Zum Inhalte wechseln

Die voraussichtliche Aufstellung des FC Bayern München

Auf diese Elf könnte Bayern-Trainer Jupp Heynckes gegen den SC Freiburg setzen

Sky Sport

13.10.2017 | 13:32 Uhr

Heynckes: 'Habe ganz klare Vorstellungen'

Viel wurde geredet, viel wurde geschrieben. Am Samstag folgen den Worten endlich Taten. Triple-Trainer Jupp Heynckes feiert in der Allianz Arena gegen den SC Freiburg nach viereinhalb Jahren sein Comeback in der Bundesliga und auf der Trainerbank des FC Bayern (Sa. ab 13 Uhr live auf Sky).

Am Montag leitete der 72-Jährige sein erstes Training nach seiner Rückkehr zum FC Bayern. Allerdings fehlten wegen der Länderspiele noch zahlreiche Stars. Erst im Laufe der Woche kehrten die Nationalspieler zurück.

Auf welche Spieler wird Heynckes in seinem ersten Spiel setzen? Sky Reporter Torben Hoffmann hat sich Gedanken gemacht, wer gegen Freiburg auflaufen könnte.

Ulreich bleibt die Nummer eins

Im Tor wird Sven Ulreich stehen, da hatte sich Heynckes frühzeitig festgelegt. "Sven Ulreich bleibt im Tor, aber ich bin froh, dass ich in Tom Starke einen prima Backup habe", sagte er dem kicker.

Auch in der Abwehr sollte es keine Überraschungen geben. Joshua Kimmich, Jerome Boateng, Mats Hummels und David Alaba werden die Viererkette in Heynckes' bevorzugtem 4-2-3-1-System bilden.

Heynckes adelt Robben

Enges Rennen im defensiven Mittelfeld - Tolisso auf der Bank

Auf der Doppel-Sechs ist Javi Martinez gesetzt. Schon in der Triple-Saison 2013 füllte der Spanier, den Heynckes im Sommer 2012 nach München gelotst hatte, diese Position aus.

Um den zweiten Platz im defensiven Mittelfeld streiten sich vor allem Sebastian Rudy und Thiago. Rudy lieferte zuletzt im Nationalteam und bei den Bayern starke Leistungen ab, Thiago hat seine Ausnahmeklasse schon häufig unter Beweis gestellt. Torben Hoffmann sieht Rudy vorne und vermutet den Neuzugang in der Startelf.

Auf der Bank Platz nehmen müssten demnach zunächst Corentin Tolisso und Arturo Vidal, der allerdings zuletzt auch an einer Muskelverhärtung laborierte.

Die neue Sky Sport App

Die neue Sky Sport App

Immer nah dran an deinem Lieblingsteam. Verpasse keine News aus der Welt des Sports.

Heynckes setzt auf bewährtes Personal

Im offensiven Mittelfeld sollte die Aufstellung dagegen klar sein. Auf der rechten Seite führt kein Weg an Arjen Robben vorbei, der zuletzt bei der niederländischen Nationalelf trotz der verpassten WM-Qualifikation mit zwei Treffern gegen Schweden glänzte und im Anschluss seinen Rücktritt aus der Elftal verkündete.

Auf der Zehn, seiner Lieblingsposition, kommt Thomas Müller zum Einsatz. Auf der linken Seite dürfte Kingsley Coman den Vorzug vor James Rodriguez erhalten. James kehrte erst spät vom kolumbianischen Nationaltem zurück und dürfte erst in den kommenden Spielen eine größere Rolle spielen. Im Sturm ist ohnehin alles klar. Dort ist Robert Lewandowski gesetzt.

Psotta-Kolumne

Psotta-Kolumne

Ist Rummenigge jetzt "verrückt"? Oder nicht?

Trifft diese Aufstellung zu, würden mit Boateng, Alaba, Martinez, Robben und Müller fünf Spieler in der Anfangsformationen stehen, die auch beim Champions-League-Triumph 2013 in London gegen Borussia Dortmund und beim DFB-Pokal-Sieg gegen den VfB Stuttgart in der Startelf standen. Es waren Heynckes' bislang letzten Spiele als Bayern-Trainer.

Die voraussichtliche Startelf des FC Bayern München:

So könnten die Bayern gegen Freiburg auflaufen
Image: So könnten die Bayern gegen Freiburg auflaufen © Sky

Weiterempfehlen: