Zum Inhalte wechseln

Bundesliga News: BVB, Frankfurt, Wolfsburg und Bayern kämpfen um CL

BVB erhöht Druck! So stehen die Chancen der vier CL-Anwärter

Sky Sport

20.04.2021 | 10:48 Uhr

Während Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen ihre Hoffnungen im Rennen um die begehrten Champions-League-Plätze aufrechterhalten, müssen Wolfsburg und Frankfurt dagegen noch einmal um die sicher geglaubte Königsklasse bangen. Wem gelingt der große Wurf? Sky Sport macht den großen Formcheck.

Vier Tage nach dem Champions-League-Aus gegen Manchester City hat sich der BVB beeindruckend in der Bundesliga zurückgemeldet. Das Team von Trainer Edin Terzic überzeugte gegen Werder Bremen nach einem zwischenzeitlichen Rückstand und gewann mit 4:1. Mit diesem Erfolg wahrt die Borussia ihre Chance auf einen Champions-League-Platz, meinte auch Terzic: "Der Sieg bringt uns drei Punkte näher an unser Ziel. Es war ein gutes Spiel von uns."

Dennoch beklagte er die Konteranfälligkeit in der ersten Halbzeit: "Da haben wir leider den ein oder anderen gefangen." Die abstiegsbedrohten Bremer konnten aus vielversprechenden Konterchancen jedoch kein Kapital schlagen, wurden danach von der Offensive der Schwarz-Gelben überrollt.

Für Dortmund war es trotz defensiver Wackler ein dominanter und verdienter Erfolg - die Wochen der Wahrheit stehen aber noch vor der Tür. Wie steht es neben dem BVB um die anderen Champions-League-Aspiranten aus? Sky Sport macht den großen Check zum Saisonendspurt.

Platz 5: Borussia Dortmund, 49 Punkte

Die Borussen haben gegen Bremen ihren Aufschwung fortgesetzt und in den vergangenen fünf Partien beachtliche zehn Punkte geholt. Außerdem hat Superstar Erling Haaland nach seinem Doppelpack die Torflaute von 618 Minuten ohne eigenen Treffer beendet. Um das große Ziel zu erreichen, muss die Borussia vier Punkte auf die Frankfurter Eintracht oder fünf Punkte auf die Wölfe aufholen - was vor allem mit Blick auf das Restprogramm keine leichte Aufgabe wird.

Bereits am Mittwoch steht für den BVB das nächste schwere Heimspiel gegen Union Berlin (ab 19.30 Uhr live und exklusiv auf Sky Sport Bundesliga und in der Original Sky Konferenz) an, die sich als Überraschungsmannschaft der Saison ebenfalls noch Hoffnung auf die Europa-League-Plätze machen können. Für Terzic ist ein Sieg gegen die Köpenicker dennoch Pflicht: "Wir wollen allen zeigen, dass unser Weg so weitergeht."

Im Anschluss warten weitere schwere Aufgaben gegen die direkte Konkurrenz aus Wolfsburg (31. Spieltag) und Leverkusen (34.). Dazwischen muss das Team von Trainer Edin Terzic noch gegen den Tabellen-Zweiten aus Leipzig, die aufstrebenden Mainzer und im DFB-Pokalhalbfinale bei Holstein Kiel antreten.

Mehr dazu

Bundesliga-Spielplan 2020/21

Bundesliga-Spielplan 2020/21

Endspurt in der Bundesliga! Wie sieht das Restprogramm aus? Klick Dich durch den Spielplan!

BVB-Kapitän Marco Reus rechnet seinem Team im Kampf um die Königsklasse weiterhin alle Chancen aus. "Wir haben in den letzten Wochen eine gute Reaktion gezeigt und noch einmal eine zweite Chance erhalten. Alles ist offen, aber wir dürfen jetzt nicht mehr Federn lassen."

Sky Prognose: Reus sagt es schon richtig - ein weiterer Ausrutscher ist verboten. Mit Blick auf das schwere Restprogramm eine schwere Hürde. Dortmund wird jedoch unnötige Punktverluste wie gegen den 1. FC Köln oder in Freiburg vermeiden und die direkten Duelle für sich entscheiden. Am Ende kämpft sich der BVB in die Top-4, und erreicht zum sechsten Mal in Folge die Champions League.

Platz 3: VfL Wolfsburg, 54 Punkte

Nach einer zwischenzeitlichen Serie von neun ungeschlagenen Spielern mussten sich die Wölfe in den vergangenen sechs Partien dreimal geschlagen geben. Zuletzt offenbarte sogar die felsenfeste Abwehr Schwächen und kassierte bei den Niederlagen gegen Frankfurt und am Wochenende gegen die Bayern insgesamt sieben Gegentore.

Für den Wolfsburg-Trainer liegen die Gründe für die Pleiten auf der Hand. "Unser Verhalten in der Defensive war einfach zu fehlerhaft", sagte Oliver Glasner nach der 2:3-Niederlage gegen die Bayern und ergänzte: "In der Offensive hat zudem die Effizienz gefehlt."

Dennoch gibt es für den 46-Jährigen nur eine Option: "Wir wollen jetzt auch unbedingt den Platz in der Champions League." Dafür müssen die Wölfe jedoch wieder mit dem Punkten anfangen. Im Saisonendspurt folgen schwere Aufgaben beim starken Aufsteiger VfB Stuttgart, danach kommt es zum direkten Duell gegen den BVB. Mit Union, RB Leipzig und den abstiegsbedrohten Mainzern warten im Kampf um die europäische Eliteklasse weitere Brocken.

Sky Prognose: Achtung Wolfsburg, das wird ein enges Rennen! Die Wölfe müssen nun unbedingt beim VfB Stuttgart gewinnen und gegen den BVB mindestens punkten. Das wird dem VfL jedoch nicht gelingen. Das Team von Oliver Glasner holt im Saisonendspurt nur noch sieben Zähler und verspielt damit den sicher geglaubten Einzug in die Champions League.

Platz 4: Eintracht Frankfurt, 53 Punkte

Der Traum von der ersten Champions-League-Teilnahme der Vereinsgeschichte lebt - auch wenn die Eintracht am Wochenende bei der 0:4-Pleite gegen Borussia Mönchengladbach einen herben Dämpfer einstecken musste. "Wir müssen das schnell abhaken", meinte Trainer Adi Hütter.

Die Adler waren zuvor fünf Spiele ungeschlagen, verloren dann die erste Partie nach der Bekanntgabe des bevorstehenden Wechsels ihres Trainers zu Borussia Mönchengladbach. Für Kapitän Kevin Trapp soll Hütters Entscheidung aber keinen Anteil am Leistungsabfall haben: "Da gibt es keinen Zusammenhang. Wir stehen als Mannschaft auf dem Platz und haben Ziele."

Nach dem Ausrutscher und turbulenten Tagen gilt es für die Eintracht, sich defensiv zu stabilisieren und ihre herausragende Saison zu krönen. Im Vergleich zur Konkurrenz haben die Hessen das vermeintlich leichteste Restprogramm. Nach dem Heimspiel gegen Augsburg trifft das Team von Adi Hütter auf Bayer Leverkusen. Danach folgen mit Mainz, Schalke und Freiburg drei Gegner, die es als Champions-League-Anwärter zu schlagen gilt.

Sky Prognose: Nach der Unruhe um den bevorstehenden Wechsel von Trainer Hütter und der Pleite gegen Gladbach stabilisiert sich die SGE und bringt den Vorsprung über die Ziellinie. Die Eintracht holt bei einem machbaren Restprogramm zehn von 15 möglichen Punkten und zieht am Ende sogar am VfL Wolfsburg vorbei. Die Träume aller Frankfurt-Fans gehen in Erfüllung - die Königsklasse ruft!

Platz 6: Bayer Leverkusen, 47 Punkte

Auch die Werkself hat sich nach dem 3:0-Derbysieg gegen den 1. FC Köln im Rennen um die Champions-League-Plätze zurückgemeldet. Interimstrainer Hannes Wolf wirkte nach dem Erfolg wie befreit: "Es ist ein wichtiger Sieg für uns. Wir mussten ganz schön beißen, haben uns aber Rückenwind für das Spiel in München geholt."

Bayer kann sich mit einem Rückstand von sechs Punkten auf Eintracht Frankfurt weiterhin leise Hoffnungen machen, sollte dafür aber unbedingt gegen die Bayern gewinnen. Nach dem Spiel gegen den Rekordmeister gilt es gegen Frankfurt, Bremen und Union Berlin nachzulegen. Dann könnte es am 34. Spieltag gegen Borussia Dortmund zum Showdown um den letzten Champions-League-Platz kommen.

Sky Prognose: Bayer wird am Saisonende zwar erneut auf der europäischen Bühne spielen, für den großen Wurf reicht es aber nicht. Das Team von Trainer Hannes Wolf erlebt am Dienstag gegen den FC Bayern einen Dämpfer und muss in den restlichen Partien mit Borussia Mönchengladbach um den sechsten Platz kämpfen. Dieses Ziel wird Bayer erreichen.

Spannender Endspurt garantiert

Nach den Patzern der Frankfurter Eintracht und vom VfL Wolfsburg können wir uns auf einen spannenden Endspurt um die die begehrten Champions-League-Plätze freuen. Neben den Bayern steht RB Leipzig als zweiter Teilnehmer fest, wenn auch noch nicht rehcnerisch.

Doch dahinter ist das Feld noch einmal zusammengerückt. Zwei Plätze sind bei vier potenziellen Anwärtern noch zu vergeben. Wer das Rennen am Ende macht, erfahrt ihr am 34. Spieltag live und exklusiv bei Sky Sport Bundesliga.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten