Zum Inhalte wechseln

Bundesliga News: Viel Gesprächsstoff vor dem Klassiker BVB vs. FCB

Gesprächsstoff pur: So heiß wird der Klassiker zwischen Dortmund & Bayern

Peer Kuni

02.12.2021 | 13:01 Uhr

Für BVB-Trainer Marco Rose (links) und Bayern-Coach Julian Nagelsmann steht jeweils der erste Klassiker in der Bundesliga an.
Image: Für BVB-Trainer Marco Rose (links) und Bayern-Coach Julian Nagelsmann steht jeweils der erste Klassiker in der Bundesliga an.  © Imago

Der deutsche Klassiker steht vor der Tür und bietet so viel Gesprächsstoff im Vorfeld wie schon lange nicht mehr. Auf beiden Seiten gibt es vor allem abseits des Platzes Grund zur Sorge.

Beim 130. Duell im deutschen Profifußball zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern München (am Samstag, ab 17:30 Uhr live und exklusiv auf Sky Sport Bundesliga 1 - auch in UHD) geht es um die Tabellenspitze. Diese möchte der BVB (30 Punkte) mit einem Heimsieg vom FCB (31) übernehmen.

Im Fokus steht das Duell der Torjäger: Auf der einen Seite Dortmunds Youngster Erling Haaland, der am vergangenen Samstag beim 3:1-Sieg in Wolfsburg sein Comeback nach Verletzungspause (Probleme am Hüftbeuger) gab und gleich mit einem Tor krönte. Auf der anderen Seite Bayerns Superstar Robert Lewandowski, der nach 13 Spieltagen schon wieder satte 14 Tore auf dem Konto hat und gegen seinen Ex-Klub immer besonders motiviert ist.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Lewandowski spielt besonders gerne gegen den BVB

Dabei musste Lewandowski erst am Montag einen Rückschlag verkraften, als er bei der Wahl zum Ballon d'Or "nur" Zweiter hinter Lionel Messi wurde. "Ehrlich gesagt, verstehe ich nach dieser Wahl die Welt nicht mehr", polterte Sky Experte Lothar Matthäus nach der überraschenden Niederlage für die Bayern-Torjäger.

Doch der 33-Jährige ist Profi genug, um diesen persönlichen Rückschlag schnell wegzustecken und sich auf das Topspiel zu konzentrieren. Gegen seinen Ex-Klub trifft Lewandowski besonders gerne. Bereits 24 Pflichtspieltreffer erzielte der Mittelstürmer im Bayern-Dress gegen den BVB, gegen keinen anderen Verein schoss er mehr Tore.

Lewandowski sei längst "im Olymp der Größten des Weltfußballs angekommen", gab es auch von Bayern-Boss Oliver Kahn aufmunternde Worte für den Bundesliga-Torschützenkönig. "Ich bin schon gespannt, welche Rekorde er mit unserem Klub in Zukunft noch aufstellen wird", fügte Kahn hinzu. Den nächsten Rekord kann Lewandowski bereits am Samstag knacken: Mit 116 Treffern auf fremden Plätzen, ist er nur ein Tor von Bundesliga-Rekordhalter Klaus Fischer entfernt.

Gewinnt Robert Lewandowski den Ballon d'Or 2021?
Image: Bayern-Superstar Robert Lewandowski trifft besonders gegen gegen Dortmund.  © Imago

Kimmich wird dem FC Bayern fehlen

Um Lewandowski muss sich Bayern-Trainer Julian Nagelsmann für das Spitzenspiel keine Sorgen machen. Dafür muss der 34-Jährige aber mit dem Ausfall von Joshua Kimmich (Corona-Infektion) eine andere Baustelle schließen. "Es ist ärgerlich, dass er gegen Dortmund fehlt. Ich habe viel Kontakt zu ihm. Er ist extrem ehrgeizig und es belastet ihn, dass er nicht spielen kann", sagte Nagelsmann.

Mehr dazu

Der Kimmich-Ausfall belastet auch das Spiel des deutschen Rekordmeisters. Der Leistungsträger fehlte bei den Bundesligaspielen in Augsburg (1:2) und gegen Bielefeld (1:0) sowie in der Champions League bei Dynamo Kiew (2:1). In allen drei Partien taten sich die Bayern enorm schwer und entwickelten offensiv erstaunlich wenig Torgefahr. "Die Qualität des FC Bayern leidet unter dem Fehlen eines solchen Spielers", meinte auch Sky Experte Matthäus.

Die Wichtigkeit des deutschen Nationalspielers für den Erfolg der Münchner belegen auch die Statistiken. Seit dem Saisonstart 2019/20, als sich Kimmich im Mittelfeld festspielte, verpasste der Wortführer nur 19 Pflichtspiele. Der FCB gewann ohne Kimmich 68 Prozent seiner Partien, holte dabei 2,3 Punkte pro Spiel und schoss im Durchschnitt 2,6 Tore - mit Kimmich gewann Bayern 81 Prozent der Spiele, holte 2,5 Zähler und erzielte 3,1 Treffer im Durchschnitt.

