Zum Inhalte wechseln

Alexander Zorniger im Sky Interview zur 2. Bundesliga: "Wird viel Hysterie geben"

Ex-Coach vom VfB Stuttgart über Favoriten, Überraschungen und Trainer

Sarah Zoche

26.07.2019 | 14:51 Uhr

Alexander Zorniger gewann 2018 mit Bröndby IF den dänischen Pokal.
Image: Alexander Zorniger gewann 2018 mit Bröndby IF den dänischen Pokal. © Getty

Vor dem Knaller-Auftakt der 2. Bundesliga zwischen dem VfB Stuttgart und Hannover 96 spricht Alexander Zorniger im exklusiven Sky Interview über die Favoriten im Aufstiegsrennen, Herausforderungen für die großen vier, Überraschungsteams und die Trainer im Unterhaus.

Sky Sport: Vor dem Saisonstart sprechen alle von vier Favoriten: dem VfB Stuttgart, HSV, Hannover 96 und dem 1. FC Nürnberg. Einverstanden mit der Auswahl?

Zorniger: Klar, an denen kommt wahrscheinlicher keiner vorbei. Ich habe mich allerdings mit einigen Verantwortlichen unterhalten. Es ist erstaunlich, dass viele sagen: Irgendwann wird uns die 2. Liga erwischen. Sie wissen, dass da etwas auf sie zukommt. Ich habe sogar eine Wette laufen mit einem Trainer (es ist keiner von den Top-4-Favoriten), dass die zwei Aufsteiger und der Relegationsplatz nicht rein aus diesem Favoriten-Pool kommen. Die Qualität und die wirtschaftlichen Möglichkeiten sind unfassbar groß, aber ich glaube, dass wieder einer um die Ecke kommt, der da oben noch mitspielt.

Trainerstationen Alexander Zorniger

  • 2004 - 2009 1. FC Normannia Gmünd
  • 2009 VfB Stuttgart (Co-Trainer)
  • 2010 - 2012 SG Sonnenhof Großaspach
  • 2012 - 2015 RB Leipzig (Erfolge: Aufstieg in 3. Liga 2013 + Aufstieg in 2. Bundesliga 2014)
  • 2015 VfB Stuttgart
  • 2016 - 2019 Bröndby IF (Erfolge: Dänischer Pokalsieger 2018)

Sky Sport: Wer ist Ihr persönlicher Top-Favorit auf den Aufstieg?

Zorniger: Ich glaube, da kann man keine Unterscheidung machen. Gefühlt sind der VfB und der HSV ein bisschen vorne. Dann kommt Hannover und dann Nürnberg. Aber auch hauptsächlich, weil ich die Arbeit von dem Kollegen Damir Canadi nicht richtig einschätzen kann. Und weil ich die Transfersituation nicht so klar vor mir sehe wie bei den anderen.

Sky Sport: Sie kennen sich aus mit Aufstiegsrennen. Worauf wird es diese Saison ankommen?

Zorniger: Es wird wichtig sein, wie die Mannschaft aus den Startlöchern kommen. Ich denke, dass es teilweise viel Hysterie geben wird, weil gar nicht so viele Teams an ihre Ziele rankommen, wie sie es gern würden. Es wird viele Mannschaften geben, die nicht so gut in die Saison reinkommen werden, vielleicht auch unter den Top-Vieren. Dann geht es darum, wie die Bosse reagieren.

Wer landet wo? Die 2. Liga im Sky Check

Wer landet wo? Die 2. Liga im Sky Check

Alles zu den Machtverhältnisse in der 2. Bundesliga.

Sky Sport: Die Qualität des Kaders ist also nicht der Top-Knackpunkt?

Zorniger: Die Qualität der Spieler ist immer der Knackpunkt, die Frage ist aber, wie ruhig du das Umfeld halten kannst. Wie reagiert ein Kühne in Hamburg, wenn es nicht sofort läuft. Wie schnell meldet er sich bei der Presse und bringt Unruhe rein? Das gleiche bei Kind in Hannover. Die Frage ist: Wie viel haben Hannover und Hamburg aus den letzten Jahren gelernt? Wie viel Unruhe verträgt ein Verein? Es gibt viele Spieler, die das nicht gewohnt sind. Da musst du Ruhe behalten und auf die Spieler ausstrahlen.

Mehr dazu

Die 2. Bundesliga ab Freitag live im TV und Stream erleben

Die 2. Bundesliga ab Freitag live im TV und Stream erleben

Endlich wieder Fußball! Mit Sky bist du beim 1. Spieltag der neuen Saison live dabei. Alle Infos zur Übertragung im TV und Livestream.

Sky Sport: Sie sprechen den HSV schon an - wird es für die Hanseaten besonders schwierig, weil sie nach dem verpassten Direkt-Wiederaufstieg enorm unter Druck stehen, oder ist es sogar ein Vorteil, schon eine Zweitliga-Saison im Rücken zu haben?

Zorniger: Ich glaube, das macht nichts. Stuttgart muss zum Beispiel auch immer erfolgreich sein. Beim HSV stehen jetzt mit Jonas Boldt und Dieter Hecking zwei richtige Persönlichkeiten dran, um das unglaublich sensible Umfeld in Hamburg, soweit es geht, im Zaum zu halten. Ein Trainer wie Hecking wird sich nicht die Finger verbrennen. Hamburg hat einen guten Griff mit ihm gemacht. Seine Art passt total dahin. Er ist ein arrivierter Trainer, der auch schon mehrfach bewiesen hat, dass er Mannschaften weiterbringen und das Umfeld mit seiner ruhigen Art unter Kontrolle bringen oder sogar beruhigen kann.

Ein Trainer wie Hecking wird sich nicht die Finger verbrennen. Hamburg hat einen guten Griff mit ihm gemacht.
Alexander Zorniger

Sky Sport: Der HSV und Hannover setzen mit Hecking und Slomka auf eben jene Erfahrung. Stuttgart und Nürnberg mit Walter und Canadi auf junge, frische Trainer. Was ist der bessere Ansatz für die Mission Aufstieg?

Zorniger: Slomka und Hecking sind wirklich sehr erfahren. Walter und Canadi zwei Trainer, die das deutsche Profigeschäft noch nicht so kennen. Das wird sicherlich auch eine Rolle im Kampf um den Aufstieg spielen. Viel wird, wie gesagt, vom Start abhängen.

Sky Sport: Sie kennen sich aus mit dem VfB. Wie beeinflusst das Chaos rund um den Rücktritt von Präsident Dietrich die Stuttgarter Saison?

Zorniger: Schwer zu sagen. Das hängt sicherlich vom Start ab. Ich kenne die Stuttgarter Medienlandschaft ja aus eigener Erfahrung nur zu gut. Wenn es nicht läuft, wird das alles mit herangezogen. Ich weiß aber, dass Thomas Hitzlsperger da eine gewisse Ruhe ausstrahlt.

Wer steigt auf? Das sagen die Trainer

Wer steigt auf? Das sagen die Trainer

Neben den üblichen Verdächtigen glauben zwei Coaches auch an Arminia Bielefeld.

Sky Sport: Nehmen wir an, bei dem ein oder anderen Favoriten läuft es tatsächlich nicht ganz rund. Welche Teams können gefährlich werden und oben mitmischen?

Zorniger: Ich halte Arminia Bielefeld, die eine super Rückrunde gespielt haben und St. Pauli, das aus der Historie heraus immer Euphorie entfachen kann, für Überraschungskandidaten. Bochum ist mit Dutt als Trainer auch interessant. Genauso wie Heidenheim mit ihrer Konstanz und defensiven Stabilität. Da gibt es schon noch die ein oder andere Mannschaft, die da vorne noch reinstoßen kann.

Zieler exklusiv zum Knaller VfB gegen Hannover 96

Zieler exklusiv zum Knaller VfB gegen Hannover 96

96-Keeper Ron-Robert Zieler spricht mit Sky über das ''spezielle Spiel''.

Sky Sport: Dutt, Slomka, Hecking, Schubert bei Holstein Kiel: Die Trainer-Namen lesen sich dieses Jahr außergewöhnlich prominent. Wie bewerten Sie diese Entwicklung?

Zorniger: Die Qualität der Trainer auf dieser Ebene finde ich schon sehr interessant. Es kommt am Ende aber natürlich nur darauf an, wie das Team tatsächlich performt. Ich wünsche es überhaupt gar keinem. Aber es ist klar, bei so vielen neuen Trainern, dazu noch der ein oder andere neue Manager, werden die Einschläge wahrscheinlich relativ früh einsetzen. Ich gehe davon aus, dass der ein oder andere Verein leider relativ frühzeitig unter Druck kommen wird und Konsequenzen ziehen wird. Dann kann man gar nicht sagen, wie der Trainer die Mannschaft hätte noch entwickeln können. Gerade wenn du nur 3, 4 Wochen mit deiner neuen Mannschaft zur Vorbereitung hattest. Der HSV hat viele Dinge zum Beispiel erst sehr spät geregelt. Da ist es wieder wichtig, wie ruhig der Verein bleibt.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Sky Sport: Was ist die wichtigste Regel für die neuen Trainer, damit es trotz so kurzer Aufwärmphase klappt?

Zorniger: Aus meiner persönlichen Erfahrung, würde ich sagen: Keine neuen Baustellen aufmachen. Nicht auf jedes Thema, das dir die Medien vorsetzen, aufspringen. Das ist wichtig. Aber viele Trainer, über die wir jetzt gesprochen haben, haben diese Erfahrung ja bereits. Aber jungen Kollegen würde ich sagen: Fokussiere dich auf das, was du beeinflussen kannst und trete nicht auf jede Tretmiene, die dir hingelegt wird. Und ich weiß, wovon ich spreche…

Das Interview führte Sarah Zoche

Am Donnerstag ist Zorniger ab 16:00 Uhr zu Gast bei Sky Sport News HD und spricht ausführlich über den Start der 2. Bundesliga - auch im kostenlosen Livestream auf skysport.de.

Mehr zur Autorin Sarah Zoche

Weiterempfehlen:

Mehr stories