Zum Inhalte wechseln

Bildergalerie: Trainer-Wackelkandidaten und Jobsicherheit in Prozenten

Bildergalerie: Trainer-Wackelkandidaten und Jobsicherheit in Prozenten

  1. Platz 7: VFL WOLFSBURG
    Image: NIKO KOVAC: Der aktuelle Kader, dem es an Willen und Widerstandsfähigkeit mangelt, frustriert Kovac. In puncto Hierarchieverständnis (Stichwort: Max Kruse) und Spielanlage unterscheidet sich der VfL-Coach zudem von seinem Vorgänger Florian Kohfeldt. © Imago
  2. Max Kruse (r.) wird nach Aussagen von Trainer Niko Kovac kein Spiel mehr für den VfL Wolfsburg absolvieren.
    Image: Alles auf links im Hauruck-Verfahren - dieses Experiment ist misslungen. Kovac hat mehr Kredit als Kohfeldt, springen gegen Stuttgart und Augsburg aber weniger als vier Punkte heraus, würde die Rauswurfwahrscheinlichkeit auf mehr als 50 % ansteigen. © Imago
  3. PELLEGRINO MATARAZZO
    Image: PELLEGRINO MATARAZZO: Nach einem Punkt bei den Bayern gab es gegen Frankfurt die große Ernüchterung. Noch kein Saisonsieg, erst drei Dreier im Jahr 2022. Weiterentwicklung? Fehlanzeige. Und die Fans werden langsam unruhig. © Imago
  4. Pellegrino Matarazzo und Sven Mislintat
    Image: Zwischen Matarazzo und Sportdirektor Sven Mislintat passt kein Blatt, das wurde in der Vergangenheit klar. Doch es ist viel Bewegung in der Führungsetage. Wenn Matarazzo nicht bald Ergebnisse liefert, wackelt er gewaltig. Jobsicherheit: 50 %. © Imago
  5. Trainer Frank Kramer steht mit Schalke bereits früh in der Saison unter Druck.
    Image: FRANK KRAMER: Hat nie wirklich das volle Vertrauen der Schalker Fans genossen, zu groß war von Beginn an die Skepsis. Nach der kreativ- und offensivlosen Vorstellung im Derby rätseln die Fans über seine Aufstellung und Wechsel. © DPA pa
  6. Kramer und Zalazar
    Image: Vor allem Kramers Umgang mit Rodrigo Zalazar kommt nicht gut an. Die Verantwortlichen stehen noch demonstrativ hinter ihrem Trainer. Aber mit Augsburg wartet eine richtungweisende Partie auf die Schalker. Jobsicherheit: 60 % © Imago
  7. Gerardo Seoane ist seit Sommer 2021 Trainer bei Bayer Leverkusen.
    Image: GERARDO SEOANE: 2021/22 glänzte der Schweizer mit Bayer Leverkusen noch durch Offensivfeuerwerk und Stabilität. Davon ist diese Saison fast nichts mehr zu sehen. Die Offensive vergibt zu viele Chancen, defensiv werden zu viele Fehler gemacht. © Imago
  8. Cheftrainer Gerardo Seoane muss im Kampf um die Champions League mit vielen Langzeitverletzten zurecht kommen.
    Image: Seoane ist bei Fans und Führung hoch angesehen und eigentlich möchte niemand, dass er Bayer verlässt. Aber die Bosse wollen Ergebnisse sehen. Auch mangels Alternativen wohl auch in München auf der Bank. Jobsicherheit: 50 % © DPA pa
  9. JULIAN NAGELSMANN:
    Image: JULIAN NAGELSMANN: Die Kritik am Bayern-Chefcoach wird deutlicher, die Formulierungen werden schärfer. Das ist angesichts der zuletzt vier sieglosen Spiele in der Bundesliga nachvollziehbar. Doch die Bosse glauben weiter an ihren Trainer. © Imago
  10. Julian Nagelsmann sucht bei den Bayern noch nach dem richtigen Rhythmus.
    Image: Gegen Leverkusen nach der Länderspielpause soll die Negativserie gestoppt werden. Selbst wenn Bayern verlieren sollte, wird er noch die Spiele gegen Pilsen und Dortmund bekommen. Eine Entlassung ist momentan weit weg. Jobsicherheit: 80 % © Imago

Weiterempfehlen: