Zum Inhalte wechseln

Bundesliga: Domenico Tedesco über Timo Werner vor Duell mit Köln

Startelf? RB-Rückkehrer Werner gegen Köln "direkt eine Option"

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Vor dem Spiel gegen den 1. FC Köln äußert sich RB Leipzig Trainer Domenico Tedesco auf der Pressekonferenz unter anderem zur Personalie Timo Werner und der Offensivkraft des kommenden Gegners.

Nationalstürmer Timo Werner darf in Spiel eins nach seiner Rückkehr zum DFB-Pokalsieger RB Leipzig auf einen Startelfeinsatz hoffen.

"Die Eindrücke sind sehr positiv", sagte Trainer Domenico Tedesco vor dem ersten Heimspiel in der Bundesliga am Samstag (15.30 Uhr/Sky) gegen den 1. FC Köln: "Er ist direkt eine Option."

Nach dem mageren 1:1 zum Auftakt beim VfB Stuttgart soll der für rund 19,5 Millionen vom FC Chelsea verpflichtete Werner die RB-Offensive beleben. "Ich bin froh, dass er da ist. Er ist ein super Junge und Fußballer, der uns sehr weiterbringen wird", sagte Tedesco.

Bundesliga-Saison 2022/23

  • Start: 5. - 7. August 2022
  • Eröffnungsspiel: Eintracht Frankfurt - FC Bayern München
  • letzter Spieltag 2022: 11. - 13. November
  • FIFA Fußball-WM: 21. November - 18. Dezember 2022
  • erster Spieltag 2023: 20. - 22. Januar
  • 34. Spieltag: 27. Mai 2023
  • Titelverteidiger: FC Bayern München
  • Aufsteiger: FC Schalke 04, SV Werder Bremen

Tedesco nimmt Werner den Druck

Zugleich warnte er vor zu großem Erwartungsdruck. "Er soll Spaß haben bei dem, was er macht. Von uns bekommt er überhaupt keinen Rucksack, wir dürfen ihn nicht überfrachten", so der Coach: "Der Rest kommt peu a peu." Als mögliche Positionen für Werner nannte Tedesco "den Flügel, zentral oder die Doppelspitze".

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Dich über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Einsatz von Laimer fraglich

Ob der von Bayern München umworbene Konrad Laimer nach seiner Sprunggelenksverletzung wieder zur Verfügung steht, ist noch offen. Er sei aber "zuversichtlich", sagte Tedesco. Bis auf Nationalspieler Lukas Klostermann (Syndesmose) und Stürmer Yussuf Poulsen (Adduktoren) stehen voraussichtlich alle Profis zur Verfügung.

Gegenüber dem Stuttgart-Spiel hofft der Trainer auf mehr Ruhe im letzten Drittel. "Vielleicht waren wir in der ein oder anderen Situation zu hektisch", sagte er. Vom Gegner erwartet er Gefahr durch Flanken: "Sie haben viel Personal in der Box, das müssen wir zu verhindern wissen."

SID

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: