Transfer Update: Marin kann sich Bundesliga-Rückkehr nur zu einem Klub vorstellen

Transfer Update - alle Wechsel und Gerüchte im täglichen Liveblog

Image: Marko Marin könnte sich eine Bundesliga-Rückkehr zu Eintracht Frankfurt vorstellen.

DE GEA VERLÄNGERT BEI MANCHESTER UNITED

Manchester United hat den zum Saisonende auslaufenden Vertrag mit Torwart David de Gea verlängert. Der 28 Jahre alte spanische Nationalkeeper unterschrieb bei den Red Devils bis 2023.

Nach Informationen von Sky UK soll der Schlussmann zwischen rund 395.000 und 420.000 Euro wöchentlich verdienen. Damit wäre er der bestbezahlte Torhüter der Welt.

De Gea war 2011 von Atletico Madrid ins Old Trafford gewechselt und ist seitdem unumstrittener Stammtorwart.

MARIN ÜBER MÖGLICHE BUNDESLIGA-RÜCKKEHR

Der frühere Nationalspieler Marko Marin kann sich eine mögliche Rückkehr in die Bundesliga nur bei einem ganz bestimmten Verein vorstellen. "Ich habe immer gesagt, dass ich als Kind zwei Traumvereine hatte: Roter Stern Belgrad – und Eintracht Frankfurt", sagte Marin im Interview mit dem Nachrichtenportal t-online: "Wenn es also zu einer Rückkehr in die Bundesliga kommen sollte, dann am liebsten zur Eintracht."

Aktuell konzentriert sich Marin jedoch auf seine Aufgaben bei Roter Stern Belgrad. Am Mittwochabend (ab 20:55 live auf Sky Sport 2 HD) trifft der Offensivmann mit seinem Verein auf den FC Bayern München.

Guten Morgen aus Unterföhring. Heute versorgen wir Euch wieder mit den heißesten News zu Gerüchten, Transfers und Vertragsverlängerungen. Viel Spaß!

In wenigen Stunden liefern wir euch wieder die heißesten Gerüchte und News. Bis dahin ... gute Nacht!

WILLIAN MÖCHTE BEI CHELSEA BLEIBEN

Willian steht seit sechs Jahren beim FC Chelsea unter Vertrag. Im kommenden Sommer läuft der Vertrag des Brasilianers aus. Und danach? Der 31-Jährige hat jedenfalls noch nicht genug und möchte dem Londoner Traditionsklub erhalten bleiben. 

"Ich möchte gerne bleiben. Ich habe noch ein Jahr Vertrag und ich möchte bleiben, weil ich gerne für Chelsea spiele", sagte Willian im Gespräch mit London Evening Standard

VARANE ZU NEYMAR-GERÜCHTEN: "HAT FÜR EINE MENGE LÄRM GESORGT"

Die Gerüchte um Superstar Neymar haben den Transfersommer bestimmt. Lange wurde über eine Rückkehr Neymars zum FC Barcelona spekuliert, aber auch Real Madrid galt als heißer Anwärter. Doch der Wechsel platzte und Neymar bleibt damit vorerst bei Paris St. Germain.

Real-Profi Raphael Varane hat diese Gerüchte nun kommentiert. "Es hat für eine Menge Lärm gesorgt. Im Klub haben wir viel viel darüber gesprochen, weil wir uns auf den Saisonstart konzentriert haben. Jeden Tag gab es neue Meldungen, am Ende haben wir ein wenig den Überblick verloren", erzählte der Weltmeister im Gespräch mit Le Parisien.

KLOPP-BERATER ÜBER VERLÄNGERUNG: "WIR HABEN NOCH EIN BISSCHEN ZEIT"

Jürgen Klopp hat den FC Liverpool zurück in die Weltspitze geführt. Der ehemalige BVB-Coach ist seit 2015 für die Reds verantwortlich. Im vergangenen Jahr gelang dem englischen Top-Klub mit dem Gewinn der Champions League der vorläufige Höhepunkt in der Klopp-Ära. 

Doch trotz des jüngsten Erfolges will der 52-Jährige noch nicht seinen Vertrag verlängern, wie sein Berater Marc Kosicke im Interview mit Spox.com verdeutlichte. "Wir werden sehen, wohin die Reise geht. Jürgens Vertrag gilt noch bis 2022 und es ist ja ein offenes Geheimnis, dass der Verein gerne vorzeitig verlängern würde. Dafür haben wir aber noch ein bisschen Zeit", so Kosicke. 

Kurios: Ob Klopp über 2022 hinaus in Liverpool bleiben wird, kann auch etwas vom Wetter abhängen. Dieser Faktor sei nicht zu unterschätzen. "Man muss abwarten, wie sich alles entwickelt und ob der Klimawandel auch besseres Wetter nach England bringt oder nur nach Deutschland", erklärt Kosicke und ergänzt: "Ich weiß noch, dass Liverpool im November oder Dezember das erste Mal nach einer vorzeitigen Vertragsverlängerung gefragt hatte. Da meinte ich: Lasst uns lieber noch warten. Ulla und Jürgen stehen morgens auf und es ist dunkel. Wenn sie sich abends wiedersehen, ist es auch dunkel oder es ist grau und es gibt Nieselregen". 


WERNER FOLGT AUF SCHUBERT IN KIEL

Zweitligist Holstein Kiel hat nach der Trennung von Cheftrainer Andre Schubert eine Interimslösung gefunden. U23-Coach Ole Werner wird vorübergehend das Traineramt der Profimannschaft übernehmen, dies teilten die Störche am Montagnachmittag mit.

DE GEA VERLÄNGERT BEI MANCHESTER UNITED

Manchester United hat den zum Saisonende auslaufenden Vertrag mit Torwart David de Gea verlängert. Der 28 Jahre alte spanische Nationalkeeper unterschrieb bei den Red Devils bis 2023.

Nach Informationen von Sky UK soll der Schlussmann zwischen rund 395.000 und 420.000 Euro wöchentlich verdienen. Damit wäre er der bestbezahlte Torhüter der Welt.

De Gea war 2011 von Atletico Madrid ins Old Trafford gewechselt und ist seitdem unumstrittener Stammtorwart.

OFFIZIELL: KAISERSLAUTERN TRENNT SICH VON HILDMANN

HÖWEDES WIEDER IN KÖNIGSBLAU?

Nach 16 Jahren Schalke 04 wurde Benedikt Höwedes 2017 zu Juventus Turin ausgeliehen und im anschließenden Sommer 2018 an Lokomotiv Moskau verkauft. Nun sprach Höwedes im Interview mit der dpa über eine mögliche Rückkehr zu den Königsblauen. „Mein primäres Ziel ist es, möglichst zeitnah wieder näher bei der Familie in Haltern am See zu sein. Klar kann Schalke demzufolge eine von mehreren Optionen sein“, so der 31-Jährige. 

Das sei jedoch erst in absehbarer Zeit ein Thema. Momentan besitzt der Weltmeister von 2014 noch einen Vertrag bis 2021 in der russischen Hauptstadt. 

HOLTBY AUF DIE INSEL?

Seit dem 1. Juli befindet sich Lewis Holtby auf Vereinssuche, nachdem sein Vertrag beim Hamburger SV ausgelaufen war. Nach Informationen von fussballtransfers.com steht der 28-Jährige nun vor einem Engagement bei den Blackburn Rovers in der zweiten englischen Liga. Demnach befänden sich beide Parteien schon in intensiven Gesprächen. 

KRÖSCHE SPRICHT ÜBER NÜBEL BEI SKY90

Alexander Nübel ist eine der heißesten Personalien Deutschlands. Der Torwart von Schalke 04 wird immer wieder mit einem möglichen Abgang in Verbindung gebracht.

Bei Sky90 äußerte sich nun Leipzigs Sportdirektor Markus Krösche zu Nübel: "Natürlich haben wir Kontakt durch unsere Verbindung. Und natürlich ist er ein interessanter Torwart, nicht nur für uns."

Allerdings stärkte Krösche seinen Torhütern den Rücken und schob einer Verpflichtung von Nübel erstmal einen Riegel vor. "Wir haben zwei Super-Torhüter. Wenn man sieht, wie Peter Gulacsi gegen Bayern gehalten hat, und dahinter haben wir mit Yvon Mvogo einen starken Ersatz. Die Diskussion um Nübel stellt sich für uns nicht", so Krösche. 

ITALIENISCHER ZWEIKAMPF UM CHIESA

In Italien bahnt sich ein Transfer-Zweikampf zwischen Inter Mailand und Juventus Turin an. Im Mittelpunkt soll dabei Federico Chiesa stehen, der beim AC Florenz für Furore sorgt.  Der 21-Jährige ist seit drei Jahren Stammspieler bei der Fiorentina und kam in der Zeit auf 23 Tore und 21 Vorlagen. 

Nach Informationen der Corriere dello Sport steht der Rechtsaußen nun bei Juve und Inter ganz oben auf dem Zettel. Auch der FC Bayern München soll schon an dem italienischen Nationalspieler interessiert gewesen sein. Der aktuelle Vertrag von Chiesa ist noch bis zum 30.06.2022 datiert. Als mögliche Ablösesumme wurden zuletzt rund 100 Millionen Euro kolportiert.

LEHMANN IN DIE ZWEITE LIGA?

Ex-Nationaltorhüter Jens Lehmann könnte es möglicherweise zu Hannover 96 ziehen. Die Niedersachsen starteten unter der Führung von Mirko Slomka schwach in die Saison und stehen auf Platz 15 in der Tabelle. Nach einem Bericht vom Sportbuzzer  wurde intern bereits überlegt, ob man Lehmann an die Seite von Slomka stellen sollte.

Demnach gab es bereits ein Gespräch zwischen Kind und Lehmann, in welchem der Ex-Torwart seine Ansichten über Hannover 96 mitteilte. Lehmann stand bis April beim FC Augsburg als Co-Trainer unter Vertrag. 

RAIOLA BUHLT OFFENBAR UM ZAHA

Mino Raiola gehört zu den bekanntesten Spielerberatern der Welt. Unter anderem vertritt der Italiener Paul Pogba, Marco Verratti oder auch Mario Balotelli. Nun wirbt Raiola um Wilfried Zaha und will diesen zu seinem Klienten machen. Das berichtete die Daily Mail.

Zaha pochte zuletzt auf einen Abgang von Crystal Palace. Ein Transfer scheiterte jedoch, da seine bisherige Agentur USM und Crystal Palace laut Zaha ein zu enges Verhältnis hätten. Dadurch soll ein Transfer gescheitert sein. Der Stürmer hat sich deshalb von USM getrennt. 

ASCACIBAR FORCIERT ABSCHIED

Santiago Ascacibar steht beim VfB Stuttgart auf dem Abstellgleis. Im Transfersommer wurde der Argentinier mehrfach mit einem Wechsel in die LaLiga in Verbindung gebracht. Letztlich blieb der 22-Jährige aber doch im Schwabenland. Zuletzt fehlte Ascacibar allerdings dreimal im Kader und wurde zu Einzeltraining verdonnert.

Laut dem Kicker sollen die Berater des defensiven Mittelfelspielers nun einen Wechsel in die Heimat forcieren. Demnach soll Kontakt zu seinem früheren Verein Club Estudiantes de La Plata aufgenommen worden sein. In Argentinien sind Transfers noch bis zum 24. September möglich. 

Guten Morgen und einen schönen Start in die neue Woche. Heute geht es weiter mit den neuesten Gerüchten, Vertragsverlängerungen und Transfers. Bleibt dran, viel Spaß!

Schluss für heute! Wir bedanken uns für eure ungeteilte Aufmerksamkeit und wünschen euch noch eine erholsame Nacht. Morgen liefern wir euch wieder die heißesten Gerüchte und News. Gute Nacht!

 STADT-DUELL UM MATIC?

Nachdem verschiedene italienische Medien bereits berichteten, dass Inter Mailand wohl Nemanja Matic kommenden Januar verpflichten will, soll nun auch Stadtrivale AC Mailand angeblich Interesse zeigen. Das berichtet zumindest der Corriere dello Sport. Der 31-Jährige steht bei Manchester United auf dem Abstellgleis, kam in der bisherigen Premier-League Saison lediglich auf 89 Einsatzminuten. Ein Wechsel im Winter scheint deswegen nahe liegend. 

BVB HAT OFFENBAR ITALIENISCHES TALENT AUF DEM ZETTEL

Borussia Dortmund ist bekannt dafür, auch jungen Talenten eine Chance zu geben und diese bereits in einem frühen Stadium zu verpflichten. Laut der italienischen Seite calciomercato.com hat der BVB nun Sandro Tonali vom italienischen Erstligisten Brescia Calcio im Blick. Der 19-Jährige soll bei den BVB-Scouts bereits auf dem Zettel stehen.

Aber auch Ajax Amsterdam, Manchester United und der FC Watford sind wohl an dem defensiven Mittelfeldspieler dran sein. Mit seiner Spielübersicht und Ballbehandlung könnte Tonali bei Dortmund langfristig Axel Witsel (30) ersetzen.

PLANT REAL DEN KAUF EINES NEUEN 'GALACTICO'?

Real Madrid hat - nach einem Blick auf die Zahlen - für die kommende Saison einiges an Geld übrig, um große und teure Spieler zu verpflichten. Neben den 156 Millionen Euro, die Real an liquiden Mitteln zur Verfügung haben, könnten sie weitere 285 Millionen Euro zu günstigen Konditionen als Kredit aufnehmen. Damit könnte der Verein einen neuen "galaktischen Spieler" verpflichten. Wahrscheinlich würde die Wahl auf Kylian Mbappe oder Neymar von PSG fallen. Dies berichtet die spanische Zeitung AS. 

Die Königlichen legen ihr Hauptaugenmerk jedoch auf Mbappe, da Neymar sich mit seinen Verletzungen und dem Wechsel-Hick-Hack nicht besonders beliebt gemacht hat. 

Nun verfolgt Real Madrid den Plan, Mbappe davon zu überzeugen, seinen 2022 auslaufenden Vertrag bei Paris nicht zu verlängern, damit Madrid bessere Chancen auf eine Verpflichtung hat.

FENER-TALENT BEI PREMIER-LEAGUE-KLUBS AUF DEM ZETTEL

Vedat Muriqi spielt sowohl für Kosovo als auch für Fenerbahce Istanbul groß auf. Für Fener traf er in drei Partien bereits zweimal. Auch im EM-Qualifikationsspiel zwischen England und Kosovo traf der 26-Jährige einmal (5:3-Sieg für England). Laut dem englischen Express wurde der Stürmer in diesem Spiel von Manchester United gescoutet. 

Allerdings ist United nicht der einzige Verein, der an dem Nationalspieler interessiert ist: Sowohl Tottenham Hotspur als auch der italienische Verein SSC Neapel haben wohl ein Auge auf Muriqi geworfen. Beim türkischen Erstligisten steht der Stürmer noch bis 2023 unter Vertrag. 

EX-LIVERPOOL-SPIELER SIEHT SANCHO BEI DEN REDS

Jadon Sancho ist noch bis 2022 an Borussia Dortmund gebunden. Dennoch gibt es genug Interessenten, die das 19-Jährige Ausnahmetalent liebend gern bei sich im Team gesehen hätten. Auch Ex-Liverpool-Spieler Peter Crouch schwärmt in seiner Kolumne in der Daily Mail von dem Rechtsaußen: "Die Klubs werden Schlange stehen, ihn zu verpflichten. Und auch wenn es Gerüchte um Manchester United gibt, frage ich mich, ob nicht Liverpool perfekt zu ihm passt." 

Crouch glaubt, dass der Weggang aus England für Sancho nicht einfach war, er jedoch aus seiner "Komfortzone ausgebrochen ist und sich Borussia Dortmund angeschlossen hat." Crouch ist sich sicher: "Sancho ist dazu bestimmt, ein Superstar zu werden."

NACH PEINLICH-PLEITE - HOLT CITY IM WINTER VERSTÄRKUNG?

Eigentlich wollte Pep Guardiola mit Manchester City im Winter nicht auf dem Transfermarkt aktiv werden. Nach dem langen Ausfall von Aymeric Laporte (verletzt) und der peinlichen Niederlage gegen Norwich City könnte laut Manchester Evening News jedoch ein Umdenken stattfinden.

Vor allem in der Defensive will sich City verstärken. 

NACH LETZTEM TABELLENPLATZ FÜR HERTHA: PREETZ HÄLT ZU COVIC

Für Hertha BSC läuft die Saison alles andere als geplant: Nach vier Spieltagen - drei Niederlagen und einem Remis - stehen die Herthaner auf dem letzten Tabellenplatz der Bundesliga. Dennoch will Michael Preetz, Geschäftsführer Sport bei Hertha, nichts von einer Trainerdiskussion wissen. Ante Covic ist erst seit Anfang Juli Trainer beim Hauptstadtklub. 

"Wir bleiben ruhig. Ante bekommt von uns jede Hilfestellung, jede Unterstützung. Wir sehen, wie akribisch er und sein Trainerteam arbeiten," stärkte Preetz gegenüber dem Fachmagazin kicker dem Trainer den Rücken.

BERICHTE ZWISCHEN INTER MIAMI UND MESSI WOHL FALSCH

Die englische Zeitung Sun hatte berichtet, dass der Beckham-Klub Inter Miami FC an dem Superstar des FC Barcelona, Lionel Messi, dran ist. Inters Sportdirektor Paul McDonough und Messis Berater wären wohl schon im Austausch gestanden für einen möglichen Wechsel im kommenden Sommer. Daran ist laut Goal- und Spox-Informationen nichts dran.

TRAINER HILDMANN BEI FCK VOR DEM AUS

Das 1:6-Debakel des Drittligisten 1. FC Kaiserslautern beim SV Meppen wird FCK-Trainer Sascha Hildmann Medienberichten zufolge den Job kosten. Das Fachmagazin kicker berichtete am Sonntag, dass die Trennung vom 47-Jährigen beschlossene Sache sei, allerdings erst am Montag vollzogen und bekannt gegeben werden soll. Die Pfälzer hinken ihren Ansprüchen hinterher und liegen nur einen Punkt vor den Abstiegsrängen.

MATIC STEHT IN DER SERIE A HOCH IM KURS

Nemanja Matic von Manchester United hat offenbar das Interesse von drei italienischen Top-Teams auf sich gezogen. Nach einem Bericht des Daily Star steht der defensive Mittelfeldspieler bei Juventus Turin, Inter Mailand und AC Mailand auf dem Zettel. Der Vertrag des Serben läuft im kommenden Sommer aus. 

KIEL TRENNT SICH VON SCHUBERT

Holstein Kiel hat seinen Trainer Andre Schubert entlassen. Alle Infos

MANDZUKIC IN DIE MLS?

Nach Informationen von Sky Italia Reporter Gianluca di Marzio hat sich für Mario Mandzukic eine weitere Wechsel-Option ergeben. Der Angreifer steht zwar noch bei Juventus Turin bis Sommer 2021 unter Vertrag, hat dort jedoch kaum noch Einsatzzeiten. 

Deshalb liebäugelt der Kroate schon seit einigen Wochen mit einem Abgang. Eine Offerte aus Katar lehnte der 33-Jährige allerdings kurz vor Transferschluss ab und auch ein Wechsel innerhalb Europas kam nicht zustande. Jetzt bringt di Marzio die MLS ins Spiel. Genau genommen Los Angeles FC. Dort könnte der Ex-Bayern-Star mit Carlos Vela ein kongeniales Sturmduo bilden.  

UMTITI AUF DER ABSCHUSSLISTE?

Der FC Barcelona will im Januar wohl Samuel Umtiti verkaufen. Für den spanischen Meister kam der französische Weltmeister in drei Jahren auf 64 Ligaspiele. 

Der 25-Jährige gilt jedoch als sehr verletzungsanfällig. Aktuell plagt sich Umtiti mit einem Mittelfußbruch herum. Nach Informationen von calciomercato will Barca den Innenverteidiger deshalb loswerden. 

Im Laufe des Sommers kursierten bereits Gerüchte über einen möglichen Abgang zum FC Arsenal, Manchester United oder Juventus Turin. Im Winter wird aus den Gerüchten möglicherweise Realität. 

ERIKSEN FORCIERT ABGANG

Ein langfristiger Verbleib von Christian Eriksen bei den Tottenham Hotspur ist mittlerweile kaum noch vorstellbar. Der Däne pochte bereits im Transfersommer auf einen Abgang zu Real Madrid. Der Wechsel scheiterte und Eriksen blieb bei den Spurs.

Laut der Marca visiert Eriksen weiterhin einen Transfer an. Demnach sprechen seine Berater mit allen möglichen Top-Klubs in Europa. Priorität Nummer eins sollen jedoch weiterhin die Königlichen sein. 

Falls ein Wechsel im Winter nicht klappen sollte, wäre der offensive Mittelfeldspieler im nächsten Sommer sowieso ablösefrei zu haben, da sein Vertrag ausläuft. Spätestens dann stünden diverse europäische Schwergewichte beim 27-Jährigen auf der Matte. 

ABATE LEHNT OFFERTE AUS KATAR AB

Die erste Meldung kommt aus Italien. Der Vertrag von Ignazio Abate beim AC Mailand ist in diesem Sommer ausgelaufen. Seither ist der Rechtsverteidiger vereinslos. 

Wie calciomercato nun berichtete, hat sich Abate wohl gegen eine Offerte aus Katar entschieden. Demnach buhlte Al-Gharafa um den Italiener und bot knapp 2,5 Millionen Euro Jahresgehalt. Somit ist der 32-Jährige weiterhin auf dem freien Markt. 

Und da sind wir schon wieder. Guten Morgen und einen schönen Sonntag. Auch heute versorgen wir Euch wieder mit allen News rund um den Transfermarkt. Bleibt dran, viel Spaß!

Wir bedanken uns bei den letzten tapferen Lesern, die auch zu dieser späten Stunde noch an unseren neusten Transfernews interessiert sind. Wir entlassen euch in die Samstagnacht und hoffen, euch morgen zu gewohnter Stunde wieder begrüßen zu dürfen. Gute Nacht!

JAGEN BAYERN, JUVENTUS UND REAL 17-JÄHRIGES SPURS-TALENT?

Bahnt sich etwa ein Rennen mehrerer europäischer Schwergewichte um den erst 17-Jährigen Troy Parrott an? Laut calciomercato machte der Nachwuchsmann von den Tottenham Hotspurs angeblich durch gute Leistungen,unter anderem mit einem Treffer gegen Manchester City, auf sich aufmerksam. Zudem sorgten seine drei Treffer in zwei Spielen für die irische U21-Nationalmannschaft international für Aufmerksamkeit.

Nun will der Daily Mail herausgefunden haben, welche Klubs Interesse zeigen. Und das sollen angeblich keine geringen Teams als der FC Bayern München, Juventus Turin und Real Madrid sein! Bisher gab es noch keine offiziellen Statements der Vereine, aber sollte Parrott bei den Spurs weitermachen, wo er in den letzten Spielen aufgehört hat, könnte die angebliche Liste an Interessenten wohl noch länger werden.

 BLEIBT MATUIDI JETZT DOCH BEI JUVE?

Eigentlich standen die Zeichen auf Abschied zwischen Juventus Turin und Blaise Matuidi. Aber laut mehreren Medienberichten aus Italien, soll der Franzose seinen 2020 auslaufenden Vertrag nun wohl doch verlängern. Vorausgegangen war eine Aussage von Juve-Coach Maurizio Sarri: "Matuidi hat die Gabe, sich sehr gut an das anpassen zu können, was bei wichtigen Spielern wie Cristiano Ronaldo vor sich geht. Für uns ist Matuidi ein sehr wichtiger Spieler.“ In wie weit Sarri auf die spielerischen Qualitäten des 32-Jährigen baut, ist nicht überliefert.

ARMIN VEH SOLL VERLÄNGERN

Der neue FC-Präsident Werner Wolf hat sich für eine Verlängerung des 2020 auslaufenden Vertrags von Sportchef Armin Veh ausgesprochen. Alle Infos.

GULACSI UND FORSBERG VOR VERLÄNGERUNG?

RB Leipzig steht angeblich vor der Verlängerung der Verträge von zwei Leistungsträgern. Wie die Bild berichtet, soll Torhüter Peter Gulacsi seinen 2022 auslaufenden Kontrakt bei RB in Kürze verlängern. Zuletzt waren angeblich der FC Sevilla und Benfica Lissabon an einer Verpflichtung des 29-Jährigen interessiert. Auch mit Offensivspieler Emil Forsberg soll wohl verlängert werden. Zwar seien die Leipziger mit dem 27-Jährigen nicht, wie angeblich bei Gulacsi, in fortgeschrittenen Gesprächen, aber derzeit würde es trotzdem nach einer Vertragsverlängerung aussehen. 

VALVERDE ÄUßERT SICH ZU NEYMAR

Neymar sorgte in den vergangenen Woche mit seinem Wechsel-Theater für Furore. Nun meldete sich auch Barca-Trainer Ernesto Valverde auf einer Pressekonferenz zu Wort. 

"Wir haben über Neymar vor, während und nach der Transferperiode geredet. Das war’s. Er ist ein großer Spieler, ich habe ihn mal für zwei Wochen trainiert. Ich weiß, jeder hat seine eigene Meinung von ihm", so Valverde.

HÖJBJERG WOHL VOR VERLÄNGERUNG

Ex-Bundesligakicker Pierre-Emile Höjbjerg steht wohl vor einer Vertragsverlängerung beim AFC Southampton. "Wir sind immer in Kontakt mit seinem Berater. Pierre weiß, welche Wichtigkeit er für diesen Klub besitzt", sagte Trainer Hasenhüttl im Daily Echo

Der Däne ist Kapitän bei den Saints und stand in dieser Saison in allen Ligaspielen in der Startelf. 

HAT DE GEA SCHON UNTERSCHRIEBEN?

David de Gea soll kurz davor stehen, seinen Vertrag bei Manchester United zu verlängern. Nach Angaben des Daily Record hat das lange Vertrags-Theater ein Ende genommen zu haben. Seit Monaten steht eine Vertragsverlängerung im Raum. Demnach soll der Torwart künftig rund 15 Millionen Euro verdienen. Damit wäre der 28-Jährige gemeinsam mit Paul Pogba Topverdiener. 

PLANT REAL MEGA-TAUSCH MIT KROOS?

Im Winter könnte sich ein Tauschgeschäft zwischen Real Madrid und Manchester United anbahnen. Wie der spanische Journalist und Eduardo Inda behauptet, könnten demnach Toni Kroos und Paul Pogba die Vereine wechseln. Laut dem ehemaligen Marca-Chef Inda soll es schon Kontakt zwischen den beiden Vereinen gegeben haben.

Pogba wurde im Laufe des Sommers schon stark mit einem Wechsel zu den Königlichen in Verbindung gebracht. Auch um Kroos kursierten in der Vergangenheit Gerüchte über einen Transfer zu den Red Devils. Möglicherweise werden die Gerüchte bald zur Realität.

ZAUBERT RONALDINHO BALD SCHON WIEDER? 

Der Brasilianer steht vor einer Rückkehr auf den Rasen. Alle Infos

DROGBA SIEHT SICH IN FÜHRUNGSPOSITION

Der ehemalige Weltklasse-Stürmer Didier Drogba erzielte in 105 Einsätzen 65 Tore für sein Heimatland Elfenbeinküste und führte die Ivorer dadurch oft zum Erfolg. Auch in Zukunft will Drogba die Ivorer nach vorne bringen. 

Allerdings nicht an der Seitenlinie, sondern als Führungskraft im Verband. "Trainer sein interessiert mich nicht. Ich bin ein Anführer, meine Vision ist größer als die Rolle des Trainers. Ein Trainer hat einen Einfluss auf einen Verein und ich möchte einen Einfluss auf ein Land haben", so Drogba im Interview mit A Bola

TORINO BEGNADIGT SPIELER

Nicolas N’Koulou wird am 17. September ins Training des FC Turin zurückkehren. Der Verteidiger hatte kurz vor Ende der Transferperiode einen Wechsel zur AS Rom erzwingen wollen. 

Infolgedessen strich sich der 29-Jährige selbst aus dem Kader für die Europa League Qualifikation gegen die Wolverhampton Wanderers. Ein Transfer kam nicht zustande und N’Koulou wurde suspendiert. Nach einer Entschuldigung wurde der Kameruner nun begnadigt und ist wieder ein Teil des Teams. 

Einen schönen Samstag-Morgen. Heute versorgen wir Euch wieder mit allen Gerüchten, Transfers und Vertragsverlängerungen. Viel Spaß!

Das war's für heute! Morgen sind wir wieder für Euch da und versorgen Euch mit den neusten Gerüchten vom Transfermarkt. Bis dahin! Macht es gut und startet gut ins Wochenende.

AC MILAN HAT WOHL ZWEI SPIELER FÜR DEN WINTER IM VISIER

Die Mailänder haben im Sommer für Theo Hernandez, Ante Rebic und Co. über 90 Millionen Euro investiert. Dennoch planen die Verantwortlichen beim Traditionsverein, den Kader im Winter weiter zu verstärken. Dazu sollen zwei Spieler verpflichtet werden: Taison von Shaktar Donezk und Rodrigo de Paul von Ligakonkurrent Udinese Calcio. Das berichtet das Portal calciomercato.com.

Weitere Inhalte anzeigen