Zum Inhalte wechseln

2. Bundesliga: Diese Entscheidungen können am 33. Spieltag fallen

Zweite Liga: Diese Entscheidungen können heute fallen

Sky Sport

21.06.2020 | 20:48 Uhr

Während der 1. FC Nürnberg den Klassenerhalt sichern kann, kämpft der VfB Stuttgart um den Aufstieg in die Bundesliga.
Image: Während der 1. FC Nürnberg den Klassenerhalt sichern kann, kämpft der VfB Stuttgart um den Aufstieg in die Bundesliga.  © Imago

Kurz vor Saisonende sind in der 2. Bundesliga noch viele Entscheidungen offen. Lediglich der Aufstieg und Meistertitel von Bielefeld stehen fest. Wer folgt der Arminia ins Oberhaus und welche Klubs steigen ab? Sky Sport gibt einen Überblick über die möglichen Entscheidungen am 33. Spieltag.

AUFSTIEGSRENNEN

Arminia Bielefeld ist in der vergangenen Woche durch den Patzer vom Hamburger SV gegen den VfL Osnabrück zum achten Mal in die Bundesliga aufgestiegen. Durch den eigenen Sieg gegen Dynamo Dresden sicherten sich die Ostwestfalen zudem die Meisterschaft in der 2. Bundesliga.

Hol dir jetzt Sky Q zum halben Preis

Hol dir jetzt Sky Q zum halben Preis

Sicher dir 50 Prozent Rabatt auf das beste Fernseherlebnis für 12 Monate und ohne Aktivierungsgebühr.

Doch welcher Klub sichert sich den zweiten direkten Aufstiegsplatz hinter Bielefeld? Fest steht, dass weder der VfB Stuttgart, noch der Hamburger SV, noch der 1. FC Heidenheim an diesem Spieltag den Aufstieg in die Bundesliga klarmachen können.

Stuttgart & Hamburg können Relegation sichern

Die beiden Erstgenannten können mit einem Sieg jedoch zumindest den Relegationsplatz sichern. Der VfB bekommt es dabei mit dem 1. FC Nürnberg und der Hamburger SV im direkten Duell mit Heidenheim zu tun.

Aus Heidenheimer Sicht könnte es jedoch zu einer endgültigen Entscheidung kommen. Verliert das Team von Trainer Frank Schmidt gegen den HSV und Stuttgart holt gleichzeitig mindestens einen Punkt gegen Nürnberg, muss sich der Klub von der Ostalb mit einem weiteren Jahr in der 2. Bundesliga begnügen.

Die Highlights der 2. Bundesliga im Free-TV und Stream

Die Highlights der 2. Bundesliga im Free-TV und Stream

Sky zeigt am Freitag- und Sonntagabend Zusammenfassungen der 2. Bundesliga im Free-TV und kostenlosen Livestream auf skysport.de. Alle Infos.

ABSTIEGSKAMPF

Inklusive Sandhausen auf Tabellenplatz zwölf haben bereits alle besser positionierten Teams den Klassenerhalt sicher.

Platz 13: FC St. Pauli

Die Hamburger können nicht mehr direkt absteigen. Um auch der Relegation sicher zu entgehen, müssen sie im Heimspiel gegen den SSV Jahn Regensburg dreifach punkten.

Mehr dazu

Platz 14: VfL Osnabrück

Der Aufsteiger kann mit einem Sieg gegen Holstein Kiel zumindest schon einmal die Relegation sichern - unabhängig anderer Ergebnisse. Sollte der Karlsruher SC sein Spiel gegen Bielefeld nicht gewinnen, darf der VfL bei einem eigenen Sieg den sicheren Klassenerhalt feiern.

Platz 15: 1. FC Nürnberg

Bei den Franken gilt das gleiche wie bei Osnabrück. Gewinnt der Club gegen Stuttgart ist die Relegation gesichert. Kommt der KSC gleichzeitig maximal zu einem Remis gegen die Arminia ist der sichere Ligaverbleib eingetütet.

0:20
2. Bundesliga: Wie geht es weiter mit Robin Hack? Im exklusiven Interview mit Sky spricht der Linksaußen über seine Zukunft (Videolänge: 20 Sek.).

Platz 16: Karlsruher SC

Die Badener haben die Relegation sicher, wenn sie gegen Bielefeld gewinnen und Wehen Wiesbaden gleichzeitig nicht in Darmstadt siegt.

Sollte der KSC Remis spielen und Wehen Wiesbaden verlieren, wäre der direkte KSC-Abstieg aufgrund der um mindestens neun Tore besseren Tordifferenz fast unmöglich.

Platz 17: SV Wehen Wiesbaden

Der Aufsteiger würde nach nur einem Jahr in der 2. Bundesliga absteigen, wenn man in Darmstadt nicht gewinnt, der KSC gleichzeitig aber gegen Bielefeld drei Punkte holt. Bei allen anderen Konstellationen besteht immerhin noch eine theoretische Chance auf die Relegation.

Platz 18: SG Dynamo Dresden

Die Sachsen können maximal noch den Relegationsplatz erreichen. Als Absteiger steht Dynamo fest, wenn in Sandhausen nicht gewonnen wird oder wenn der KSC in Bielefeld gewinnt. In diesem Fall würde selbst ein eigener Sieg den Abstieg bedeuten.

1:16
Trainer Markus Kauczinski von Dynamo Dresden befürwortet mögliche rechtliche Schritte des Zweitliga-Schusslichtes wegen einer eventuellen Wettbewerbs-Verzerrung.

Sollte der KSC gegen Bielefeld Remis spielen, hat Dresden selbst bei einem Sieg in Sandhausen nur noch theoretische Möglichkeiten auf den Klassenerhalt, da Dynamo aktuell eine um 15 Tore schwächere Tordifferenz hat.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: