Zum Inhalte wechseln

Transfer News: FC Bayern sucht nach Verstärkungen - hilft Neymar?

Mögliche Szenarien

Florian Poenitz

03.10.2019 | 09:36 Uhr

preview image 3:17
FC Bayern: Rummenigge über Domino-Effekt: ''Wir sind in Position''

Der FC Bayern ist auf der Suche nach Verstärkungen und hofft auf einen großen Transfer innerhalb Europas, der einen Dominoeffekt auslösen könnte. Den Stein ins Rollen bringen könnte Neymar, der Paris St. Germain verlassen darf und damit indirekt auch den Münchnern in die Karten spielen könnte. Sky Sport zeigt mögliche Szenarien.

Nachdem Neymar am Montag dem Training bei Paris Saint-Germain fernblieb, kündigte der Verein "angemessene Maßnahmen" an. Wenige Stunden später gab Sportdirektor Leonardo bekannt, dass der Brasilianer PSG bei einem entsprechenden Angebot den Verein verlassen dürfe.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

"Neymar kann PSG verlassen, wenn es ein für alle Welt überzeugendes Angebot gibt. Aber bis zum heutigen Tag wissen wir weder, wer ihn kaufen möchte noch zu welchem Preis", sagte Leonardo in einem Interview mit der französischen Zeitung Le Parisien. Doch was könnte ein Neymar-Wechsel auf dem internationalen Transfermarkt auslösen? Inwiefern können die Bayern profitieren? Sky Sport spielt ein paar mögliche Szenarien durch.

Variante 1: Barca holt Griezmann nicht und FC Bayern schlägt zu?

Wo spielt Antoine Griezmann in der neuen Saison? Neben dem FC Barcelona wird auch immer wieder der FC Bayern mit dem Franzosen in Verbindung gebracht. Bayern-Neuzugang Lucas Hernandez würde sich über einen Wechsel Griezmanns zum deutschen Rekordmeister freuen. "Wenn es die Chance geben würde, wäre das toll. Er könnte sich hier zum besten Spieler der Welt entwickeln", sagte der 23-Jährige bei seiner Vorstellung.

Einschätzung: Es ist sehr wahrscheinlich, dass Griezmann nach Barcelona wechselt. Klub und Spieler sind sich nach Sky Informationen seit Monaten einig. Wie auch bei den Transfers von Ousmane Dembele und Philippe Coutinho pokern die Katalanen um die Ablösemodalitäten. Die Chancen, dass der Deal noch platzt, sind sehr gering.

Den besten Fußball live streamen

Den besten Fußball live streamen

Mit Sky Ticket streamst du die Bundesliga, 2. Bundesliga, Premier League, DFB-Pokal und die UEFA Champions League live. Einfach monatlich kündbar.

Variante 2: Barca ebnet den Weg für Cengiz Ünder zum FC Bayern?

Sollten Barcelonas Klub-Bosse Neymar und Griezmann nach Spanien lotsen, müssen sie im Umkehrschluss Spieler abgeben. Ein Spieler, der ganz oben auf der Streichliste steht, ist Malcom. Der Rechtsaußen, der im Sommer 2018 von Bordeaux nach Barcelona gewechselt war, konnte die Erwartungen bei weitem nicht erfüllen. Vor seinem damaligen Wechsel nach Barcelona wurde auch über einen Transfer des Brasilianers zum FC Bayern spekuliert.

Einschätzung: Nach Sky Informationen hatten die Bayern den Offensivspieler im vergangenen Sommer auf dem Zettel, wollten ihn dann aber nicht verpflichten. Aufgrund seiner Leistungen im Barca-Dress dürfte das Interesse nicht besonders hoch sein. Einen Dominostein könnte die Personalie Malcom trotzdem auslösen. Der 22-Jährige war sich im vergangenen Jahr schon mit der AS Rom einig, der Deal platzte jedoch im letzten Augenblick.

Mehr dazu

Sollten sich sowohl der Spieler als auch die Römer immer noch mit einem Transfer anfreunden können, wäre wiederum Cengiz Ünder in Rom zu haben. Also genau der Spieler, der derzeit ohnehin mit den Bayern in Verbindung gebracht wird. Wechselt also Ünder zu den Bayern, wenn die AS Rom Malcom verpflichtet?

Ab August! Premier League zurück auf Sky

Ab August! Premier League zurück auf Sky

Die englische Premier League kehrt ab der kommenden Saison zu Sky Deutschland zurück! Alle Infos.

Variante 3: Dembele flüchtet nach München?

Bei einem möglichen Transfer der beiden Superstars könnte in Barcas Star-Offensive aber auch kein Platz mehr für Coutinho und Dembele sein. Als möglicher Interessent für Dembele wird immer wieder der FC Bayern genannt.

Einschätzung: Die Katalanen können möglicherweise den Transfer von Griezmann und Neymar nicht stemmen, ohne eigene Spieler in diesem Deal zu verrechnen. Barcelona möchte Coutinho nach Sky Informationen auf jeden Fall abgeben, und auch der Spieler selbst strebt einen Wechsel nach Paris an. Die Wahrscheinlichkeit, dass Coutinho zu PSG wechselt, wenn Neymar nach Barcelona zurückkehrt, ist sehr hoch.

Bundesliga-Spielplan 2019/20 zum Durchklicken

Bundesliga-Spielplan 2019/20 zum Durchklicken

Die DFL hat den Spielplan zur neuen Saison veröffentlicht. Hier gibt's alle Termine und Spieltage im Überblick!

Allerdings würde allein Coutinho als Tauschobjekt möglicherweise nicht reichen, um den Neymar-Deal zu finanzieren. Die PSG-Bosse sollen für den brasilianischen Edeltechniker rund 300 bis 350 Millionen Euro fordern. In diesem Zusammenhang könnte die Personalie Dembele ins Spiel kommen. Der Scheichklub soll sich damit anfreunden können, den ehemaligen Dortmunder zu verpflichten. 100 Millionen Euro plus Coutinho und Dembele für Neymar wäre ein mögliches Szenario.

Doch nach Sky Informationen möchte Dembele die Katalanen nach wie vor nicht verlassen. Auch der FC Barcelona soll dem Franzosen mitgeteilt haben, weiter mit ihm zu planen. Eine Person aus Dembeles Berater-Team wählt klare Worte gegenüber Sky: "Die Chancen sind gleich null, dass Ousmane nächste Saison bei den Bayern spielen wird. Er ist und bleibt beim FC Barcelona." Demnach wäre auch ein Wechsel zum FC Bayern vom Tisch.

Variante 4: Nach Barca-Tausch mit PSG - Draxler zu den Bayern?

Um Julian Draxler ist es zuletzt ruhig geworden. Der 25-Jährige hatte selbst nach dem Länderspiel gegen Weißrussland betont, dass er PSG nicht verlassen möchte. Zuvor wurde der deutsche Nationalspieler als Kandidat für die Nachfolge von Arjen Robben und Franck Ribery auf Bayerns Außenbahnen gehandelt. Doch was wird aus Draxler, wenn Coutinho und Dembele nach Paris gehen?

Einschätzung: Auch wenn Draxler in Paris bleiben möchte, könnte in diese Personalie Bewegung kommen. Im Falle einer möglichen Konstellation mit Coutinho und Dembele wäre das Draxler-Umfeld nach Sky Informationen gesprächsbereit. Dann könnte wieder der FC Bayern ins Spiel kommen. Draxler war zwar nie der Fokusspieler, den die Bayern unbedingt haben wollten, doch der ehemalige Wolfsburger und Schalker könnte wieder in das Blickfeld der Münchner rücken.

Mehr zum Autor Florian Poenitz

Weiterempfehlen: