Zum Inhalte wechseln

FC Arsenal - Norwich City

England, Premier League

FC Arsenal 4

  • P Aubameyang 33', 67'
  • G Xhaka 37'
  • C Soares 81'

Norwich City 0

    Live-Kommentar

    comment icon

    Damit verabschiede ich mich aus dem Emirates Stadium. Ich bedanke mich für Ihr Interesse und wünsche noch einen schönen Abend. Falls Sie von englischem Spitzenfußball noch nicht genug haben, empfehle ich Ihnen im Ticker nebenan das Londoner Derby zwischen West Ham und Chelsea (21:15 Uhr). Viel Spaß und bis zum nächsten Mal, Goodbye!

    comment icon

    Norwich City auf der anderen Seite bleibt das Schlusslicht der Premier League, das Team von Daniel Farke hat nun nur noch sechs Spieltage Zeit, um mindestens sechs Punkte Rückstand aufzuholen. Für The Canaries geht es am Samstag mit dem Heimspiel gegen Brighton and Hove Albion (Platz 15) weiter (13:30 Uhr).

    comment icon

    Damit springen die Gunners vorübergehend auf Platz 7 (46 Punkte), vorbei an Burnley (45), Sheffield (44) und Tottenham (45). Die Spurs und Sheffield sind morgen im direkten Aufeinandertreffen im Einsatz (19:00 Uhr, live bei uns im Ticker). Die nächsten Aufgaben von Arsenal haben es wie bereits angedeutet in sich: Wolverhampton (Samstag, 18:30 Uhr), Leicester City (Dienstag, 7. Juli), Tottenham (So., 12. Juli) und Liverpool (Mi., 15, Juli).

    comment icon

    Unter dem Strich fällt der Sieg der Gunners im ersten Heimspiel seit dem Re-Start etwas zu hoch aus. Zwar hat Arsenal das Spiel im ersten Durchgang - mit Ausnahme eines Pfostenkrachers von Godfrey (20. Minute) - nach Belieben kontrolliert und zur Pause hochverdient 2:0 gefüht. Doch nach dem Seitenwechsel spielte lange nur der Gast aus Norfolk, der sich aber nicht belohnen konnte - mit einem zweiten dicken, dicken Patzer Arsenal zum 3:0 einlud. Danach war die Messe gelesen und die Londoner hätten das Ergebnis sogar noch weiter in die Höhe schrauben können.

    full_time icon

    Dann ist Schluss! Arsenal schießt Norwich 4:0 ab.

    yellow_card icon

    Marco Stiepermann verdient sich noch eine Gelbe Karte für ein Foul an Eddie Nketiah, für den 29-Jährigen persönlich ist es Nummer 5.

    comment icon

    Drei Minuten werden noch nachgespielt. Pro forma, versteht sich.

    comment icon

    Arsenal schiebt sich nun in Ruhe die Kugel zu, so biegt man auch den Ballbesitz wieder in die gewünschte Richtung. Passieren wird hier wohl nichts mehr.

    yellow_card icon

    Mario Vrancic, den Sie vielleicht noch aus Mainz, Dortmund, Paderborn und vor allem Darmstadt kennen, kommt gegen Willock zu spät und sieht seine dritte Gelbe Karte.

    comment icon

    Fast das fünfte Tor! Nketiah bittet links vor der Box zum Tanz, spielt drei Verteidiger schwindelig und legt ab für Willock, der aus zentraler Position knapp rechts am Kasten vorbei zirkelt.

    substitution icon

    Feierabend für Aubameyang, der Gabuner übergibt die Kapitänsbinde an David Luiz und seinen Platz an Nicolas Pepe.

    goal icon

    TOOOOOR! FC ARSENAL - Norwich City 4:0! Was für ein Einstand! Nach einem Eckball von der rechten Seite kommt der zweite Ball zu Cedric Soares, der halbrechts vor dem Strafraum einfach draufhält. Leicht abgefälscht schlägt die Pille unhaltbar unten rechts ein, der Portugiese, im Winter von Southampton gekommen, trifft direkt bei seinem ersten Einsatz für Arsenal.

    comment icon

    Arsenal kann nun in der Schlussphase natürlich ein paar Körner sparen und muss nicht fürchten, dass Norwich - zur Erinnerung, das ist die schlechteste Offensive der Liga - hier noch ein Wunder heraufbeschwört. Das Restprogramm der Gunners hat es ja durchaus in sich: Wolverhampton (Rang 6) am Samstag, Leicester City am Dienstag (3), Tottenham am Sonntag (8) und dann kommt am Mittwoch in zwei Wochen der frischgebackene Meister Liverpool nach London.

    substitution icon

    ... außerdem feiert Cedric Soares sein Gunners-Debüt in der Premier League, für ihn macht Hector Bellerin Platz.

    substitution icon

    Auch Arteta wechselt doppelt. Für Alexandre Lacazette kommt Edward Nketiah neu ins Spiel ...

    substitution icon

    ... und mit Marco Stiepermann kommt ein weiterer Ex-Fürther für Todd Cantwell.

    substitution icon

    Während der Verletzungsunterbrechung nimmt Farke seine letzten beiden Wechsel vor. Lukas Rupp macht Platz für Mario Vrancic ...

    highlight icon

    Godfrey hatte es eben noch einmal aus der Distanz probiert, wurde aber geblockt. Nun ist die Partie kurz unterbrochen, weil David Luiz nach einem Zusammenprall mit Cantwell liegen geblieben ist und behandelt werden muss.

    comment icon

    Wie viel Moral steckt nun noch in der Mannschaft von Daniel Farke? Eigentlich darf diese Frage nach den ersten 22 Minuten in der zweiten Halbzeit natürlich nicht gestellt werden, denn Einsatzbereitschaft und Wille haben definitiv gestimmt, doch bei noch sechs ausstehenden Ligaspielen und sechs Punkten Rückstand auf das rettende Ufer, darf sie dann doch gestellt werden.

    comment icon

    Damit ist das Spiel nun natürlich endgültig entschieden. Norwich hat in der zweiten Halbzeit alles, aber wirklich alles reingeworfen, was man als Tabellenletzter gegen ein (ehemaliges?) internationales Schwergewicht eben aufbieten kann - und wurde dafür nicht belohnt. Stattdessen ist es der zweite XXL-Bock, der Aubameyang zum zweiten Tor einlädt. Zur Erinnerung: Der Gabuner hatte auch im Hinspiel doppelt getroffen (2:2).

    goal icon

    TOOOOOR! FC ARSENAL - Norwich City 3:0! Natürlich! Einmal gemeckert, schon klingelt es - aber was ist das wieder für ein haarsträubender, individueller Fehler, dieses Mal von Josip Drmic? Der ehemalige Nürnberger spielt einen Ball von der rechten Seitenlinie blind in die Mitte - und serviert damit perfekt in den Lauf von Pierre-Emerick Aubameyang, der dort als einziger Spieler weit und breit im Strafraum steht, Krul nach Uhrzeit und Lieblingsfarbe fragen kann und locker unten links einschiebt. Wahnsinn!

    comment icon

    Arsenal hat im zweiten Spielabschnitt bislang nur rund 30 Prozent Ballbesitz noch gar keinen Abschluss. Und das gegen den Tabellenletzten! Was ist der Plan der Londoner?

    yellow_card icon

    Bezeichnend: Es gibt die Gelbe Karte gegen Arsenals Keeper Emiliano Martínez wegen Zeitspiels. Bei 2:0-Führung gegen das Schlusslicht nach 63 Minuten.

    comment icon

    Es spielt weiter nur Norwich! Rupp leitet auf der rechten Seite ein, Cantwell steckt in die Box durch und Aarons startet. Aber Holding hat hervorragend aufgepasst und stellt den Körper dazwischen, Abstoß!

    highlight icon

    Hui, jetzt wird es kniffelig, für alle Beteiligten! Cantwell will rechts in den Strafraum eindringen und wird von Kolasinac zu Fall gebracht. Norwich fordert Elfmeter, Arsenal winkt ab und Peter Bankes lässt auch weiterspielen - bekommt aber wohl ein Signal auf das Ohr und lässt Martinez das Spiel erst einmal nicht fortsetzen.

    substitution icon

    Mikel Arteta, übrigens ehemaliger Pep-Guardiola-Schüler, kann mit dem Auftritt seiner Elf nicht zufrieden sein. Joe Willock kommt deshalb nun für Reiss Nelson.

    comment icon

    Nun aber der erste Gegenstoß der Gunners, die jetzt natürlich deutlich mehr Räume in der Offensive vorfinden. Nach einer schnellen Kombination wird Bellerin rechts in der Box an die Grundlinie geschickt, wo der Spanier mit seiner Hereingabe aber im Verkehr stecken bleibt.

    comment icon

    Eine Wahnsinnszahl zu diesen ersten Minuten? Norwich hat bislang 77 Prozent Ballbesitz (in Worten: na Hoppla!). Im ersten Durchgang waren es noch knapp über 40 Prozent. Da bekommt sogar Pep Guardiola steife Ohren, wenn er das hört.

    comment icon

    Die ersten zehn Minuten des zweiten Durchgangs gehören ganz klar den Gästen, die hier wie ausgewechselt aus der Kabine gekommen sind. Arsenal muss höllisch aufpassen, dass dieses Spiel nicht doch noch kippt.

    comment icon

    Wieder die Kanarienvögel! Hernandez hat auf der linken Seite viel Platz, marschiert ins Zentrum und umkurvt dabei auch noch Xhaka, der sich zu leicht abschütteln lässt. Der wuchtige Abschluss jagt dann aber doch deutlich über den Kasten.

    comment icon

    Norwich hat sich etwas vorgenommen für die zweiten 45 Minuten - es bleibt ihnen aber auch nichts anderes übrig, wollen sie die Klasse noch halten. Links vor dem Strafraum liegt der Ball für einen Freistoß bereit, doch die Hereingabe ist zu lang und segelt über alle Köpfe hinweg ins Toraus.

    highlight icon

    Und die Gäste haben direkt eine erste Großchance! Der eben eingewechselte Idah wird halbrechts vor dem Strafraum in Szene gesetzt, biegt ins Zentrum ab - doch den scharfen Flachschuss auf das rechte untere Eck fischt sich Martinez im Nachfassen vor der Torlinie.

    match_start icon

    Und damit rein in den zweiten Spielabschnitt, die Gäste stoßen an.

    substitution icon

    Außerdem macht Shkodran Mustafi auf Seiten der Hausherren Platz für Rob Holding.

    substitution icon

    ... und anstelle von Top-Torjäger Teemu Pukki stürmt nun der ehemalige Bundesliga-Spieler Josip Drmic.

    substitution icon

    ... Adam Idah ersetzt Tom Trybull im zweiten Durchgang ...

    substitution icon

    Daniel Farke wechselt  zur Pause dreifach! Onel Hernandez kommt für Emiliano Buendia ...

    half_time icon

    Über diesen Eckball hüllen wir den Mantel des Schweigens, das ist vor allem zum Schutze des ausführenden Spieler. Pause!

    highlight icon

    Und dann strafen sie mich beinahe Lügen! McLean zirkelt einen Freistoß aus 30 Metern zentraler Position auf das rechte obere Eck, aber Leno-Vertreter Martinez pariert stark zur Ecke.

    comment icon

    Zwei Minuten werden nachgespielt. Hinsichtlich der beiden Treffer und der Trinkpause ist das für englische Verhältnisse fast schon zu wenig. Aber die Messe scheint ohnehin bereits gelesen, zumindest macht es nicht den Anschein, als könne Norwich dem Gastgeber vor der Pause noch etwas entgegensetzen.

