Zum Inhalte wechseln

1. FC Köln: Nachfolger für Anthony Modeste, drei Kandidaten auf der Liste

Modeste-Nachfolge: Auch RB-Angreifer & Ex-Köln-Stürmer Kandidaten

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Anthony Modeste ist der neue Stürmer bei Borussia Dortmund, doch wer wird jetzt sein Nachfolger beim 1. FC Köln?

Der 1. FC Köln muss sich nach dem Abgang von Anthony Modeste auf die Suche nach einem Ersatz machen. Drei mögliche Stürmer hat der FC im Auge.

Wenige Stunden vor dem Bundesliga-Auftakt gegen den FC Schalke 04 hat der 1. FC Köln seinen Goalgetter verloren. Anthony Modeste wechselte zu Borussia Dortmund und der FC muss sich jetzt wohl auf Stürmersüche begeben.

Geschäftsführer Sport Christian Keller will zwar noch nicht hundertprozentig bestätigen, dass die Kölner nochmal auf dem Transfermarkt aktiv werden.

"Jeder Mannschaft tut ein Knipser gut. Schauen wir mal, ob wir Spieler hier haben, die knipsen können, dann entscheiden wir, ob wir noch jemanden brauchen", sagte Keller im im Sky Interview.

Aber ein Blick in den aktuellen Kader zeigt, dass Handlungsbedarf besteht. Beim 3:1-Sieg gegen Schalke spielte Florian Dietz in der Sturmspitze. Der 1,90 Meter-Mann ähnelt Modeste zwar körperlich, hat aber zuvor ausschließlich für Kölns zweite Mannschaft in der Regionalliga gespielt.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Dich über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Am Finanziellen soll ein Transfer laut Keller aber nicht scheitern: "Wenn wir jemanden verpflichten wollen, dann sind wir auch finanziell dazu in der Lage."

Drei mögliche Kandidaten hat der FC als Nachfolger für Modeste im Auge:

Mehr Fußball

1. Jhon Cordoba

Der Kolumbianer hat Modeste schon einmal ersetzt. 2017 kam er für 17 Millionen Euro aus Mainz. Bis 2020 erzielte der Angreifer 33 Tore in 78 Ligaeinsätzen für die Kölner.

Cordoba zieht es nach Sky Informationen zurück in die Bundesliga, am liebsten zum 1. FC Köln. Für eine Rückkehr zur Geißbock-Elf würde er sogar auf Gehalt verzichten.

Der 29-jährige wäre für die Geißbock-Elf sofort verfügbar. Seinen Vertrag beim russischen Erstligisten FK Krasnodar könnte er nach dem Angriffskrieg auf die Ukraine aussetzen. Das Problem dürfte allerdings Cordobas Gehalt sein, das aktuell bei 3,2 Millionen Euro netto liegt.

Angesprochen auf das Interesse von Cordoba sagt Keller: "Das zeigt doch nur, dass der FC ein ganz interessanter Klub ist."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Nach dem Abgang von Anthony Modeste zum BVB kursieren einige Gerüchte um potentielle Neuverpflichtungen beim FC Köln. Geschäftsführer Christian Keller nimmt dazu am Sky Mikrofon Stellung.

2. Branimir Hrgota

Der Angreifer vom Zweitligisten Greuther Fürth erfüllt ebenfalls das Anforderungsprofil des klassischen Mittelstürmers. Er verfügt über die Erfahrung von 137 Bundesliga-Spielen für Mönchengladbach, Fürth und Frankfurt und bräuchte keine lange Eingewöhnungszeit. Der Schwede befindet sich voll im Spiel- und Trainingsrhythmus.

Trainer Steffen Baumgart soll Hrgotas Qualitäten sehr schätzen.

3. Alexander Sörloth

Der Leipziger gehört ebenfalls zu den Kandidaten, mit denen sich die Kölner beschäftigen.

Nach der Verpflichtung von Timo Werner ist seine Perspektive im RB-Angriff fraglich, die Chancen auf Einsatzzeit hinter Werner, Christopher Nkunku und Andre Silva sind gering.

Auch um den Kader etwas auszudünnen, würde RB Sörloth nach Sky Informationen gerne abgeben. Der Marktwert des Norwegers liegt jedoch bei 17 Millionen Euro, so dass für Köln aktuell nur eine Leihe in Frage kommt.

Wer kommt? Wer geht? Wer bleibt? In "Transfer Update - die Show" bringen Marc Behrenbeck und Florian Plettenberg alle Fußballfans auf den neuesten Stand hinsichtlich aktueller Transfergerüchte, fixen Deals und den wichtigsten Marktwertentwicklungen im Profifußball.

Bis zur Schließung des Transferfensters am 1. September bietet Sky nun "Transfer Update - die Show" im kostenlosen Live-Stream hier auf skysport.de und in der Sky Sport App an.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: