Zum Inhalte wechseln

Bundesliga: Bayer-Keeper Hradecky spricht über seine kuriose Rote Karte gegen den BVB

"Rotsünder" Hradecky kennt Regel nicht – Schiri Brych gibt Nachhilfe

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Lukas Hradecky und Schiedsrichter Felix Brych äußern sich zur Roten Karte gegen den Leverkusener Torhüter

Bayer-Torhüter Lukas Hradecky fliegt in Dortmund wegen Regel-Unkenntnis vom Platz. Der Referee klärt bei Sky auf.

Das Bundesliga-Topspiel zwischen Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen hielt für die Fans kurz vor Schluss noch eine kuriose Szene parat.

Bayer-Keeper Lukas Hradecky fing einen weiten Ball vor BVB-Spieler Marco Reus ab. Hradecky stand zwar im Strafraum, seine Hände befanden sich beim Fangen des Balles aber über der Strafraumlinie.

Hradecky: "Hätte bei der Schiri-Schulung besser aufpassen müssen"

Schiedsrichter Dr. Felix Brych blieb nichts anderes übrig, als Hradecky nach Videostudium mit Rot vom Platz zu schicken.

Im Sky Interview nach dem Spiel gestand der Torhüter, dass er diese Rot-Regel gar nicht kannte: "Ich wusste nicht, dass das die Verringerung einer Torchance ist, sonst hätte ich anders agiert. Vielleicht hätte ich bei der Schiri-Schulung besser aufpassen müssen."

WOW – Dein neues Zuhause für den besten Live-Sport

WOW – Dein neues Zuhause für den besten Live-Sport

WOW bietet Dir nicht nur alle Samstagsspiele der Bundesliga, sondern die gesamte 2. Bundesliga, den DFB-Pokal, Formel 1, Handball und vieles mehr.

Brych erklärt Regel

Die Schulung holte Brych nach der Partie im persönlichen Gespräch mit Hradecky nach.

"Ich habe mit Lukas gesprochen. Er tat mir fast ein bisschen leid, weil ich ihn als Sportler sehr mag", berichtete der Schiedsrichter am Sky Mikrofon und erklärte, warum er Hradecky die Rote Karte zeigen musste:

"Er wird dann behandelt wie ein Feldspieler, der mit einem Handspiel vor dem Strafraum eine klare Torchance verhindert. Wenn jetzt kein Spieler von Dortmund in der Nähe gewesen wäre, wäre es kein Drama gewesen. Aber weil Reus den Ball hätte aufnehmen können und durch gewesen wäre, muss Rot folgen."

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten