Zum Inhalte wechseln

Torfestival in Köln

2. Bundesliga: Dresden-Keeper braucht Trost nach Packung

von Alexander Kast

12.11.2018 | 19:42 Uhr

Markus Schubert bekommt Beistand von den Spielern.
Image: Markus Schubert bekommt Beistand von den Spielern. © Sky

Dynamo Dresden kassiert in Köln eine ordentliche Packung. Das hat vor allem Keeper Markus Schubert schwer getroffen.

Dreimal Terodde, zweimal Cordoba, zweimal Hector und ein Traum-Schlenzer von Schaub. Insgesamt acht Mal musste Schubert am Samstag im Rheinenergiestadion hinter sich greifen. Dynamo Dresden ging beim Auswärtsspiel gegen den "karnevalisierten" 1. FC Köln mit 1:8 (0:3) unter.

8:1! Kölns Knipser feiern Tor-Karneval

8:1! Kölns Knipser feiern Tor-Karneval

Einen Tag vor dem Start in die Karnevals-Zeit feiert der 1. FC Köln in der 2. Bundesliga schon mal gegen Dresden vor.

Nach der Partie musste der 20-Jährige von seinen Teamkollegen getröstet werden. Es kullerte ein paar Tränen bei der Nummer eins der Dresdner. Sogar der Kölner Jorge Mere war zur Stelle und signalisierte: "Kopf hoch!"

Es ist die erste Saison für Schubert als Nummer eins der Schwarz-Gelben.

Mehr zum Autor Alexander Kast

Weiterempfehlen:

Mehr stories