    comment icon

    Mit den drei Punkten würden die Londoner übrigens vorübergehend auf Rang 7 springen. Tottenham und Sheffield spielen erst morgen (im direkten Duell) und Burnley hatte seine Partie am 32. Spieltag bereits.

    comment icon

    Haben die Gunners mit diesem Doppelschlag das Spiel bereits entschieden? Die Kanarienvögel kommen weiterhin nicht aus der Deckung und stehen mit zehn Mann am und im eigenen Strafraum. Nur Pukki lauert vorne - allerdings auf verlorenem Posten.

    goal icon

    TOOOOOR! FC ARSENAL - Norwich City 2:0! Wohl eher nicht, denn Arsenal spielt den nächsten Angriff ganz stark zu Ende! Mit einem hohen Diagonalball wird Tierney auf der linken Seite in Szene gesetzt, der sofort an die Grundlinie für  Aubameyang durchsteckt. Der Gabuner legt ins Zentrum ab, wo Granit Xhaka einläuft und durch die Beine von Krul trifft. Erstes Saisontor für den Schweizer!

    comment icon

    Vorlage Pierre-Emerick Aubameyang

    comment icon

    Norwich City hat einige Tiefstwerte in der Premier League in dieser Saison: die wenigsten Siege (5), die meisten Niederlagen (20), die wenigsten Treffer (25) - und nach Rückstand IMMER verloren (18 Spiele). Gelingt heute der Turnaround?

    comment icon

    Für Aubameyang war es das 50. Tor in der Premier League im 79. Spiel. Nur fünf Spieler haben in Englands Geschichte weniger Partien gebraucht, um diese Marke zu knacken!

    goal icon

    TOOOOOR! FC ARSENAL - Norwich City 1:0! Über eine halbe Stunde beißt sich Arsenal die Zähne an Norwich aus - dann gibt es das Gastgeschenk von Keeper Krul, mit Schleife und den besten Glückwünschen. Der Schlussmann der Gäste will Pierre-Emerick Aubameyang mit einem Haken ausspielen, doch der Gabuner hat den Braten gerochen, nimmt dem Niederländer die Kugel ab und schiebt locker zu seinem 18. Saisontor ein.

    comment icon

    Nach dem Freistoß braucht Arsenal ein paar Stationen, ehe es gefährlich wird. Nelson serviert flach von der linken Seite an den ersten Pfosten, wo Lacazette das Leder nicht voll trifft und es am Kasten vorbeischiebt.

    yellow_card icon

    Die Intensität der Partie nimmt zu! Ceballos holt die Kugel stark im Gegenpressing zurück und wird von Lukas Rupp dann hart von hinten umgesenst. Dafür sieht der ehemalige Hoffenheimer seine erste Gelbe Karte in der Premier League.

    comment icon

    Buendia und Lacazette gehen rund 30 Meter halblinks vor dem Strafraum der Gäste beide mit dem langen Bein zum Ball, der Franzose ist einen Tick schneller und zieht dadurch den Freistoß aus interessanter Position. David Luiz übernimmt diesen, schießt aber kläglich schwach in die Arme von Krul.

    yellow_card icon

    Cantwell hat sich in der Trinkpause offenbar mit Godfrey unterhalten, denn jetzt versucht er den Distanzknaller aus rund 35 Metern. Der Versuch wird jedoch geblockt, den Konter muss Kenny McLean mit dem taktischen, langen Bein gegen Ceballos stoppen. Dafür sieht der Schotte seine fünfte Gelbe Karte.

    comment icon

    Dann gibt es eine kurze Trinkpause im Emirates Stadium. Hoffen wir, dass die Partie dadurch nicht ihr eben gewonnenes Tempo direkt wieder verliert. Den Eindruck hatte ich zuletzt oft bei vielen internationalen Spielen.

    comment icon

    Das Spiel nimmt etwas Fahrt auf! Lacazette geht mit Tempo im Gegenstoß auf das Abwehrzentrum zu, Godfrey kommt aus der Abwehrkette und stellt den Franzosen, doch die Kugel prallt nach rechts zu Nelson, der mit Übersicht in den Strafraum chipt. Godfrey steht nach seiner guten Abwehraktion mit dem Rücken zum eigenen Tor, während Lacazette durchlaufen kann - doch der Kopfball ist harmlos und landet in den Armen von Krul.

    highlight icon

    Wow! Aus dem Nichts geht Norwich beinahe in Führung - mit einem Sensationstor. Ben Godfrey packt aus rund 40 Metern den Hammer aus und strahlt eine Rakete an den linken Pfosten, dass Emiliano Martinez jetzt noch die Ohren klingeln. Was für ein Pfund!

    comment icon

    Dies lässt sich natürlich auch mit den Zahlen nach knapp 20 Minuten sehr gut veranschaulichen: Arsenal hat über 60 Prozent Ballbesitz, eine starke Passquote (rund 90 Prozent der Pässe kommen an) - aber nur einen einzigen Torschuss. Auch die Zweikampfquote fällt übrigens ähnlich deutlich wie der Ballbesitz zugunsten der Hausherren aus.

    comment icon

    Die Herangehensweise der Londoner ist so in der ersten Viertelstunde durchaus sehr vielversprechend. Die Hausherren lassen Ball und Gegner laufen und zeigen sich sehr variabel in ihrem Spiel. Nur bieten die Kanarienvögel bislang überhaupt nichts an, so muss Arsenal viel in die Breite spielen und kommt nur selten in die Spitze.

    comment icon

    Lief in der Anfangsphase noch jeder Angriff der Gunners über die linke Seite, wird mittlerweile eifrig die rechte Außenbahn beackert. Erst wird Lacazette jedoch nicht mit der Hereingabe gefunden und begeht anschließend das Stürmerfoul, im nächsten Anlauf rennt sich Nelson im dichten Abwehrverbund fest.

    highlight icon

    Erste dicke Chance! Aubameyang wird links vor dem Strafraum in Szene gesetzt, schlägt einen Haken ins Zentrum und zieht wuchtig ab. Krul kann den Schuss ins lange Eck aber zur Seite abwehren.

    comment icon

    Für Arsenal ist es das erste Heimspiel seit dem Re-Start, alle vier Partien zuletzt fanden auswärts statt. Und die Gunners sind früh bemüht, dem Spiel ihren Stempel aufzudrücken und klarzustellen, wer der Herr im Haus ist.

    comment icon

    Dann taucht Norwich mal in der Offensive auf, nach einem Konter wird sofort Pukki in der Spitze mit einem Steilpass gesucht. Die Fahne des Assistenten geht aber schnell hoch, keine Gefahr für Arsenal.

    comment icon

    Bei Arsenal läuft in den ersten Minuten alles über die linke Außenbahn. Buendia hilft dieses Mal aber hinten aus und klaut Tierney stark den Ball.

    comment icon

    Die Gunners starten gleich mit hohem Tempo, die erste Hereingabe kommt von der linken Seite durch Tierney. Mit viel Mühe kann Norwich klären, ohne dabei aber selbst in Ballbesitz zu gelangen. Sofort attackieren die Hausherren erneut, Krul fängt die nächste Flanke aber sicher.

    match_start icon

    Dann geht es los! Peter Bankes gibt die Partie frei, Arsenal stößt an.

    comment icon

    Wie Sie das aus sämtlichen Ländern und Ligen kennen, gibt es auch im Emirates Stadium vor Beginn eine Schweigeminute zu Ehren der Opfer der Corona-Pandemie, außerdem knien alle Spieler geschlossen im Sinne der Black-Lives-Matter-Aktion nieder und halten kurz inne, ein Zeichen gegen Rassismus.

    comment icon

    Im Hinspiel aber war der Klub aus Norfolk nah dran an einem Sieg und verzeichnete immerhin einen Achtungserfolg.  Zur Pause führte die Farke-Truppe nach Treffern von Pukki und Cantwell sogar 2:1, erst nach einer Stunde traf Aubameyang, im ersten Durchgang bereits per Elfmeter erfolgreich, zum 2:2-Endstand.

    comment icon

    Allerdings fehlt es den Kanarienvögeln auch an der Form, seit dem Re-Start setzte es drei Pleiten in Liga und Pokal, nur beim 1:2 gegen Manchester United am vergangenen Wochenende im FA Cup gelang ein Treffer. In der Premier League hat Norwich nur eine der vergangenen acht Partien gewinnen können (6 Niederlagen).

    comment icon

    Sorgen und Tabellenregionen, die man sich bei Norwich wünschen würde. The Canaries sind mit nur 21 Pünktchen nach 31 Spieltagen abgeschlagen Letzter, das rettende Ufer ist aber wenigstens auch hier noch in Sicht: Mit West Ham, Sunderland und Aston Villa hat das Trio vor Daniel Farkes Team nur sechs Punkte Vorsprung, auch Watford (28) auf Platz 16 ist noch lange nicht aus dem Schneider.

    comment icon

    In der Tabelle liegt man trotz des Dreiers bei den Saints noch immer im Mittelfeld des Tableaus. Mit 43 Zählern belegt das Team von Mikel Arteta Rang 10. Immerhin sind aber noch immer große Sprünge nach oben möglich, Tottenham auf Platz 7 ist nur zwei Punkte entfernt. Auf die Wolves auf dem 6. Rang fehlen aber bereits neun Zähler.

    comment icon

    Die Gunners haben sich vom Fehlstart nach der Zwangspause (Niederlagen gegen Manchester City sowie Brighton and Hove Albion) gut erholt und zuletzt in der Liga bei Southampton (2:0) und im FA Cup bei Sheffield (2:1) zwei Siege eingefahren.

    comment icon

    Nach dem Last-Minute-Sieg im FA Cup am vergangenen Wochenende gegen Sheffield (2:1) tauscht Arteta damit viermal: Maitland-Niles, Willock, Saka und Pepe sitzen allesamt auf der Bank, dafür starten heute Aubameyang, Nelson, Bellerin und der Siegtorschütze aus dem Pokalspiel, Dani Ceballos. Mesut Özil steht nicht im Kader der Gunners.

    comment icon

    Bei Arsenal will Mikel Arteta mit diesen elf Spielern den dritten Pflichtspielsieg in Serie einfahren: Martinez - Kolasinac, David Luiz, Mustafi - Bellerin, Ceballos, Xhaka, Tierney - Nelson, Lacazette, Aubameyang.

    comment icon

    Nach dem Ausscheiden im FA Cup am zurückliegenden Wochenende gegen Manchester United (1:2 nach Verlängerung) nimmt Farke nur einen Wechsel vor. Der ehemalige Fürther und Sankt-Paulianer Tom Trybull spielt anstelle des gesperrten Ex-Nürnbergers und -Wolfsburgers Timm Klose. 

    comment icon

    Wie gewohnt blicken wir zunächst auf die Aufstellungen und beginnen bei den Gästen. Norwichs Daniel Farke vertraut auf diese Startelf: Krul - Aarons, Godfrey, Tettey, Lewis - Trybull - Buendia, Rupp, McLean, Cantwell - Pukki.

    comment icon

    25 Jahre ist es her, dass Arsenal letztmals am Ende einer Saison nicht unter den ersten sechs Plätzen der Premier League zu finden war - in der Spielzeit 1994/95 belegte man in der Endabrechnung nur Rang 12. Doch in diesem Jahr droht den Gunners der Sturz aus Englands Top-6. Es sei denn, die Londoner starten gegen das Schlusslicht der Liga eine große Aufholjagd. Let's go!

    comment icon

    Herzlich willkommen in der Premier League zur Begegnung des 32. Spieltages zwischen dem FC Arsenal und Norwich City.