Zum Inhalte wechseln

Ballon d'Or nicht dabei, neuer Rekord in CL: Messi dreht mit PSG wieder auf

Rekorde & Topleistungen: "Ballon-d'Or-Ohrfeige" beflügelt Messi

Scheint endlich bei PSG angekommen zu sein: Lionel Messi.
Image: Scheint endlich bei PSG angekommen zu sein: Lionel Messi.  © Imago

Er war nicht unter den Top 30 beim Ballon d'Or, seine Antwort darauf gibt Lionel Messi nun auf dem Platz. Der Argentinier beeindruckt in dieser Saison mit überragenden Zahlen - und stellt auch neue Rekorde auf.

Mit einem Kantersieg gegen Maccabi Haifa machte PSG am Dienstag den Einzug in die K.o.-Phase klar. Auch dank einer überragenden Leistung von Lionel Messi. Mit zwei Toren und zwei Vorlagen glänzte der argentinische Superstar einmal mehr in dieser Saison. Nach einer schwierigen ersten Spielzeit in der französischen Hauptstadt scheint der 35-Jährige angekommen zu sein.

Champions League 2022/23: Alle Infos zur Übertragung
Champions League 2022/23: Alle Infos zur Übertragung

DAZN oder Amazon Prime? So siehst Du alle Spiele der UEFA Champions League live im TV & Stream. Hier geht's zum Überblick.

PSG-Trio in Top-Form

Während sein jahrzehntelanger Dauerrivale Cristiano Ronaldo zuletzt nur noch mit negativen Schlagzeilen auffiel, glänzt Messi mit Rekord-Zahlen: Alle Wettbewerbe zusammengezählt, kommt der Argentinier auf elf Tore und zwölf Vorlagen - in beiden Rubriken zweistellig zu sein, das schaffte so schnell in dieser Saison bis auf ein Teamkollege kein anderer Spieler aus den europäischen Top-5-Ligen.

Doch nicht nur der siebenmalige Ballon-d'Or-Gewinner ist zurzeit in Top-Form. 40 von den 50 PSG-Toren kommen vom Star-Trio um Mbappe, Neymar und Messi. Auch Neymar hat mit 13 Toren und zehn Vorlagen sowohl zweistellig getroffen als auch vorbereitet - sein argentinischer Teamkollege erreichte diese Zahl jedoch schon vor dem Spiel am vergangenen Dienstag.

Spiel gegen Haifa - Messi mit neuem Rekord

Beim CL-Spiel gegen Maccabi Haifa stellte Messi mit zwei Toren und zwei Assists zudem einen weiteren Rekord auf: Mit 35 Jahren ist er der älteste Spieler in der Königsklasse, der in einem Spiel zweimal treffen und vorlegen konnte.

Nach der Verleihung des Ballon d'Or traf Messi in zwei Spielen dreimal und legte vier weitere Tore auf. Es sieht ganz so aus, als würde der 35-Jährige nach der Nicht-Nominierung zeigen wollen: Fertig ist er noch lange nicht. Der argentinische Ausnahmespieler, er dreht wieder auf.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: