Transfer Update: Kommt nach de Ligt auch Pogba? Juve bietet United wohl drei Spieler

Transfer Update - alle Wechsel und Gerüchte

Image: Paul Pogba soll Juventus Turin drei Spieler wert sein.

JUVE WILL POGBA OFFENBAR UM JEDEN PREIS

Juventus Turin hat bereits ordentlich auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Die Alte Dame hat neben den ablösefreien Adrien Rabiot und Aaron Ramsey auch noch Matthijs de Ligt verpflichtet. Die Norditaliener sind aber anscheinend noch nicht fertig. Nach Informationen der Corriere dello Sport bietet der Meister der Serie A drei Spieler für den wechselwilligen Paul Pogba von Manchester United. Die drei Kandidaten, die die Mannschaft von Superstar Cristiano Ronaldo verlassen sollen, heißen offenbar Joao Cancelo, Blaise Matuidi und Douglas Costa

Zuletzt hieß es angeblich von Seiten der Red Devils, dass der Franzose den Verein verlassen darf, sobald man Ersatz gefunden hat.

Das war es für heute von uns. Wir melden uns dann morgen in aller Frische wieder zurück. Bis dann eine gute Nacht. 

GALATASARAY OFFENBAR MIT FALCAO EINIG

Radamel Falcao ist sich angeblich mit Galatasaray Istanbul über einen Wechsel einig. Die Türken wollen den Kapitän der AS Monaco in der kommenden Saison zum best Bezahltesten Spieler der Süper Lig aller Zeiten machen. Demnach würde der Kolumbianer sieben Millionen Euro Netto im Jahr erhalten. 

Auch der FC Porto und Espanyol Barcelona sollen an "El Tigre" interessiert gewesen sein. Mit dem gebotenen Gehalt können die Mannschaften von der portugiesischen Halbinsel allerdings nicht mithalten. 

JUVE WILL POGBA OFFENBAR UM JEDEN PREIS

Juventus Turin hat bereits ordentlich auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Die Alte Dame hat neben den ablösefreien Adrien Rabiot und Aaron Ramsey auch noch Matthijs de Ligt verpflichtet. Die Norditaliener sind aber anscheinend noch nicht fertig. Nach Informationen der Corriere dello Sport bietet der Meister der Serie A drei Spieler für den wechselwilligen Paul Pogba von Manchester United. Die drei Kandidaten, die die Mannschaft von Superstar Cristiano Ronaldo verlassen sollen, heißen offenbar Joao Cancelo, Blaise Matuidi und Douglas Costa

Zuletzt hieß es angeblich von Seiten der Red Devils, dass der Franzose den Verein verlassen darf, sobald man Ersatz gefunden hat.

BARCA VERLEIHT CUCURELLA 

EVERTON-WECHSEL RÜCKT NÄHER

Der FC Arsenal hat offenbar ein Doktoren-Team nach Brasilien geschickt, um den Wechsel von Youngster Everton fix zu machen. Das berichtet die Sun. Demnach könnte der 23-Jährige den Medizincheck sogar noch in der Heimat absolvieren. Der Brasilianer hatte bereits betont, ein Angebot auf dem Tisch liegen zu haben. Von welchem Verein sagte der Flügelflitzer von Gremio Porto Alegre allerdings nicht.

REDAN WECHSEL FIX

Wie Sky bereits am Vormittag berichtet hat, wechselt Daishawn Redan zu Hertha BSC. Der Wechsel wurde mittlerweile von den Berlinern offiziell bestätigt. 

VERLÄSST ROSE DIE SPURS?

Danny Rose steht bei Tottenham offenbar vor dem Aus. Der 29-Jährige ist nicht mit zur Vorbereitung nach Singapur geflogen, um sich mögliche Angebote anderer Vereine anzuhören. Das berichtet der Mirror. Eines soll von Tuchel-Klub Paris St. Germain kommen. Demnach wollen die Pariser auf der Linksverteidiger-Position nachlegen. Die Spurs verlangen für den englischen Nationalspieler mindestens 22 Millionen Euro. Vor zwölf Jahren war Rose für gut eine Millionen Euro von Leeds United gekommen. 

ZAHA WILL WOHL GEHEN

Wilfried Zaha will Crystal Palace offenbar verlassen. Wie Sky UK berichtet, soll der Ivorer bei der Rückkehr zum Team nach dem Afrika-Cup seine Wechselabsichten bekräftigt haben. Interessent ist aktuell der FC Arsenal, der bereits ein Angebot vorgelegt haben, was allerdings abgelehnt wurde. Eine neue Offerte der Gunners gegenüber den Eagles soll in naher Zukunft folgen.

ST. PAULI HOLT ÖSTIGARD

Der FC St. Pauli hat für die kommende Saison in der 2. Fußball-Bundesliga Innenverteidiger Leo Östigard (19) ausgeliehen. Der norwegische U20-Nationalspieler gehört dem englischen Premier-League-Klub Brighton Hove and Albion. Dort spielte er in der U23.

LO CELSO WILL NACH LONDON

Giovani Lo Celso steht offenbar vor einem Wechsel zu Tottenham. Das berichtet der englische Independent. Der Argentinier war im vergangenen Jahr von Paris St. Germain an Betis Sevilla ausgeliehen worden. Die Südspanier haben im Anschluss an die Leihe die Kaufoption von 22 Millionen Euro gezogen. Jetzt hat Lo Celso wohl das Interesse der Spursauf sich gezogen, bei denen er in Zukunft in der Königsklasse spielen kann. 

LEIPZIG GIBT DEFENSIV-ALLROUNDER AB

Niclas Stierlin verlässt RB Leipzig und schließt sich Drittligist SpVgg Unterhaching an. Der 19-jährige Junioren-Nationalspieler unterschreibt bis 2022.

ATLETICO PRÄSENTIERT NEUZUGANG HERMOSO

Innenverteidiger Mario Hermoso wechsel von Espanyol Barcelona zu Atletico Madrid. Für den 24-jährigen spanischen Nationalspieler blättern die Madrilenen 25 Millionen Euro auf den Tisch. Atletico investierte nach Felipe (30), Renan Lodi (21) und Kieran Trippier (28) zum vierten Mal in diesem Transferfenster in die Verteidigung.

KLOPP ÄUßERT SICH ZU TRANSFERGERÜCHTEN

Liverpools Trainer Jürgen Klopp spricht am Rande der US-Tour über mögliche Aktivitäten der Reds auf dem Transfermarkt: "Wir gucken mal, was kommt. Wir haben in den letzten zwei Jahren viel in die Mannschaft investiert. Wir können nicht jedes Jahr so viel ausgeben. Wir müssen mal sehen, ob wir vielleicht auf der einen oder anderen Position was machen. Aber es gibt keinen Druck, weil wir niemanden verpflichten müssen."

BOCHUM VERLEIHT EKINCIER

Baris Ekincier streift sich in der neuen Saison auf Leihbasis das Trikot von Austria Klagenfurt über.

BOCHUM GIBT WEHKING AB

Schlussmann Joshua Wehking verlässt den VfL Bochum und schließt sich der 2. Mannschaft des Hamburger SV an.

AJAX STÖBERT BEIM FC NACH DE-LIGT-NACHFOLGER

Ein Kandidat um Matthijs de Ligt bei Ajax Amsterdam zu ersetzen, soll laut der Marca Kölns Innenverteidiger Jorge Meré sein. Der 22-jährige Abwehrchef des FC kam im Sommer 2017 für sieben Millionen Euro von Sporting Gijón zu den Geißböcken. Der spanische U21-Nationalspieler besitzt bei den Domstädtern noch bis 2023 ein Arbeitspapier.

FRANKFURT HAT EX-STUTTGARTER ALS TRAPP-NACHFOLGER IM VISIER

Für den Fall, dass Kevin Trapp (29) Eintracht Frankfurt verlassen sollte, haben die Hessen nach Informationen der portugiesischen Sportzeitung A Bola einen Nachfolger im Visier. Odysseas Vlachodimos bekommt bei Benfica scheinbar Konkurrenz durch Juventus-Keeper Mattia Perin (26), der kurz vor einer Unterschrift stehen soll. Der 25-jährige Vlachodimos hütete bis 2016 das Tor des VfB Stuttgart und steht in Lissabon bis 2023 unter Vertrag.

WOLFSBURG SCHICKT NTEP ZUR U23 

Vor anderthalb Jahren war Paul-Georges Ntep dem VfL Wolfsburg fünf Millionen Euro wert - jetzt hat der Kameruner offenbar keine Zukunft mehr bei den Niedersachsen. Alle Infos. 

HERTHA VERPFLICHTET REDAN VON CHELSEA

Hertha BSC verpflichtet nach Sky Infos Daishawn Redan vom FC Chelsea. Der 18-jährige Niederländer kommt von der zweiten Mannschaft der Blues. Die Ablöse für den Mittelstürmer liegt bei fast drei Millionen Euro. Redan ist erstmal für Herthas zweite Mannschaft eingeplant, die Verantwortlichen erhoffen sich aber einen Coup wie bei Javairo Dilrosun, der in der vergangenen Saison direkt eingeschlagen hat, obwohl er "nur" von Man Citys zweiter Mannschaft kam. Dilrosun und Redan sind übrigens befreundet.

NEUER FLÜGELFLITZER BEIM CLUB?

Für Medeiros wird der 1. FC Nürnberg demnächst um die drei Millionen Euro an Sporting Lissabon überweisen, berichtet die portugiesische Record. Der 25-jährige Rechtsaußen soll morgen angeblich einen Vierjahresvertrag bei den Franken unterzeichnen. Medeiros spielte in der vergangenen Saison auf Leihbasis bei Legia Warschau.

BUNDESLIGA-TRIO BUHLT UM CHELSEA-TALENT

Ethan Ampadu soll nach Angaben des Daily Express auf der Einkaufsliste von Borussia Dortmund, Bayer Leverkusen und RB Leipzig stehen. Der 18-jährige Innenverteidiger absolvierte acht Länderspiele für Wales und steht noch bis 2023 beim FC Chelsea unter Vertrag. Die Blues wollen dem Youngster zu mehr Spielpraxis verhelfen und streben daher ein Ausleihgeschäft an.

SCHNAPPT SICH GUARDIOLA DANI ALVES?

Pep Guardiola hat mit dem 36-jährigen Dani Alves zu gemeinsamen Zeiten beim FC Barcelona perfekt harmoniert. Diese gute Zusammenarbeit soll laut TV-Sender Globo Esporte nun auch bei Manchester City wieder fortgesetzt werden. Der brasilianische Verteidiger wäre ablösefrei zu haben. Der Vertrag bei Paris St. Germain endete im Juni. Allerdings müssten die Citizens nach den Regeln der Premier League einen Legionär abgeben, um Alves zu verpflichten - es sind nur 17 Ausländer pro Klub erlaubt.

FIX: NKUNKU WIRD LEIPZIGER

Perfekt: RB Leipzig holt Nkunku von Paris St. Germain. Alle Infos. 

LAMPARD WILL NEUEN, ALTEN FC CHELSEA

Nach dem Abgang von Eden Hazard zu Real Madrid soll der FC Chelsea wieder mehr zu einer "Familie" werden. "Ich will Spieler in diesem Klub, die nicht auf der Durchreise sind, nicht Chelsea als Mittel zu einem weiteren Transfer sehen", sagt Trainer Frank Lampard zu Sky Sports News und ergänzte: "Die Fans beziehen sich auf Leidenschaft, Arbeitsmoral, Spieler, die das Abzeichen lieben." Der Coach will wieder eine Chelsea-Identität herstellen, wie zu seiner aktiven Zeit.

NEUER ZU TRANSFERS BEIM FC BAYERN

Manuel Neuer vertraut in Sachen Transfers der Chefetage. Zum Video. 

AUCH SCHALKE WOHL INTERESSENT FÜR HENRICHS

Der FC Schalke 04 zeigt angeblich auch Interesse an der Verpflichtung des U21-Nationalspielers Benjamin Henrichs. Alle Infos hier!

SALZBURG HOLT PHELIPE

HEIDENHEIM HOLT BIANKADI AUS ROSTOCK

BAYERN HAT WOHL WEITEREN SPANIER IM FOKUS 

Der 22-jährige Brais Mendez von Celta Vigo soll angeblich das Interesse des FC Bayern München geweckt haben. Dies vermeldet der Kicker. Demnach soll der Linksfuß den Münchnern angeboten worden sein und sein Name bei den Bayern-Verantwortlichen auf Gegeninteresse stoßen. Der vornehmlich auf Rechtsaußen eingesetzte Mendez absolvierte für seinen Ausbildungsklub bisher 50 Spiele in der La Liga, erzielte sieben Tore und legte acht Treffer auf. Der offenbar als Verstärkung für die Breite gesehene Offensivmann kann die Galizier dem Bericht zufolge dank einer Ausstiegsklausel für 25 Millionen Euro verlassen.

GUTEN MORGEN ZUSAMMEN, 

auch heute geht es hier wieder rund mit allen News und Gerüchten zum Transfermarkt. Hier werdet Ihr immer auf dem Laufenden gehalten. Viel Spaß damit!

MANCHESTER UNITED BEREITET WOHL ANGEBOT FÜR FERNANDES VOR

Manchester United ist weiter auf der Suche nach Verstärkungen für die kommende Saison. Wunschspieler für das offensive Mittelfeld ist dabei offenbar Bruno Fernandes von Sporting Lissabon. Der 24-Jährige wäre ein möglicher Ersatz für Paul Pogba, der die Red Devils laut englischen Medienberichten weiter unbedingt verlassen will. 

Wie der Mirror berichtet, will ManUnited noch in dieser Woche ein 55-Millionen-Euro-Angebot für Fernandes abgeben und soll auch bereits sein, dem Spielmacher sechs Millionen Euro an Gehalt zu bezahlen. Haken an der Sache: Sporting fordert mindestens 75 Millionen Euro für Fernandes.

GURADIOLA GLAUBT AN SANE-VERBLEIB

Pep Guardiola rechnet trotz des Werbens des FC Bayern München um Leroy Sane mit dessen Verbleib bei Manchester City. Das sagte der spanische Starcoach des englischen Meisters am Mittwoch im chinesischen Nanjing am Rande eines Testspiels gegen West Ham United (4:1), fügte aber auch hinzu: "Ich möchte, dass die Leute hier glücklich sind. Wenn sie nicht hier sein wollen, gehen sie. Der Wunsch, ihn bei uns zu haben, ist immer da."

ATLETICO HOLT TRIPPIER

Kieran Trippier wechselt vom Champions-League-Finalisten Tottenham Hotspur zum spanischen Vizemeister Atletico Madrid. Der 28 Jahre alte Rechtsverteidiger, der im vergangenen Sommer mit England bei der WM in Russland erst im Halbfinale gescheitert war, unterschrieb bei Atletico einen Dreijahresvertrag. Die Ablösesumme soll Medienberichten zufolge bei rund 22 Millionen Euro liegen.

WALDSCHMIDT MIT TREUEBEKENNTNIS ZU FREIBURG

Shootingstar Luca Waldschmidt hat ein Treubekenntnis zum SC Freiburg abgegeben. "Ich bin nicht nach Freiburg gekommen, um nach einem Jahr direkt wieder zu gehen. Letzte Saison lief ganz gut, aber es gibt noch Verbesserungspotenzial. Wenn irgendwas Außergewöhnliches kommen sollte, muss man sich zu jedem Zeitpunkt der Karriere Gedanken machen. Das ist aber aktuell nicht der Fall. Ich bin froh, in Freiburg zu sein", sagte der Torschützenkönig der U21-EM im Interview mit dem kicker.

"Der Trainer hat viel Erfahrung, weiß, wie er junge Spieler anpacken muss und hat das bei mir an den richtigen Stellen getan. Er hat mir auch nach einem nicht so guten Spiel mal eine weitere Chance gegeben", sagte Waldschmidt und fügte hinzu: "Es ist das erste Jahr, in dem ich richtig Bundesliga spielen durfte. Das will ich bestätigen und einen draufsetzen."

BESTÄTIGT: JOELINTON VERHANDELT MIT PREMIER-LEAGUE-KLUB

Die TSG 1899 Hoffenheim hat bestätigt, dass Joelinton (22) mit einem anderen Klub verhandelt. "Er steht in konkreten Verhandlungen mit einem Klub aus der Premier League", sagte 1899-Mediendirektor Christian Frommert am Mittwoch gegenüber der DPA.

Als Interessenten für den Stürmer gelten Newcastle United und die Wolverhampton Wanderers. Joelinton fehlte im TSG-Aufgebot für das Testspiel am heutigen Mittwoch gegen Jahn Regensburg. 

DANI ALVES IM VISIER VON PREMIER-LEAGUE-TOPKLUBS?

Vor wenigen Wochen hat Dani Alves sein Aus bei Paris Saint-Germain verkündet. Der mittlerweile 36-Jährige hat seinen auslaufenden Vertrag in Paris nicht mehr verlängert und steht seitdem ohne Verein dar. 

Nach der erfolgreichen Copa America, die der Verteidiger mit Brasilien gewonnen hat, sind nach Informationen von Globo Esporte gleich zwei englische Schwergewichte an einer Verpflichtung interessiert. So sollen Manchester City und der FC Arsenal die Fühler nach dem Oldie ausstrecken. 

Laut des Berichts müssten die Citizens allerdings zuerst Danilo verkaufen, um Platz im Kader zu schaffen. 




+++ UPDATE +++ EINTRACHT NACH SKY INFOS NICHT AN AMIRI DRAN

Am Vormittag berichtete die Bild unter Berufung auf einen Bericht des Wiesbadener Kuriers von einem Interesse Frankfurts an Nadiem Amiri von der TSG Hoffenheim. Nach Sky Informationen ist an diesem Gerücht nichts dran.

POKER UM HINTEREGGER GEHT IN DIE NÄCHSTE RUNDE

Dieses Video kann nur auf skysport.de angeschaut werden
Hier Video anschauen

OCZIPKA ÜBER PEROSNALSUCHE AUF LINKSVERTEIDIGER-POSITION

Dieses Video kann nur auf skysport.de angeschaut werden
Hier Video anschauen

FIX: HALLER VERLÄSST EINTRACHT FRANKFURT

Alles fix! Sebastien Haller wechselt von Eintracht Frankfurt zu West Ham United. Alle Infos. 

HERTHA HAT CHELSEA-TALENT AN DER ANGEL

Hertha BSC steht vor der Verpflichtung von Daishawn Redan vom FC Chelsea. Das vermeldet der kicker. Der 18-jährige Niederländer soll demnach in den kommenden Tagen einen Fünfjahresvertrag bis 2024 unterschreiben. Die Ablöse für den Mittelstürmer liegt bei 2,5 Millionen Euro. 

EINTRACHT HAT WOHL DEUTSCHEN U21-STAR AMIRI IM VISIER 

Nadiem Amiri von der TSG Hoffenheim soll anscheinend im Fokus von Eintracht Frankfurt stehen. Das vermeldet die Bild und bezieht sich auf einen Bericht des Wiesbadener Kuriers. Amiri, der den einzigen deutschen Treffer im U21-EM-Finale gegen Spanien (1:2) erzielte, darf Eintrachts Ligakonkurrenten TSG Hoffenheim für 14 Millionen Euro verlassen. Für Frankfurt spricht demnach die Teilnahme am internationalen Geschäft. Konkurrenz gibt es aus Leverkusen, die den Mittelfeldspieler ebenfalls gerne verpflichten würden.

SANCHES BESTÄTIGT ANGEBOTE

Renato Sanches vom FC Bayern bestätigt gegenüber Sky Sport Angebote anderer Vereine. Zum Video. 

UNITED NIMMT KÖNIGLICHEN HOFFNUNG AUF POGBA-DEAL

Die Hoffnungen von Real Madrid, Paul Pogba zu verpflichten, scheinen mit jedem Tag zu schwinden. Nach Informationen der Marca ist Manchester United nicht bereit, den Franzosen unter 200 Millionen Euro abzugeben. Damit zeigen die Engländer erneut, wie wichtig ihnen Pogba für die Mannschaft ist. Laut diverser Medienberichte wollen die Königlichen zwischen 110 und 130 Millionen Euro für 26-Jährigen überweisen. Das Transferfenster der Premier League schließt am 8. August, somit bleiben nur noch etwas mehr als drei Wochen, um einen Wechsel einzutüten.

HALLER ABSOLVIERT MEDIZINCHECK IN LONDON

Sebastian Haller hat seinen Medizincheck in London absolviert, das vermeldet Sky UK. Somit steht der Wechsel zu West Ham United unmittelbar bevor. "Sollten die Untersuchungen erwartungsgemäß einen positiven Verlauf nehmen, wird sich Haller den Hammers anschließen“, schrieb Eintracht in der Pressemitteilung. Nach Sky Informationen liegt die Ablöse bei rund 50 Millionen Euro.

Weitere Inhalte anzeigen