Zum Inhalte wechseln

Bundesliga: BVB-Talent Giovanni Reyna könnte gegen Werder starten

Startelf in Bremen? Furioser Reyna drängt auf seine Chance

Lars Pricken

22.02.2020 | 10:29 Uhr

Giovanni Reyna ist ein Kandidat für die Startelf in Bremen.
Image: Giovanni Reyna ist ein Kandidat für die Startelf in Bremen. © Imago

Nach starken Leistungen als BVB-Joker könnte Giovanni Reyna gegen den SV Werder Bremen erstmals eine Chance in der Startelf bekommen. Nutzt er diese, dürfte es vor allem für Thorgan Hazard ungemütlich werden.

So schwer die Ausfälle von Kapitän Marco Reus und Julian Brandt auch wiegen, sie eröffnen dem jungen Reyna die einmalige Chance, sich schon jetzt auf höchstem Niveau zeigen zu dürfen. Und der Neu-Profi wird immer mehr von Trainer Lucien Favre gebraucht - auch in wichtigen Partien. Beim 2:1-Sieg in der Champions League avancierte der 17-Jährige zum jüngsten Königsklassen-Debütanten der BVB-Historie.

Sport von Sky für nen 10er

Sport von Sky für nen 10er

Mit dem neuen Sport Ticket u.a. die Spiele der Premier League sowie die Konferenzen der Bundesliga und UEFA Champions League zum besten Preis streamen. Jederzeit kündbar.

Reyna drängt sich mit Torvorlage in die Startelf

Als Dank für die Einwechslung und das wachsende Vertrauen bereitete Reyna prompt den Siegtreffer durch Erling Haaland vor. Auch sonst war der US-Amerikaner Aktivposten in der schwarz-gelben Offensive.

Gekommen war der Youngster in der 68. Minute für Flügelstürmer Hazard, von dem gegen die Pariser nur wenig zu sehen war. Schon in Frankfurt trat der Belgier trotz eines ungefährdeten 4:0-Erfolges kaum in Erscheinung. An die teils starken Leistungen der Hinrunde kommt der Sommerneuzugang derzeit nicht heran.

preview image 3:04
Champions League, Achtelfinale: Borussia Dortmund hat sich dank Shootingstar Erling Haaland gegen Frankreichs Meister Paris St. Germain eine gute Ausgangsposition für den Einzug ins Viertelfinale verschafft.

Favre ist von Reynas Qualitäten überzeugt

Gemessen an den jüngsten Auftritten beider Akteure dürfte das Startelf-Debüt Reynas langsam näher rücken. Ein Umdenken bei Lucien Favre, der nach dem aufreibenden Match gegen PSG wohl ohnehin ein wenig rotieren wird, könnte schon gegen Werder stattfinden.

Der Coach offenbarte bereits nach dem Winter-Trainingslager, dass er ein Fan des Youngsters ist. "Du siehst im Training, dass er etwas Besonderes an sich hat. Wenn du das nicht siehst, bist du blind. Er bewegt sich richtig, er spielt richtig. Er kann für seine 17 Jahre schon sehr viel. Er verteidigt clever, kann Tore schießen und den letzten Pass spielen", schwärmte Favre.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Nach Pokal-Traumtor will Reyna in der Liga nachlegen

In Bremen (am Samstag ab 15:15 Uhr auf Sky Sport Bundesliga 2 HD und mit Sky Ticket im Stream) könnte die Stunde des Top-Talentes kommen. Schon beim Pokal-Aus gegen die Hanseaten vor zwei Wochen glänzte Reyna als einer der wenigen.

Nach seinem ersten Treffer für den BVB, der zur Kategorie Tor des Monats gehörte, drängt der hungrige Mittelfeldakteur darauf, nachlegen zu dürfen.

3:15
DFB-Pokal, Achtelfinale: In der Liga die Mannschaft der Stunde, im Pokal aus allen Träumen gerissen: Borussia Dortmund hat sich bei Werder Bremen einen völlig unerwarteten Ausrutscher geleistet.

Nachdem Hazard für Reus ins Team rutschte, müsste dieser dann auch für Reyna weichen. Überzeugt der 17-Jährige über 90 Minuten, könnten es ungemütliche Wochen für den Belgier werden.

Mehr zum Autor Lars Pricken

Weiterempfehlen: