Zum Inhalte wechseln

2. Bundesliga: Unentschieden zwischen VfL Bochum und FC St. Pauli

Wilde Schlussphase! St. Pauli schockt Bochum mit spätem Doppelschlag

Sport-Informations-Dienst (SID)

27.09.2020 | 12:59 Uhr

Doppelpacker Daniel-Kofi Kyereh hat den FC St. Pauli nach dem Erstrunden-Aus im DFB-Pokal vor einem Fehlstart bewahrt.

Die Hamburger sicherten beim Saisonauftakt der 2. Bundesliga durch das 2:2 (0:1) beim VfL Bochum einen Punkt und bescherten ihrem neuen Trainer Timo Schultz zumindest den ersten Teilerfolg.

Kyereh schnürt Doppelpack für St. Pauli

Kyereh, der im Sommer vom SV Wehen Wiesbaden gekommen war, stellte den Spielverlauf mit seinen Treffern binnen 88 Sekunden auf den Kopf (84. und 86.). Robert Zulj (26.) und Simon Zoller (76.) hatten die überlegenen Bochumer zuvor in Führung gebracht.

Zulj: "Waren uns zu sicher"

"Ich hatte das Gefühl, dass wir das sicher zu Ende spielen werden. Wir waren uns zu sicher", sagte Torschütze Zulj bei Sky: "Wir sind wieder in alte Muster verfallen. Das müssen wir schleunigst abstellen."

Auch sein Teamkollege Zoller schimpfte: "Bitter, dass wir keine drei Punkte geholt haben."

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

St. Pauli zeigte sich nach der Pokal-Niederlage beim Regionalligisten SV Elversberg (2:4) in Halbzeit eins verunsichert. Die Bochumer starteten vor 3421 Zuschauern dagegen druckvoll, blieben zu Beginn aber ohne zwingende Abschlüsse. Erst Zulj zirkelte einen Freistoß an allen Spielern vorbei ins lange Eck zur Führung.

Auch nach der Pause blieben die Gastgeber das aktivere Team - Zoller (46.) und Zulj (66.) ließen die besten Möglichkeiten jedoch liegen. Die Gäste leisteten sich im Angriffsspiel zu viele Ungenauigkeiten und präsentierten sich gegen das Bochumer Pressing zu einfallslos. Die größte Ausgleichschance für St. Pauli vergab Kyereh (70.). In der Schlussphase bestrafte Zoller die Schwächen der Gäste nach Vorarbeit von Silvere Ganvoula zunächst mit dem 2:0. Dann rettete Kyereh seine Mannschaft.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen:

Mehr stories