Zum Inhalte wechseln

2. Bundesliga News: Hannover, Paderborn und Düsseldorf überraschen bei der Trainer-Wahl

Statt Millionen-Ablöse: Zweitliga-Trio setzt auf Trainer "ohne Namen"

Sky Sport

01.06.2021 | 17:56 Uhr

Christian Preußer kommt vom SC Freiburg II zu Fortuna Düsseldorf.
Image: Christian Preußer kommt vom SC Freiburg II zu Fortuna Düsseldorf.  © DPA pa

Millionen-Ausgaben für Trainer ist zum Trend in der Bundesliga geworden. Im Unterhaus gehen drei Vereine einen anderen Weg.

In den beiden Topligen hat sich das Trainerkarussell kräftig gedreht. Gleich 14 Mannschaften in den beiden Spielkassen gehen mit einem neuen Chef an der Seitenlinie in die neue Spielzeit.

Im Oberhaus hat man sich den Trainer viel Geld kosten lassen. Bayern München zahlte für Julian Nagelsmann 25 Millionen Euro, Dortmund legte für Marco Rose fünf Millionen auf den Tisch, Adi Hütter kostete Gladbach 7,5 Millionen.

Neue Trainer aus der Regionalliga und 3. Liga

In der 2. Liga geht man andere Wege, nicht nur, weil das nötige Kleingeld fehlt. Drei Teams sorgten mit ihren neuen Cheftrainer für Überraschungen. Paderborn, Hannover und Düsseldorf setzten auf neue noch unbekannte Gesichter aus unteren Ligen. Das Hoffen auf den Nagelsmann-Effekt könnte die Ideen dahinter sein.

Den neue Bayern-Trainer kannte damals nur die größten Insider, als er als U-19 Trainer die Profimannschaft der TSG Hoffenheim übernahm. Mit erst 28 Jahren wurde er zum jüngsten Cheftrainer in der Bundesliga und zählt jetzt zu den begehrtesten Coaches in der Fußball-Welt.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Hannover 96 verpflichtete Jan Zimmermann vom TSV Havelse, die in der Regionalliga Nord spielen. "Seine Arbeit in Havelse und Egestorf hat uns überzeugt. Und seine Auffassung von Fußball passt hervorragend zur künftigen Philosophie und Strategie von Hannover 96", so 96-Boss Martin Kind bei der Präsentation.

Diese Entscheidung für den 41-jährigen Zimmermann steht soll auch für die neue Ausrichtung in Hannover stehen. Man will gezielt auf Nachwuchstalente aus der eigenen Akademie setzen. Der Aufstieg in die Bundesliga wird also bei den Niedersachsen nicht das Saisonziel sein.

Mehr Fußball

Klopp als Vorbild

Auch bei einem weiteren Ex-Bundesligisten SC Paderborn musste man einen neuen Chef-Trainer suchen und fand diesen eine Liga tiefer beim FC Saarbrücken. Der 39-jährige Lukas Kwasniok führte die Saarländer in die 3. Liga und passt nach dem Abgang von Steffen Baumgart ins Anforderungsprofil des SCP. "Er hat eine klare Ansprache, strebt nach dem maximalen Erfolg und legt großen Wert auf den Teamgeist", so Geschäftsführer Fabian Wohlgemuth in einem offiziellen Statement.

Auch bei den Ostwestfahlen setzt man auf die Karte "No Name Trainer" und stellt die Rückkehr ins Oberhaus wohl erstmal hintenan.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Fortuna Düsseldorf konnte ebenfalls mit einem neuen Trainer überraschen. Christian Preußer ist der neue Mann bei der Fortuna. Der 37-Jährige kommt aus der Regionalliga Südwest von der zweiten Mannschaft des SC Freiburg. Preußer hat Jürgen Klopp als Vorbild, bei dem er zu dessen Dortmunder Zeit ein Praktikum absolvierte, und konnte sich beim Sport-Club von Christian Streich viel abschauen, wo er fünf Jahre tätig war.

"Für meinen nächsten Schritt könnte ich mir keinen besseren Verein vorstellen und ich freue mich auf die zukünftige Zusammenarbeit mit der Mannschaft", so Preußer.

In der 2. Liga einen Namen machen

Die Fortuna geht also auch mit einem "Trainer ohne Namen" in die neue Saison. Einen Namen wollen sich Zimmermann, Kwasniok und Preußer jetzt aber schnell in der bestbesetzten 2. Liga aller Zeiten machen. Und vielleicht führt ihr Wege ja dann auch in den Kreis der begehrtesten Trainern Europas à la Nagelsmann.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten