Zum Inhalte wechseln

Premier League News: Rangnick wird wohl Interimstrainer von United

Überraschung! Rangnick wird wohl Interimstrainer bei Man United

Peer Kuni

28.11.2021 | 14:38 Uhr

Ralf Rangnick wird wohl Interimstrainer von Manchester United.
Image: Ralf Rangnick wird wohl Interimstrainer von Manchester United.  © DPA pa

Ralf Rangnick wird offenbar bis Sommer Interimstrainer bei Manchester United.

Der 63-Jährige verlässt nach Sky Infos dafür den russischen Spitzentopklub Lokomotive Moskau, bei dem er seit Sommer als Sport- und Entwicklungschef arbeitet und übernimmt bis Sommer das Traineramt. Das Portal The Athletic hatte zuerst darüber berichtet.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Einigung mit Moskau steht noch aus

Allerdings müssen die Russen Rangnick noch aus seinem Vertrag rauslassen. Das Rangnick-Lager ist optimistisch, dass dies jedoch zeitnah passieren wird.

Beim Premier-League-Topduell am Sonntag beim FC Chelsea (ab 17:30 Uhr live bei Sky) soll der langjährige Sportdirektor von RB Leipzig aus arbeitsrechtlichen Gründen noch nicht auf der Bank sitzen. Sein erstes Spiel an der Seitenlinie für die Red Devils soll am kommenden Donnerstag das Heimspiel gegen den FC Arsenal (ab 21:15 Uhr live bei Sky) sein.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Rangnick soll im Anschluss Berater werden

Der 63-Jährige soll auch nach seiner Zeit als Interimscoach weiter bei United bleiben. Rangnick soll ab Sommer 2022 für zwei Jahre als Berater für den englischen Rekordmeister weiterarbeiten.

Manchester hatte sich am vergangenen Sonntag nach einer 1:4-Niederlage beim FC Watford von Trainer Ole Gunnar Solskjaer getrennt. Zuletzt kursierten die Gerüchte, dass United an PSG-Coach Mauricio Pochettino und dem langjährigen Real-Trainer Zinedine Zidane als Nachfolger interessiert waren. Beide gelten weiterhin als Kandidaten im Sommer.

Mehr zum Autor Peer Kuni

Weiterempfehlen: