Zum Inhalte wechseln

Europas Titelrennen

Bayern oder Dortmund? Benfica oder Porto? Hier wird es noch spannend

Mathieu Knapp

15.05.2019 | 22:42 Uhr

Nicht überall ist der Titelkampf noch spannend. Europa schaut kommendes Wochenende wohl nach Deutschland.
Image: Nicht überall ist der Titelkampf noch spannend. Europa schaut kommendes Wochenende wohl nach Deutschland. © DPA pa

In Deutschland herrscht auch am letzten Spieltag noch Hochspannung im Rennen um den Titel. Das ist nicht überall so in Europa.

Der Kampf um die Meisterschale verspricht in Deutschland eine Spannung, wie man sie lange nicht gewohnt war. Nach Jahren der Dominanz des FC Bayern hat der Rekordmeister Besuch an der Tabellenspitze bekommen. Borussia Dortmund hängt den Münchnern an den Fersen. Ähnlich spannend ist es in Portugal. Auch hier streiten sich Benfica und Porto am letzten Spieltag noch um den Titel.

Zum Durchklicken: Europas Kämpfe um den Meistertitel

  1. Der Vorsprung von Borussia Dortmund auf den FC Bayern beträgt drei Zähler.
    Image: Im Kampf um die Meisterschaft in Deutschland ist es so spannend wie lange nicht mehr. Am letzten Spieltag haben die Bayern zwei Punkte Vorsprung auf den BVB. Ein Unentschieden im letzten Spiel gegen Frankfurt reicht den Bayern auf Grund ...  © Getty
  2. Der FC Bayern schlägt Borussia Dortmund deutlich und springt an die Tabellenspitze.
    Image: ... des besseren Torverhältnisses. Knackpunkt in Sachen Meisterschaft könnte vor allem der 5:0 Erfolg der Bayern im direkten Aufeinandertreffen mit dem BVB gewesen sein. Fest steht, dass Dortmund gewinnen muss, wenn sie noch eine Chance haben wollen. © Getty
  3. Wer holt die Meisterschaft? Pep Guardiola (l.) mit Manchester City oder Jürgen Klopp mit dem FC Liverpool?
    Image: Pep Guardiola gegen Jürgen Klopp! Das war das Rennen um die Meisterschaft in England. Die Saison ist bereits vorbei und wir haben einen Meister - den selben wie im Vorjahr. Manchester City holte sich am letzten Spieltag den Titel. © Getty
  4. Drin! Leroy Sane erzielt in der 72. Minute das Siegtor für Manchester City gegen den FC Liverpool.
    Image: Mit nur einem Punkt Vorsprung auf den FC Liverpool gewinnen die Skyblues die Premier League. Am Ende heißt es zwischen den beiden Topklubs aus England punktemäßig 98:97 für Manchester.  © Getty
  5. Lionel Messi und der FC Barcelona haben bereits am 35. Spieltag die Meisterschaft klar gemacht. Die Katalanen gewinnen nun zum 26. mal die spanische Meisterschaft. Zum vierten Mal in fünf Jahren gewinnt Barca damit die spanische Primera Division.
    Image: Lionel Messi und der FC Barcelona haben bereits am 35. Spieltag die Meisterschaft klar gemacht. Die Katalanen gewinnen nun zum 26. mal die spanische Meisterschaft. Schon zum vierten Mal in fünf Jahren. © Getty
  6. Der 2:0 Sieg der Mannschaft von Trainer Ernesto Valverde gegen Atletico Madrid Anfang April sorgte für eine Vorentscheidung im Titelrennen. Nebenbei war die Partie mit 1,46 Milliarden Euro das teuerste Spiel aller Zeiten.
    Image: Der 2:0 Sieg der Mannschaft von Trainer Ernesto Valverde gegen Atletico Madrid Anfang April sorgte für eine Vorentscheidung im Titelrennen. Ein Spieltag steht in Spanien noch an. © Getty
  7. Cristiano Ronaldo feierte seinen ersten Meistertitel in Italien mit Rasierschaum und Champagnerduschen.
    Image: Cristiano Ronaldo feierte seinen ersten Meistertitel in Italien mit Rasierschaum und Champagnerduschen. Der italienische Rekordmeister gewann zum 35. Mal den Meistertitel in der italienischen Serie A. © Getty
  8. Moise Kean netzt das Siegtor für Juventus Turin gegen AC Mailand ein.
    Image: Im Titelrennen setzte sich die Alte Dame über die Saison hinweg gegen den SSC Neapel durch. Zwei Spiele vor Ende hat Turin bereits 89 Punkte gesammelt. © Getty
  9. Thomas Tuchel gewann mit Paris die französische Meisterschaft.
    Image: Auch Paris St. Germain hat bereits vorzeitig die Meisterschaft eingetütet. Allerdings stockt es bei den Franzosen aktuell. Nachdem man mehrere Matchbälle zum Titelgewinn vergeben hatte, verlor man auch noch das Pokal-Endspiel gegen Rennes. © Getty
  10. Titelgaranten unter sich: Neymar und Kylian Mbappe trugen maßgeblich zum Gewinn des Titels bei. Mittlerweile scheint die Kommunikation mit Coach Thomas Tuchel nicht zu stimmen. Bei den Parisern soll man über einen Trainerwechsel nachdenken.
    Image: Titelgaranten unter sich: Neymar und Kylian Mbappe trugen maßgeblich zum Gewinn des Titels bei. Die Franzosen haben ebenfalls noch zwei Spiele ausstehen. Allerdings ohne Neymar. Der fällt auf Grund einer Sperre aus. © Getty
  11. Klaas-Jan Huntelaar und Dusan Tadic schießen Ajax voraussichtlich zum 34. Meistertitel
    Image: Das Überraschungsteam des Jahres Ajax Amsterdam hat den Titel in der Eredivise wohl sicher. Ein Spiel vor Ende der Saison führt die Mannschaft aus der niederländischen Hauptstadt zwar nur mit drei Punkten vor PSV Eindhoven, aber ... © Getty
  12. Platz 9: Luuk de Jong (PSV Eindhoven) - Eredivisie, 26 Tore, Faktor: 1,5, Punkte: 39.
    Image: ... auch hier entscheidet das Torverhältnis. Und da steht Ajax 14 Tore besser da als PSV. Amsterdam hat in dieser Saison bisher 115 Tore geschossen. Das macht bei 33 Spielen rund 3.5 Tore pro Spiel. So viel wie kein anderer in Europa.  © Getty
  13. In Portugals erster Liga ist die Situation exakt wie in der Bundesliga. Benfica führt einen Spieltag vor Schluss mit zwei Punkten vor Porto und hat zudem die bessere Tordifferenz.
    Image: In Portugals erster Liga ist die Situation exakt wie in der Bundesliga. Benfica führt einen Spieltag vor Schluss mit zwei Punkten vor Porto und hat zudem die bessere Tordifferenz. © Getty
  14. Am letzten Spieltag muss Porto zudem gegen den Tabellendritten Sporting ran. Benfica dagegen sollte gegen Santa Clara leichtes Spiel haben. Entscheidender Mann könnte womöglich Benficas Supertalent Joao Felix sein
    Image: Am letzten Spieltag muss Porto gegen den starken Tabellendritten Sporting Lissabon ran. Benfica sollte gegen Santa Clara leichtes Spiel haben. Entscheidender Mann könnte womöglich Benficas Supertalent Joao Felix sein. © Getty

Das wohl spannendste Titelrennen Europas hat bereits am Wochenende sein Ende gefunden. Manchester City hat Liverpool nach einer 14-Spiele-Siegesserie bezwungen und sich den Premier-League-Titel geholt.

Auch in den anderen Europäischen Top-Ligen sind bereits Entscheidungen gefallen. Wir haben für euch die wichtigsten Meisterschaften und spannenden Titelrennen in einer Bildergalerie zusammengefasst.

Ab 2019: Premier League zurück auf Sky

Ab 2019: Premier League zurück auf Sky

Die englische Premier League kehrt ab der kommenden Saison zu Sky Deutschland zurück! Alle Infos.

Mehr zum Autor Mathieu Knapp

Weiterempfehlen:

Mehr stories