Zum Inhalte wechseln

Bale vor Absprung bei Real - Berater greift Zidane an

Real will Bale loswerden

Sport-Informations-Dienst (SID)

21.07.2019 | 21:08 Uhr

0:53
Real Madrid will Gareth Bale loswerden. Die offensive Kommunikation des Trainers passt Bales Berater aber gar nicht.

Der Abschied von Gareth Bale beim spanischen Rekordmeister Real Madrid ist wohl nur noch eine Frage von Tagen.

"Der Klub arbeitet an seinem Abschied", sagte Trainer Zinedine Zidane nach der 1:3-Niederlage der Madrilenen gegen Bayern München in Houston/Texas. Balekam in dem Spiel nicht zum Einsatz.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

"Wir müssen schauen, ob es in 24 oder 48 Stunden passiert. Lasst uns hoffen, dass es bald passiert", so Zidane: "Es ist nichts Persönliches, wir müssen ein paar Dinge ändern." Der walisische Flügelstürmer Bale war 2013 für die damalige Rekordsummer von 101 Millionen Euro von Tottenham Hotspur nach Madrid gewechselt, passte aber nicht in Zidanes System. Sein Vertrag läuft noch bis 2022.

Ulreich rote Karte 1:29
FC Bayern feiert 3:1-Testspiel-Sieg gegen Real Madrid.

Bale-Berater reagiert empört

Bales Agent Jonathan Barnett reagierte empört: "Zidane ist eine Schande, er zeigt keinen Respekt für einen Spieler, der so viel für Real Madrid getan hat", sagte Barnett der französischen Nachrichtenagentur AFP, bestätigte aber, dass man an einem Wechsel arbeite.

Bale war unter anderem mit den Bayern in Verbindung gebracht worden. Laut Trainer Niko Kovac ist der Offensivstar in München aber kein Thema. Auch eine Rückkehr zu den Spurs ist im Gespräch.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen:

Mehr stories