsetzt.

overtake icon

Hoppla, Platztausch bei Mercedes. Das hat sich ja überhaupt nicht angedeutet.

comment icon

Sainz und Grosjean mit einem Duell um P12, das in der Tat grenzwertig ist. Ich würde fast eine Strafe für den Franzosen mutmaßen.

comment icon

Bottas schließt zu Verstappen auf, Riccardo wird das Rennen wohl auf P6 beenden.

comment icon

Die Rennleitung hat sich Vettels verzweifelte Abwehrversuche gegen Hamilton noch einmal angeschaut, aber keine Strafen ausgesprochen. Das wäre auch lächerlich gewesen.

comment icon

Zumindest wird Ocon jetzt aufgefordert, in den nächsten drei Runden mehr Druck zu machen. Und tunlichst Magnussen zu überholen, das füge ich mal dezent hinzu.

comment icon

Die Antwort fällt etwas kryptisch aus, mal sehen, wie Perez diese auslegt.

comment icon

Neue Regeln bekanntlich bei Force India, Perez und Ocon dürfen sich nicht mehr beflegeln. Daher fragt der Mexikaner ganz brav bei der Box nach, ob der pushen und Ocon überholen darf.

comment icon

Interessant wird es aber, was die Renault-Taktik bringt. Hülkenberg mit seinen Softs auf P7, mal sehen, ob er nach dem Reifenwechsel noch um die Punkte mitfahren kann.

comment icon

Auf der Strecke führen zwar Verstappen und Ricciardo, aber das ist nichts, was Mercedes auch nur annähernd Sorgen bereitet. Zwar könnte man mit Soft auch durchfahren, aber es müssen ja zwei unterschiedlich Reifentypen verwendet werden.

overtake icon

Kurze Beschwerde bei der Box, wie das passieren konnte, dann nimmt Hamilton die Sache wieder selbst in der Hand, links-rechts antäuschen in Kurve 2, dann in Kurve 4 innen vorbei. Weltmeisterlich!

change_wheel icon

Hamilton ist natürlich der Mann für die eine, ganz schnelle Runde. Aber die reicht nicht, Vettel geht hauchdünn vorbei, weil er natürlich mit den frischen Reifen auch zaubern konnte.

change_wheel icon

Overcut bringt also nichts, dementsprechend probiert Ferrari den Undercut mit Vettel.

change_wheel icon

Jetzt auch Perez! Alle gehen vorbei, inklusive Ocon.

change_wheel icon

Oha, Bottas kommt schon rein, das wäre mit Ultrasoft eher nicht notwendig. Natürlich jetzt auch Soft für ihn.

comment icon

Damit bleibt nur mehr offen, ob Perez den Overcut schafft. Wir sind gespannt, er dreht zumindest eine weitere Runde.

change_wheel icon

Jetzt folgt Leclerc, der bleibt vor Magnussen. Auch Ocon war beim Reifenservice, der kommt nicht am Dänen vorbei.

change_wheel icon

Magnussen wechselt auf Softs, das ist ein Undercut gegen Force India.

out icon

Beide Toro Rosso sind in der Box geblieben, das war fast zu erwarten.

overtake icon

Schon passiert. Kann natürlich später schon noch interessant werden für den Niederländer. Fährt er lange genug Soft, dann kann er ganz zum Schluss vielleicht sogar mit Hypersoft randalieren.

overtake icon

Verstappen an Magnussen vorbei, jetzt noch Leclerc, dann ist die Party für ihn aber zu Ende.

pit icon

Alonso wechselt auf Soft, beide Toro Rosso auch in der Box, aber das sind keine regulären Stopps.

overtake icon

Verstappen ist nicht zu stoppen. Zumindest von Grosjean und den Force India nicht.

comment icon

Gasly, der schneckenlangsam gestartet ist, mit einem Dreher. So wie auch Kollege Hartley, das wird heute nichts für Toro Rosso mit Punkten, diese frühe Prognose wage ich bedenkenlos.

overtake icon

Verstappen pflügt mit seinen Softs durch das Feld. Das ist jetzt schon Ericsson, der ihm P10 überlassen muss.

overtake icon

Magnussen muss den Konter hinnehmen und wird prompt sofort von Ocon attackiert. Die Duelle in der zweiten Reihe könnte heute die deutlich interessanteren werden.

overtake icon

Wird jetzt aber von Magnussen wieder einkassiert, das Duell ist aber noch nicht vorbei.

comment icon

Keine Veränderungen in den Top 4, Leclerc hat sich allerdings auf P5 vorgekämpft.

comment icon

Bottas kommt besser weg als Hamilton, aber der hat erst Vettel im Griff, kann dann aber doch noch auch den Teamkollegen anreifen. Aber nur mit gebremstem Schaum.

stop_go icon

Grün!

comment icon

Verstappen doch nicht Letzter, Hartley muss von ganz hinten auf die Reise gehen. Hat Toro Rosso offenbar doch noch mehr umgebaut als geplant.

comment icon

Und schon geht es in die Aufwärmrunde. Wir sehen einmal mehr, wie weit der Weg bis Kurve 1 ist, das ist die Chance für Vettel, die er tunlichst so nutzen sollte, wie es Bottas im Vorjahr aus der zweiten Reihe tat.

comment icon

DRS wird wichtig, denn Überholvorgänge sind ohne kaum machbar. Kein Thema ist hingegen das Wetter, weiter kein Regen in Sicht. Und mehr Sonne als Wolken derzeit, somit sehr angenehme 23 Grad. Am Vormittag gab es auch ein paar handgezählte Regentropfen, aber die können wir geflissentlich ignorieren.

comment icon

Keine dritte DRS-Zone in Sotschi, hier bietet sich auch kein Streckenteil wirklich dafür an. Die erste Zone ist nach der Startkurve, der Messpunkt direkt davor. Schwung holen kann man hier genug, denn Kurve 1 ist eine Vollgaskurve. Nach dem Geschlängel um die Olympiahallen folgt dann auf der Gegengerade die zweite DRS-Zone, auch diese lässt eigentlich keine Wünsche offen.

comment icon

Sainz und Hülkenberg wollten nicht auf Hypersoft starten und haben daher auf Q2 verzichtet. Stehen jetzt aber trotzdem in Reihe 6 und haben die freie Reifenwahl. Mercedes und Ferrari haben allerdings ihrerseits Q2 mit Ultrasoft bestritten, diesen Reifen wird man wohl nach rund einem Drittel des Rennens in Softs tauschen.

comment icon

Das ist heute gar nicht notwendig, Bottas und Hamilton blocken Reihe 1, auch wenn in ungewohnter Reihenfolge. Dahinter Ferrari, aber nicht Red Bull. Intensiver Teiletausch lässt Ricciardo und Verstappen von ganz hinten starten. Nicht ganz so viel verbaut wurde bei Alonso, Hartley und Gasly regelwidrig neu verbaut, aber auch hier heißt es, P16 bis P18 einzunehmen.

comment icon

Wie schön für Mercedes, dass Hamilton schon vorher 40 Zähler Vorsprung auf Vettel herausarbeiten konnte, in der Konstrukteurswertung sieht es nicht viel schlechter aus. Zudem ist man in Russland immer noch unbesiegt, bei den beiden Rennen 1917 und 1918 gewann ein Benz-Fahrzeit, von 2014 bis 2017 war dann das heutige Mercedes-Team erfolgreich. Bottas im Vorjahr nach einem überragenden Startmanöver gegen Vettel und Räikkönen.

comment icon

Heuer ist vieles anders an der Schwarzmeerküste. Die Formel 1 gastiert im Sochi Autodrom nicht wie in 2017 zu Saisonbeginn, sondern im letzten Drittel, sprich, es ist die Zeit der Vorentscheidungen.

comment icon

Herzlich willkommen in Sochi zum Großen Preis von Russland.