Zum Inhalte wechseln

Bundesliga News: BVB und Reus treffen auf Gladbach und Stindl

Borussen-Kapitäne im Fokus: Top-Form trifft auf Fohlen-Spezialist

Lars Pricken

22.01.2021 | 22:34 Uhr

Die Borussen-Kapitäne Marco Reus (l.) und Lars Stindl (r.) stehen am Freitag im Fokus.
Image: Die Borussen-Kapitäne Marco Reus (l.) und Lars Stindl (r.) stehen am Freitag im Fokus. © DPA pa

Beim Borussen-Duell zwischen Gladbach und Dortmund stehen besonders die Kapitäne der Klubs im Fokus. Während Lars Stindl die Mannschaft in Richtung Champions League treibt, droht dem schwächelnden Marco Reus mit dem BVB eine ernste Krise.

Das ohnehin brisante Aufeinandertreffen zwischen Dortmund und Gladbach hat durch die Ereignisse und vor allem Ergebnisse der letzten Wochen noch einmal zusätzlich an Feuer gewonnen. Wenn die beiden Traditionsvereine sich wieder um den Titel der "einzig wahren Borussia" streiten, geht es um weit mehr als ein wenig Prestige.

Alle Tore als Video direkt aufs Handy!

Alle Tore als Video direkt aufs Handy!

Mit unserer Sky Sport App kannst Du Dir die Highlight-Videos zur UEFA Champions League schon während der Spiele direkt auf dem Handy ansehen. So geht's!

Gladbach im Höhenflug - BVB im freien Fall

Gastgeber Mönchengladbach könnte nach einer zwischenzeitlichen Schwächephase wieder voll ins Rennen um die Champions-League-Plätze einsteigen. Lediglich ein Zähler steht zwischen dem Siebtplatzierten und den Schwarz-Gelben auf Platz vier. Das internationale Geschäft ist hart umkämpft und die formstarken Gladbacher haben mit zehn Punkten aus den letzten vier Partien gehörig Rückenwind.

Ohne diesen segelt die andere Borussia gerade in Richtung der Europa-League-Plätze. Nach den jüngsten Rückschlägen gegen Mainz (1:1) und Leverkusen (1:2) ist die Stimmung wieder ungemütlich. Man droht die eigenen Ziele aus den Augen zu verlieren, eine Lösung für die sich über Monate erstreckenden Probleme rund um Mentalität und Spielfreude scheint noch immer nicht gefunden. Gladbach im Höhenflug, der BVB im freien Fall.

0:43
Gladbach-Trainer Marco Rose vor dem Spiel gegen Borussia Dortmund. (Videolänge: 43 Sekunden)

Kapitäne spiegeln aktuelle Teamleistung wieder

Beinahe sinnbildlich dafür stehen die jeweiligen Kapitäne. Lars Stindl spielt ein überragendes Jahr bei den Fohlen und ist auf dem Feld der Anführer, den es in der vollgepackten Corona-Saison inklusive Dreifach-Belastung braucht. Trotz hoher Belastung geht der 32-Jährige stets voran und treibt seine Mannschaft über die eigenen Grenzen hinaus.

Marco Reus wiederum scheint derzeit mehr mit seinen eigenen Formschwankungen beschäftigt als dem Dirigieren der Teamkollegen. Die Leaderqualitäten, die Deutschlands Fußballer des Jahres 2019 zweifelsohne mitbringt, sucht man aktuell vergebens. Seine Auswechslung gegen Leverkusen in der 89. Minute, bei der Reus mit hängendem Kopf vom Feld schritt und sich anschließend nicht zum Rest der Mannschaft setzte, war symptomatisch.

Bundesliga-Spielplan 2020/21

Bundesliga-Spielplan 2020/21

Am 18. September startet die Bundesliga in die neue Saison. Welche Duelle stehen zum Auftakt an? Wann steigen die Highlights? Klick Dich durch den Spielplan!

Leader und Antreiber Stindl beweist Knipser-Qualitäten

Ein direkter Vergleich der beiden Spielführer verdeutlicht die Form der Bundesliga-Routiniers. Stindl gehört in diesem Jahr zu den Top-Scorern der Liga, hat nach 17 Spielen bereits neun Treffer und vier Vorlagen auf dem Konto. Der offensive Mittelfeldspieler ist nicht nur mentaler Vorreiter der Fohlen. Spielerisch prägt der Angreifer das Spiel und gestaltetet es nach den Vorgaben und Wünschen von Trainer Marco Rose.

Mehr dazu

Alle 84 Minuten ist der Zehner an einem Treffer der Niederrheiner direkt beteiligt. Auch wenn in puncto Zweikampfquote (41 Prozent) und Dribblings (lediglich zwei pro Partie) noch Luft nach oben wäre, erfüllt Stindl seine ihm angetrauten Aufgaben. Vom Punkt ist er sicher, im Abschluss präzise und schnörkellose Pässe auf die Mitspieler kommen meist an.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Reus rennt seiner Top-Form hinterher

Reus hat mit den Tugenden seines Konkurrenten gerade enorm zu kämpfen. Nach 16 Partien steht der Offensivmann erst bei je drei Toren und Vorlagen. Gegen Mainz verschoss er bereits seinen zweiten Elfmeter in dieser Saison und kam wenige Tage später gegen die Werkself auf eine Passquote von schwachen 77 Prozent. Zu wenig für einen Spielmacher, der in den vergangenen Jahren zu den zuverlässigsten Profis der Liga gehörte.

Das direkte Aufeinandertreffen der zwei Ausnahmefußballer könnte nicht nur ein Wegweiser für die restliche Saison sein. Die beiden deutschen Profis teilen sich mit der Zehn eine gemeinsame Position, auf der in der Nationalmannschaft zusätzlich Konkurrenz wie Kai Havertz wartet. Die Plätze sind begrenzt und beide hoffen auf eine Teilnahme bei der Europameisterschaft im Sommer. Berücksichtigt Bundestrainer Joachim Löw die Form der zwei Angreifer, spricht momentan mehr für Stindl.

0:38
BVB-Trainer Edin Terzic über die Kritik an seiner Mannschaft. (Videolänge: 38 Sekunden)

Gutes Omen? Gladbach ist Lieblingsgegner von Reus und dem BVB

Großes ABER: Mit Gladbach wartet nun Reus' Lieblingsgegner. Gegen seinen Ex-Klub läuft der Dortmund-Kapitän traditionsgemäß zur Höchstform auf. In 13 Bundesliga-Duellen mit dem VfL traf der 31-Jährige neun Mal, legte zudem fünf Tore auf. Gegen keinen Verein in der Liga war er seit seinem Wechsel zum BVB an mehr Treffern direkt beteiligt.

Ohnehin liegen die Gladbacher den Schwarz-Gelben. Die letzten zwölf Duelle (elfmal Liga, einmal DFB-Pokal) gewann der BVB allesamt. Gegen keine andere Mannschaft im deutschen Oberhaus hält das Team von Edin Terzic eine solche Serie. Ein gutes Vorzeichen, das der BVB in der aktuellen Verfassung auch braucht. Das - und einen Kapitän der eine Top-Leistung abruft. Denn sein Gegenüber wird das sicherlich tun.

Mehr zum Autor Lars Pricken

Weiterempfehlen: