Zum Inhalte wechseln

Thomas Müller will angeblich die Freigabe vom FC Bayern

Der Angreifer will den Verein wohl noch im Winter verlassen

Sky Sport

09.10.2019 | 15:19 Uhr

2:03
Sky Bayern-Reporter Marc Behrenbeck klärt über die aktuellen Wechselgerüchte um Thomas Müller auf (Video: 02:03).

Thomas Müller hat von seinem Bankdrücker-Dasein beim FC Bayern wohl endgültig genug und hofft, den Verein noch im Winter verlassen zu können. Das berichtet die Sport Bild. Demnach will Müller den FC Bayern um eine Freigabe für die kommende Transferperiode bitten.

Nach Sky Informationen hegt der 30-Jährige aktuell aber noch keinerlei Wechselgedanken. "Ja, Thomas Müller ist richtig gefrustet, aber dass er im Winter weg will, soweit ist es noch lange nicht. Er ist keiner, der flüchtet", berichtet Sky Bayern-Reporter Marc Behrenbeck: "Es soll schon Gespräche zwischen Müller und dem Trainer geben, die es vorher so intensiv noch nicht gab. Aber dass der Berater und Müller bei Salihamidzic vorstellig werden, soweit ist es noch lange nicht!"

Den besten Fußball live streamen

Den besten Fußball live streamen

Mit Sky Ticket streamst du die Bundesliga, 2. Bundesliga, Premier League, DFB-Pokal und die UEFA Champions League live. Einfach monatlich kündbar.

Freigabe für Müller "utopisch"

Dass der FC Bayern Müller, der noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021 besitzt, überhaupt ziehen lassen würde, hält Behrenbeck für "utopisch". Müller sei als "Identifikationsfigur, als Typ, als Führungsspieler und als Backup auf drei Positionen, für Coutinho, Lewandowski und auf außen," für die Bayern unersetzlich. Und eigentlich wolle man mit dem Angreifer im Sommer sogar verlängern.

preview image 0:51
Sky Reporter Marc Behrenbeck kann sich nicht vorstellen, dass die Bayern Thomas Müller abgeben - im Gegenteil (Video: 00:52).

Müller stand in den vergangenen fünf Pflichtspielen der Bayern nicht in der Startelf. Vor dem letzten Spiel gegen die TSG Hoffenheim hatte Trainer Niko Kovac am Sky Mikrofon gesagt: "Wenn Not am Mann sein sollte, wird er mit Sicherheit auch seine Minuten bekommen." Müller verschwand auf die Thematik angesprochen mit den Worten: "Nothing to say, wie der Engländer sagt."

preview image 1:47
Einst galt der Grundsatz ''Müller-spielt-immer''. In den vergangenen fünf Pflichtspielen kam der Münchner allerdings nur auf 66 Einsatzminuten. Jetzt kursieren Gerüchte über seinen Abschied im Winter.

"Es hat mich schon gewundert, dass er nicht gespielt hat", sagt Sky Experte Didi Hamann zu Müllers aktueller Situation bei den Bayern. Auch er hält dennoch einen Wechsel im Winter für unwahrscheinlich. "Im Sommer kann es wieder eine andere Situation sein, weil man nicht weiß, ob Coutinho bleibt und wie die Planung für die nächste Saison ist", ergänzt Hamann: "Sollte sich die Situation nicht grundsätzlich ändern, könnte ich mir schon vorstellen, dass Müller spätestens im Sommer seine Zelte woanders aufschlägt."

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: