Zum Inhalte wechseln

Superstar führt Selecao als Spielführer an

Brasilien: Nationaltrainer Tite macht Neymar zum Kapitän

07.09.2018 | 11:07 Uhr

Brasiliens Nationaltrainer Tite (r.) hat entschieden - Neymar wird die Selecao zukünftig als Kapitän anführen.
Image: Brasiliens Nationaltrainer Tite (r.) hat entschieden - Neymar wird die Selecao zukünftig als Kapitän anführen. © Getty

Superstar Neymar wird die brasilianische Nationalmannschaft künftig als Kapitän anführen.

Dies teilte Nationaltrainer Tite wenige Stunden vor dem Länderspiel am Freitag gegen die USA in New Jersey überraschend mit. Damit hat das ständige Wechseln der Spielführerbinde beim fünfmaligen Weltmeister vorerst ein Ende.

In der Ära von Coach Tite führten gleich 16 Spieler das Team an, Neymar nur einmal im März 2017. Der 57-Jährige will beim wegen seiner Schauspiel-Einlagen während der WM weltweit verspotteten Topstürmer "Besinnung und Einsicht" festgestellt haben und erklärte: "Er hat alle Voraussetzungen, um diesen Schritt nach vorne zu machen."

PSG: Neymar bittet offenbar um Rückkehr zum FC Barcelona

PSG: Neymar bittet offenbar um Rückkehr zum FC Barcelona

Wirbel um Neymar: Der Superstar von Paris St. Germain soll um eine Rückkehr zum FC Barcelona gebeten haben.

Neymar seit acht Jahren bei der Selecao

Vor gut acht Jahren hatte Neymar an gleicher Stätte (MetLife Stadium) und gegen den gleichen Gegner (2:0) sein Debüt im kanariengelben Trikot gleich mit einem Tor gegeben. "Hier hat alles angefangen. Für mich ist es eine große Freude, eine große Ehre, Kapitän zu sein", sagte der 26 Jahre alte Angreifer von Paris St. Germain.

Über seinen Ruf als "Fallsüchtiger" wollte Neymar jedoch nicht viel sprechen. Er sei halt schneller, leichter, und müsse deshalb mit den Fouls leben. Vielmehr versprach er: "Ich werde meine Fans mit Fußball zurückgewinnen."

Neymar nach Schwalben-Fiasko: "Manchmal übertreibe ich, aber..."

Neymar nach Schwalben-Fiasko: "Manchmal übertreibe ich, aber..."

Der brasilianische Superstar Neymar hat erstmals zugegeben, mit einigen seiner Reaktionen bei der Fußball-WM in Russland über das Ziel hinausgeschossen zu sein.

Nach den Testspielen gegen die USA sowie am kommenden Dienstag in Washington gegen El Salvador stehen jetzt auch die nächsten Gegner fest. Im kommenden Monat reist die Selecao nach Saudi-Arabien und trifft dort auf die Gastgeber-Elf (12. Oktober) und den Erzrivalen Argentinien (16. Oktober). (sid)

Weiterempfehlen:

Mehr stories