Transfer Update: Alle Wechsel, Gerüchte und Vertragsverlängerungen im Überblick

Nächster Sturm-Tank für die Fohlen?

Image: Silvere Ganvoula vom VfL Bochum (r.) ist offenbar im Visier von Borussia Mönchengladbach.

FOHLEN BEOBACHTEN NÄCHSTEN STURM-TANK

Borussia Mönchengladbach setzt im Angriff unter Marco Rose mit Spielern wie Breel Embolo, Marcus Thuram und Alassane Plea vor allem auf Wucht und Dynamik. Zu diesem Trio könnte sich bald ein weiterer Sturmtank gesellen. 

Laut Informationen des Express beobachtet die Borussia nämlich Silvere Ganvoula vom VfL Bochum. Der 23-Jährige ist 1,91 Meter groß und traf in der aktuellen Saison für Bochum in 13 Partien acht Mal und legte weitere fünf Treffer auf. Ganvoulas Vertrag beim Zweitligisten läuft noch bis 2023.

Guten Morgen! Heute freuen wir uns auf einige tolle Spiele in der Bundesliga. Unter anderem den Klassiker zwischen Borussia Mönchengladbach und dem FC Bayern. Und mit dem Thema Gladbach beginnen wir auch unser Transfer Update...

Das soll's für heute gewesen sein. Morgen geht es hier an selber Stelle mit unserem Transfer Update weiter. Dann präsentieren wir euch wieder alles aus der internationalen Transferwelt. Bis dahin eine gute Nacht!

GRUJIC ÄUSSERT SICH ZU HERTHA-ZUKUNFT

Die Leihe von Marko Grujic vom FC Liverpool zu Hertha BSC läuft im Sommer ab. Der 23-jährige Mittelfeldspieler hat sich im Berliner Kurier zu seiner Zukunft geäußert. "Mein Traum ist es, nächste Saison in Liverpool die Chance zu bekommen. Wenn nicht, würde ich mich sehr freuen, zurückzukommen und Teil dieses Projekts zu sein. Ich bin Hertha-Fan", so der Serbe.


FRANKFURT HEISS AUF TOPTALENT?

Marquinhos vom brasilianischen Erstligisten Atletico Mineiro ist laut superesportes.com.br in den Fokus von Eintracht Frankfurt gerückt. Der 20-Jährige gilt als großes Talent im offensiven Mittelfeld. Auch Manchester United und der FC Chelsea sollen bereits die Fühler nach Marquinhos ausgestreckt haben. 

MAINZ WILL KADER VERKLEINERN

Seit Achim Beierlorzer Trainer beim 1. FSV Mainz 05 ist, läuft es bei den 05ern. Zwei Siege aus zwei Spielen lautet die Bilanz des Ex-Köln-Trainers. Dennoch wird es im Winter Veränderungen am Kader geben, auch wenn keine Zugänge geplant sind. "Wir werden uns, sollten wir von weiteren Verletzungen verschont bleiben, eher auf der Abgabe-Seite bewegen", so Mainz-Manager Rouven Schröder im Gespräch mit der Bild.

Mit Dong-won Ji, Stefan Bell und Jean-Philippe Mateta kehren schon bald drei verletzte Spieler zur Mannschaft zurück.


KAUCZINSKI KANDIDAT IN DRESDEN

Nach der Trennung von Cristian Fiel ist Dynamo Dresden auf der Suche nach einem neuen Chefcoach. Interimstrainer Heiko Scholz wird am Sonntag gegen Sandhausen auf der Bank sitzen, im Laufe der Woche soll dann eine langfristige Lösung für den Cheftrainerposten bekannt gegeben werden.

Nach Sky Informationen ist Markus Kauczinski ein Kandidat bei der Dynamo. Der Verein und der 49-Jährige haben sich bereits zu ersten Verhandlungen getroffen. Bis April war Kauczinski noch Trainer beim FC St. Pauli. Anders als teilweise berichtet, sind Heiko Herrlich und Sandro Schwarz nach unseren Infos keine Kandidaten für die Fiel-Nachfolge.


TRANSFER VON AJAX-STAR ZU REAL ANGEBLICH FIX

Real Madrid treibt scheinbar seine Planungen für die kommende Saison voran und hat laut der niederländischen Tageszeitung De Telegraaf bereits einen Transfer von Donny van de Beek unter Dach und Fach gebracht. Ajax Amsterdam erhält demnach eine Ablöse in Höhe von 55 Millionen Euro für den Mittelfeldspieler.

Schon vergangenen Sommer sollen die Königlichen Interesse am 22-Jährigen gehabt haben, Trainer Zinedine Zidane soll aber bis zuletzt auf einen Transfer von Paul Pogba gehofft haben. Nun schlagen die Madrilenen wohl doch zu.

OFFIZIELL: BORDEAUX VERLÄNGERT MIT LEISTUNGSTRÄGER

Otavio hat seinen Vertrag bei Girondins Bodeaux bis 2022 verlängert. 2017 wechselte der Mittelfeldspieler aus Brasilien nach Bordeaux. Der Vertrag des 25-Jährigen lief ursprünglich bis 2021.

TRAINER-SUCHE: ARSENAL FÜHRT ERSTE GESPRÄCHE

Der FC Arsenal hat nach einem Bericht des Telegraph erste Gespräche mit Trainer-Kandidaten geführt. Fokus soll darauf liegen, dass der neue Coach sofort verfügbar ist. Die Gespräche führt der Technische Direktor Edu, der von Raul Sanllehi (Head of Football) unterstützt wird.

Interimstrainer Freddie Ljungberg ist auch weiterhin eine Option für den Chefposten.

VOOLAID BLEIBT ESTLAND-TRAINER

Estlands Nationalmannschaft wird auch im kommenden Jahr von ihrem bisherigen Interimscoach Karel Voolaid betreut. Der 42-Jährige erhält nach Angaben des estnischen Fußballverbands vom Freitag einen bis Ende 2020 datierten Vertrag als Cheftrainer.

Voolaid hatte die Auswahl des Baltenstaats im Juli nach dem Rücktritt von Nationalcoach Martin Reim übernommen, der das Amt nach der 0:8-Rekordpleite in der EM-Qualifikation gegen Deutschland niedergelegt hatte

EMERSON WILL ZU BARCA

In einem Interview mit Mundo Deportivo macht Emerson klar, wo er seine Zukunft sieht. "In meinem Herzen ist es klar, dass zu Barca gehe. Ich will die Champions League gewinnen. Ich träume davon, mit Lionel Messi zusammenzuspielen - er ist der Beste."

Der Vertrag des Brasilianers bei Betis Sevilla läuft noch bis 2021, aber es soll eine Klausel geben, dass der Rechtsverteidiger früher zum FC Barcelona wechseln kann.

STENDELS EINSTIEG BEI DEN HEARTS STOCKT

Daniel Stendel würde gerne den Trainerposten bei den Hearts of Midlothian übernehmen. Allerdings besteht zwischen dem möglichen neuen Klub und seinem Ex-Verein FC Barnsley, wo er nach seiner Entlassung noch bis Saisonende unter Vertrag steht, noch keine Einigung. Laut der Daily Mail fordert Barnsley eine sechsstellige Summe von den Schotten.

RASHICAS ZUKUNFT IN BREMEN?

Bei Milot Rashica läuft es nach seinem Muskelfaseriss zu Beginn der Saison rund. Bereits sechs Tore erzielte der 23-Jährige für Werder Bremen in der laufenden Saison und legte drei Treffer auf. Das macht auch andere Klubs aufmerksam. So soll laut der Kreiszeitung der SSC Neapel seine Fühler ausgestreckt haben.

Sein Vertrag an der Weser läuft noch bis 2022. Der Stürmer sieht noch keinen Handlungsbedarf: "Es gibt keinen Grund zur Eile, weder für mich noch für den Klub", so Rashica gegenüber dem Weser-Kurier.

DIALLO SOLL AUF DIE INSEL

In der Winterpause will Leicester City Ibrahima Diallo von Stade Brest holen. Laut France Football will der Tabellenzweite der Premier League ein Angebot vorbereiten für den Mittelfeldspieler.

UMTITI BEI PREMIER-LEAGUE-TRIO UNTER DER LUPE

Samuel Umtiti steht wohl unter der Beobachtung von drei Klubs aus der Premier League. Laut der L’Equipe beschäftigen sich der FC Chelsea, Manchester United und allen voran Manchester City mit dem französischen Weltmeisters. Ob das Trio konkrete Schritte einleiten wird, ist noch nicht klar.

Umtiti hat nach mehreren schweren Verletzungen seinen Platz in der Verteidigung des FC Barcelona verloren. In der laufenden Saison stand der 26-Jährige erst in fünf Spielen auf dem Platz. Zuletzt kam er aber wieder vermehrt zum Einsatz. Sein Vertrag bei den Katalanen läuft noch bis 2023.

FIX: RODGERS UNTERSCHREIBT BIS 2025

Erfolgscoach Brendan Rodgers hat seinen Vertrag bei Leicester City bis 2025 verlängert. Das gab der Klub auf seiner Homepage bekannt. Unter dem ehemaligen Liverpool-Trainer blühen die Foxes auf, belegen hinter den Reds momentan den zweiten Rang in der Premier League. Zuletzte waren Gerüchte über ein Interesse vom FC Arsenal an Rodgers aufgekommen.


FIX: NIZZA LEIHT DURMISI AUS

OGC Nizza kann sich über die erste Winterverstärkung freuen. Riza Durmisi wechselt bis zum Saisonende auf Leihbasis von Lazio Rom zu den Franzosen. Zudem bestitz Nizza eine Kaufoption für den dänischen Nationalspieler. Der 25-Jährige wechselte 2018 für 7,5 Millionen Euro von Betis Sevilla nach Rom, konnte sich dort aber nicht durchsetzen.

JESSE MARSCH EMPFIEHLT HAALAND WECHSEL IN DIE BUNDESLIGA

Wohin geht die Reise für Erling Haaland? Das Stürmer-Juwel von RB Salzburg steht wohl bei allen Top-Klubs auf dem Zettel. Wenn es nach seinem Trainer Jesse Marsch geht, sollte der Norweger in die Bundesliga wechseln. Alle Infos.

EVERTON FÜHRT GESPRÄCHE MIT VITOR PEREIRA

Nach der Entlassung von Trainer Marco Silva nimmt der FC Everton wohl in Kürze die Gespräche mit Vitor Pereira, Trainer von Shanghai SIPG. Der Portugiese war bereits 2013 Thema in Everton, zudem soll der FC Chelsea im Sommer bei Pereira angeklopft haben. Knackpunkt könnte das Gehalt sein: Der ehemalige Coach von 1860 München soll in China um die 7,5 Millionen Euro im Jahr verdienen. 

GUERREIRO EMPFIEHLT BVB STÜRMER & KÖNNTE HANDYNUMMER VERMITTELN

Borussia Dortmund befindet sich auf Stürmersuche für den Winter und einige Namen werden in den Raum geworfen. Wenn es nach BVB-Spieler Raphael Guerreiro geht, würde einer perfekt zu den Borussen passen. "Ein Typ wie Edison Cavani würde uns helfen", sagte der portugiesische Europameister gegenüber 19:09 - der schwarzgelbe Talk

Der Uruguayer spielt seit 2013 bei Paris Saint-Germain und ist dort mit 195 Toren Rekordtorschütze. Seit der Leihe von Mauro Icardi spielt der 32-Jährige aber nur noch selten, weswegen ein Abgang des bulligen Stürmers aus Paris durchaus realistisch erscheint. Für einen schnellen Kontakt könnte Guerreiro wohl auch sorgen: "Ich könnte seine Handynummer vermitteln."

LAGERBÄCK VERLÄNGERT BEI NORWEGEN

Lars Lagerbäckwird die norwegische Nationalmannschaft für zwei weitere Jahre bis zu einer möglichen Qualifikation für die WM 2022 in Katar betreuen. Das gab der norwegische Verband am Freitag bekannt. Der 71 Jahre alte Schwede ist seit Januar 2017 im Amt und kämpft mit Play-off-Teilnehmer Norwegen noch um ein Ticket für die EM 2020.

ALLEGRI WIRD DIESE SAISON NICHT ALS TRAINER ZURÜCKKEHREN

Massimo Allegri hat ein Engagement als Trainer in dieser Saison - unabhängig des möglichen Vereins - ausgeschlossen. Gegenüber ESPN bekräftigte der umworbene Italiener: "Meine Entscheidung nach dem Ende meiner Zeit bei Juventus war eindeutig. Ich setzte eine Saison aus." 

Der ehemalige Coach von Juventus Turin, bei denen er fünf Mal die Meisterschaft und vier Mal den Pokal gewann, ist wohl bei vielen Top-Klubs im Gespräch. So wird der 52-Jährige mit dem FC Arsenal, Manchester United und auch Bayern München in Verbindung gebracht. Allegri selbst wappnet sich für seine kommende Aufgabe: "Das nächste Jahr wird wichtig. Ich habe Englischunterricht genommen und bereite mich intensiv auf meine nächste Station vor."

Guten Morgen zum Transfer Update. Bock auf die neuesten News und Gerüchte vom nationalen und internationalen Transfermarkt? Dann seid Ihr hier genau richtig. Viel Spaß!

Das war's für heute! Schon morgen früh geht es hier an gleicher Stelle mit unserem Transfer Update weiter. Dann gibt's wieder die heißesten News und Gerüchte aus der Welt des internationalen Transfermarkts. Bis dahin wünschen wir euch eine gute Nacht!

NÄCHSTES TOP-TALENT AUS ENGLAND FÜR DIE BUNDESLIGA?

Rhian Brewster gilt als große Sturm-Hoffnung beim FC Liverpool, könnte in den nächsten Jahren aber zunächst in der Bundesliga für Furore sorgen. Der 19-jährige Engländer soll offenbar verliehen werden und könnte laut Football Insider schon bald in Deutschland spielen. Sowohl der BVB als auch Borussia Mönchengladbach sollen demnach Interesse an Brewster haben.

Schon vor zwei Jahren war Gladbach an dem Liverpool-Juwel interessiert, damals scheiterte der Wechsel in letzter Sekunde. Neben den beiden Bundesliga-Klubs sollen auch Aston Villa, Crystal Palace und Leed United an Brewster dran sein. Für Liverpool kommt ein Verkauf offenbar nicht infrage.


VERLÄSST PAREDES PSG IN RICHTUNG SPANIEN?

Vor knapp einem Jahr wechselte Leandro Paredes von Zenit St. Petersburg zu Paris Saint-Germain. Zuletzt saß der argentinische Mittelfeldspieler jedoch durchgängig auf der Bank. Wie Estadio Deportivo berichtet, hofft Betis Sevilla Paredes im Sommer verpflichten zu können. 

PORTO-TALENT FÜR REAL?

Romario Baro steht angeblich im Fokus von Real Madrid. Laut der as haben die Königlichen Interesse an dem Mittelfeldspieler des FC Porto. Der 19-Jährige hat eine Ausstiegsklausel in Höhe von 40 Millionen Euro.


LEIHT BARCA ALENA IM WINTER AUS?

Mittelfeldtalent Carles Alena könnte den FC Barcelona offenbar im Winter leihweise verlassen. Europa-League-Teilnehmer FC Getafe hat wohl Interesse an dem 21-Jährigen. "Es ist nicht das erste Mal, dass wir interessiert sind", so Getafe-Präsident Angel Torres beim Radiosender Onda Cero.

HÄLT WOLFSBURG IM WINTER DIE FÜSSE STILL?

Unter Trainer Oliver Glasner spielt der VfL Wolfsburg bislang eine souveräne Saison. Mit 20 Punkten liegen die Niedersachsen auf dem 9. Tabellenplatz und sind somit in Schlagdistanz zu den Europa-League-Plätzen. VfL-Sportdirektor Jörg Schmadtke plant deshalb vorerst keine Transfers im Winter. "Wir haben einen relativ großen Kader, es kann gut sein, dass kein Handlungsbedarf besteht", so Schmadtke gegenüber dem kicker.


ZAKARIA HAT KEINEN WUNSCHVEREIN

Immer wieder gibt es Gerüchte um einen Abgang von Gladbach-Star Denis Zakaria. Gegenüber Goal.com hat sich der 23-Jährige nun zu seiner Zukunft geäußert. "Es gibt keinen Klub, bei dem ich unbedingt mal landen will. Ich will das Optimale aus meiner Karriere herausholen und am Ende glücklich darauf zurückblicken", so der Mittelfeldspieler.

Am Niederrhein hat Zakaria noch einen Vertrag bis 2022. der Schweizer lobte indes seinen Verein: "Die Situation in Gladbach ist unheimlich spannend und ich gebe alles, um hier erfolgreich zu sein. Und danach sehen wir weiter."

KEHRT GERHARDT NACH KÖLN ZURÜCK?

2016 wechselte Yannick Gerhardt vom 1. FC Köln zum VfL Wolfsburg. Lange galt der zentrale Mittelfeldspieler als großes Talent, seine Entwicklung stagnierte in den letzten Jahren jedoch. Unter VfL-Trainer Oliver Glasner spielt der 25-Jährige aktuell keine Rolle mehr, weshalb sich Gerhardt laut dem Kölner Express vorstellen kann, die Niedersachsen im Winter zu verlassen.

Demnach wäre auch eine Rückkehr nach Köln denkbar, da FC-Manager Horst Heldt als großer Gerhardt-Fan gilt. Zudem soll der Linksfuß noch eine Wohnung in der Domstadt haben. Sein Vertrag in Wolfsburg läuft noch bis 2021.

LUCIEN FAVRE SKIZZIERT DAS PROFIL SEINES WUNSCH-STÜRMERS

Auf die Gerüchte um einen Wechsel Erling Haaland von RB Salzburg zu Borussia Dortmund reagierte Lucien Favre nichtssagend. "Wir sind wahrscheinlich an mehreren Spielern interessiert. Man weiß, dass es im Winter sehr schwer ist, einen Transfer zu machen", sagte der BVB-Coach auf der Pressekonferenz.

Dafür beschrieb der 62-Jährige, wie der ideale Stürmer im Winter aussehen würde, wobei er unter anderem auf Kopfballstärke setzt. Favres Aussagen im Video.

Dieses Video kann nur auf skysport.de angeschaut werden
Hier Video anschauen

LANGKAMP UND BARTELS AUF DEM ABSCHIEDSGLEIS?

Die Zeit von Sebastian Langkamp und Fin Bartels bei Werder Bremen könnte sich womöglich dem Ende zuneigen. Wie die Bild meldet, sind beide Kandidaten für einen ablösefreien Abgang im Sommer. Noch ist das letzte Wort aber wohl noch nicht gesprochen. Bezüglich Langkamp sagte Sportchef Frank Baumann: "Basti hat gewisse Ansprüche. Wir haben gesagt, wir werden uns zwischen Februar und April über die Planungen unterhalten."

FIX: VALLADOLID VERLÄNGERT MIT TRAINER GONZALEZ

Real Valladolid und Trainer Sergio Gonzalez gehen auch in Zukunft weiter gemeinsame Wege. Der Klub gab bekannt, dass der auslaufende Vertrag mit dem 43-Jährigen bis 2022 verlängert wurde.

WILMOTS SCHMEISST BEIM IRAN HIN

Marc Wilmots hat seinen Vertrag als Nationaltrainer des Iran gekündigt und hofft auf ein Entgegenkommen des Verbandes. "Wir sind um eine einvernehmliche Lösung bemüht, nachdem ich den Vertrag berechtigterweise gekündigt habe", teilte der 50-jährige Belgier über die sozialen Netzwerke mit. Der ehemalige Schalker hatte seinen Job in Teheran erst im vergangenen Mai angetreten und einen Kontrakt bis zur WM-Endrunde 2022 in Katar unterschrieben.

Nach zwei Niederlagen in der WM-Qualifikation gegen Bahrain und den Irak ist die fest eingeplante WM-Teilnahme des Iran gefährdet. Als neuer Coach ist der Kroate Branko Ivankovic im Gespräch, der bereits zwischen 2003 und 2006 Nationaltrainer des Iran war und das Team zur WM-Endrunde 2006 in Deutschland geführt hatte.

RÖNNOW MACHT SICH ÜBER TRAPP-RÜCKKEHR KEINE GEDANKEN

Eintracht Frankfurts Frederik Rönnow beschäftigt sich nicht mit eine Rückkehr der eigentlichen Nummer eins Kevin Trapp. "Nein, ganz ehrlich nicht. Natürlich könnte ich mir darüber Gedanken machen, aber was würde es mir bringen? Gar nichts. Es würde nur viele Fragezeichen in meinem Kopf zurücklassen. Für mich zählt nur das Hier und Jetzt", sagte Rönnow gegenüber der Frankfurter Rundschau. WM-Teilnehmer Trapp fehlt dem Bundesligisten nun schon seit zwei Monaten wegen einer Schulterverletzung und wurde von Rönnow bislang ordentlich vertreten.

LAUT FRANZÖSISCHEN MEDIEN: VIEIRA WOHL FAVORIT BEI ARSENAL

Patrick Vieira befindet sich angeblich in der Pole Position im Rennen um den Trainerposten beim FC Arsenal. Das berichtet die französische Regionalzeitung Nice-Matin, die eng mit Vieria und dessen aktuellen Klub OGC Nizza arbeitet. Der 43-Jährige soll wohl durchaus Interesse an einem Job bei seinem Ex-Klub haben. Zuletzt wurde auch der ehemalige Bayern-Trainer Carlo Ancelotti, der beim SSC Neapel in der Kritik steht, als möglicher neuer Gunners-Coach gehandelt.

FISCHT HSV NACH DORSCH?

Der Hamburger SV hat angeblich die Angel nach Niklas Dorsch ausgeworfen. Der Mittelfeldspieler hat beim 1. FC Heidenheim noch einen Vertrag bis 2021, angeblich inklusive festgeschriebener Ablösesumme in Höhe von drei Millionen Euro. Laut Bild war diese dem HSV vergangenen Sommer noch zu hoch. Stattdessen lieh man sich Adrian Fein vom FC Bayern München aus. Sollte der die Hansestädter aber nach Leihende verlassen, wäre Dorsch wohl die erste Alternative.

Offenbar sei der 22-Jährige für den HSV aber nur im Falle eines Aufstiegs erschwinglich. Zudem ist angeblich auch der schottische Serienmeister Celtic Glasgow am ehemaligen Bayern-Talent dran, will ihn wohl bereits im Winter. Es bleibt also abzuwarten, ob Dorsch bei einem HSV-Angebot anbeißt.

ATLETICO SICHERT SICH WOHL ERSTEN WINTER-NEUZUGANG

Laut UOL Esporte hat Altetico Madrid sich die erste Verstärkung ab dem kommenden Januar gesichert. Die Spanier sollen sich wohl für rund 30 Millionen Euro die Dienste von Bruno Guimaraes gesichert haben. 

Der 22-Jährige, an dem angeblich auch Flamengo Rio de Janeiro dran war, spielt noch bei Atheltico Paranaese, von denen auch Atleticos Sommer-Neuzugang Renan Lodi kam. Im Zuge dieses Deals sicherten sich die Rojiblancos angeblich ein Vorverkaufsrecht.

Morgens um halb zehn in Deutschland, beziehungsweise ein paar Minuten später, wünschen wir Euch einen schönen guten Morgen. Auch heute haben wir wieder die heißesten Transfer-News für Euch. Viel Spaß!

Das war es für heute mit unserem Transfer Update. Morgen früh sind wir wieder für euch mit den heißesten News und Gerüchten aus der Welt des internationalen Transfermarkts da. Bis dahin eine gute Nacht!

WERNER ANGEBLICH TRANSFERZIEL NUMMER EINS BEI ATLETICO

Erst vor wenigen Monaten verlängerte Timo Werner seinen Vertrag bei RB Leipzig bis 2023. Atletico Madrid lässt sich davon offenbar nicht abschrecken und will den deutschen Nationalstürmer nach Informationen des spanischen Radionetzwerkes Cope unbedingt verpflichten, um die Offensiv-Probleme zu lösen. 

Werner sei das Transferziel Nummer Eins des Madrider Klubs. Als mögliche Ablöse werden 60 Millionen Euro genannt.

LEIPZIG MISCHT SICH WOHL IN ANTONY-POKER EIN

Nachdem wir zuletzt über das Interesse seitens des BVB an dem Angreifer Antony berichtet hatten, soll RB Leipzig nun sogar ein Angebot für den 19-jährigen Brasilianer abgegeben haben. Wie der brasilianische Journalist Jorge Nicola bei Yahoo.com berichtet, gaben die Leipziger beim FC Sao Paolo eine Offerte in Höhe von 18 Millionen Euro für den brasilianischen U23-Nationalspieler ab. 

Der BVB beobachtete Antony kürzlich beim Sieg von Sao Paolo über Vasco da Gama. Der 19-Jährige überzeugte und sorgte sogar für das entscheidende Tor. Nach Informationen von fussballtransfers.com hat sich auch der FC Bayern bereits über das südamerikanische Talent informiert. 

GUERREIRO BESTÄTIGT GESPRÄCHE MIT ANDEREN VEREINEN

BVB-Spieler Raphael Guerreiro hat in einem vereinseigenen Interviewformat Gespräche mit anderen Vereinen bestätigt. "Natürlich habe ich mich für andere Vereine geöffnet, als es um einen neuen Vertrag ging", so der 25-Jährige. 

Am Ende verlängerte der Portugiese seinen Vertrag Mitte Oktober bis 2023 beim BVB. Die Entscheidung bereue er nicht, da er sich in Dortmund immer sehr geliebt gefühlt habe, so Guerreiro.

"BIS BALD" IBRA VERKÜNDET WECHSEL NACH ITALIEN

Zlatan Ibrahimovic heizt die Spekulationen um eine Rückkehr in die Serie A weiter an. "Bis bald in Italien. Ich werde zu einem Verein gehen, der wieder gewinnen und seine Geschichte auf den neuesten Stand bringen muss", so der 38-jährige Schwede in der GQ

Nach Infos unserer Kollegen von Sky Italia besteht zwischen Ibrahimovic und dem AC Mailand eine grundsätzliche Einigung. Auch der SSC Neapel und FC Bologna sollen Interesse am Ex-Galaxy-Stürmer haben.


SKY INFOS: SCHALKE OHNE INTERESSE AN RODRIGUEZ

Mehrere italienische Medienberichte brachten zuletzt Ricardo Rodriguez mit dem FC Schalke 04 in Verbindung. Nach Sky Infos ist an dem angeblichen Interesse an dem Schweizer vom AC Mailand jedoch nichts dran.

BEDIENT SICH MOURINHO IN DER PREMIER LEAGUE?

Die Zukunft von Jan Vertonghen und Toby Alderweireld bei Tottenham Hotspur ist weiter offen. Die Verträge der beiden Innenverteidiger laufen zum Saisonende aus. Laut einem Bericht von Football Insider beobachten die Spurs deshalb bereits einen möglichen Ersatz für die Verteidigung. Demnach seien die Spurs dazu bereit, für Ben Godfrey von Norwich City 25 Millionen Euro zu bieten. 

In dieser Saison spielte Godfrey bislang jedes Spiel für den Premier-League-Aufsteiger. Der 21-Jährige hat bei Norwich noch einen Vertrag bis 2023.

FATI ERHÄLT NEUEN VERTRAG BEI BARCA

Der FC Barcelona hat den Vertrag mit Wunderkind Ansu Fati aufgefrischt. Wie die Katalanen mitteilten, wurde die Ausstiegsklausel von 100 Millionen auf 170 Millionen Euro erhöht. Seit dieser Saison gehört der 17-Jährige regelmäßig zum Kader des spanischen Meisters. Der Vertrag gilt bis 2022 mit Option auf zwei weitere Jahre.

HILFT ERIKSEN UNITED WIEDER AUF DIE SPRÜNGE?

Christian Eriksen wird Tottenham Hotspur aller Voraussicht nach verlassen. Einzige Frage: Geht der Däne ablösefrei im Sommer oder verlässt er die Spurs schon im Winter? Wie das Portal utdreport nun schreibt, kann sich Eriksen einen frühzeitigen Tottenham-Abschied in Richtung Manchester United vorstellen.

Auch United würde von einem Wechsel im Winter profitieren, da die drei gesetzten Mittelfeldspieler McTominay, Pogba und Matic immer wieder verletzt sind. 

Weitere Inhalte anzeigen