Die voraussichtliche Aufstellung vom FC Bayern München gegen Borussia Dortmund.
Image: Die voraussichtliche Aufstellung vom FC Bayern München gegen Borussia Dortmund.  © Sky

Tolisso und Musiala als Alternative

Neben Kimmich werden in Dortmund auch Marcel Sabitzer (Muskelverletzung an der Wade), Tanguy Nianzou (Schulterverletzung), Bouna Sarr (Adduktorenverletzung) und Eric Maxim Choupo-Moting (Corona-Infektion) fehlen. Insbesondere der Sabitzer-Ausfall wiegt schwer, da der Österreicher als Kimmich-Ersatz die erste Wahl wäre. Alternativen für die Position neben Leon Goretzka im Mittelfeldzentrum sind Corentin Tolisso und Jamal Musiala.

"Dieser Junge ist goldwert", schwärmte Matthäus über Musiala. "Ich würde mir wünschen, ihn als Achter in der Startelf zu sehen", erklärte der deutsche Rekordnationalspieler weiter. Tolisso habe die technischen Fähigkeiten und auch eine gute Übersicht, "er macht das Spiel aber langsam und sucht auf den sicheren Pass".

Musiala, der eigentlich im offensiveren Bereich zu Hause ist, glänzte vor einem Jahr im Spiel gegen RB Leipzig (3:3) auf der ungewohnten Achter-Position. Nagelsmann überlegte in letzter Zeit immer mal wieder den 18-Jährigen im Zentrum aufzustellen. Doch egal wer für Kimmich im Zentrum auflaufen wird, "die Bayern bleiben auch ersatzgeschwächt eine Top-Mannschaft. Wir müssen gut vorbereitet sein, sonst haben wir keine Chance", meinte BVB-Verteidiger Thomas Meunier bei Sky.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Borussia Dortmunds Thomas Meunier über den FC Bayern München (Videolänge: 23 Sekunden)

Bayern-Jahreshauptversammlung abgehakt

In der Innenverteidigung muss sich Nagelsmann derweil zwischen Niklas Süle, Dayot Upamecano und Lucas Hernandez entscheiden. Nur zwei aus dem Trio werden gegen den BVB von Beginn an auf dem Platz stehen können. Während bei Süle die Frage ist, ob er nach seiner überstandenen Corona-Infektion schon wieder bei hundert Prozent ist, konnten Upamecano und Hernandez zuletzt nicht immer überzeugen.

Ein weiteres Thema, dass die Münchner zudem beschäftigt, ist weiterhin die brisante Jahreshauptversammlung. Dort hatte der Antrag von FCB-Mitglied Michael Ott für eine Beendigung der Partnerschaft mit Katar eine hitzige Atmosphäre ausgelöst, bei der die Bayern-Bosse keine gute Figur abgaben. Präsident Herbert Hainer und Kahn wollten nach den öffentlichen Diskussionen zum Thema den persönlichen Diskurs mit den Fans suchen.

"Wenn man glaubt, dass das einen Einfluss auf die Leistung der Mannschaft am nächsten Wochenende hat, dann ist man sowieso völlig abgehoben. Es interessiert weder unsere Spieler noch die von Bayern München. Da macht man sich zwar vielleicht mal Gedanken drüber, aber das bringt niemanden aus der Fokussierung", ist BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke im exklusiven Sky Interview überzeugt und hakt damit das Thema vor dem Topspiel ab.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke vor dem Klassiker gegen den FC Bayern im exklusiven Interview über das Spitzenspiel, Trainer Marco Rose, Erling Haaland und Marco Reus. (Videolänge: 20:19 Minuten)

BVB-Waffe Haaland ist zurück

Lange abgehakt war auch das Comeback von Erling Haaland (Verletzung am Hüftbeuger) noch in diesem Kalenderjahr. Gegen Wolfsburg stand der Norweger aber überraschend im Kader und brauchte nur 17 Minuten, um eindrucksvoll unter Beweis zu stellen, dass mit ihm wieder zu rechnen ist. "Diese Wucht, diese ständige Torgefahr ist den Dortmundern in den Spielen ohne ihn abgegangen", erklärte Sky BVB-Reporter Jesco von Eichmann.

Im Training zog Haaland das komplette Programm mit durch, eine Startelf-Rückkehr gegen den FC Bayern ist wahrscheinlich. "Das würde definitiv mehr Arbeit für die Bayern-Abwehr bedeuten. Auch bei den Bayern weiß man natürlich um die Power, Geschwindigkeit und Abschlussstärke von Haaland", meinte Sky Bayern-Experte Torben Hoffmann.

Die Bilanz des 21-Jährigen gegen die Münchner ist allerdings bislang ernüchternd. In fünf Partien schoss Haaland zwar vier Tore, ging jedes Mal aber als Verlierer vom Platz. Insgesamt wartet Dortmund seit über drei Jahren auf einen Bundesligasieg gegen den großen Rivalen. Die Aussichten, mit einem fitten Haaland diese schwarze Serie zu beenden, sind besser mit ihm als ohne ihn. "Das er wieder fit ist, hilft ihnen ungemein", so Sky Kommentator Wolff-Christoph Fuss.

Platz 11: ERLING HAALAND (Norwegen/Borussia Dortmund) - 33 Punkte.
Image: BVB-Stürmer Erling Haaland ist nach seiner Verletzung wieder zurück.  © DPA pa

BVB überzeugt in engen Spielen

In seinen 50 Bundesligaspielen kommt der Norweger auf unfassbare 50 Tore, in dieser Spielzeit hat er in sieben Einsätzen bereits zehnmal getroffen. "Wenn du im Spielertunnel stehst und Haaland steht vor, hinter oder neben dir und du weißt, du gehst jetzt mit ihm auf den Platz und der ist 90 Minuten für dich da, das gibt dir gleich bessere Chancen. Die Brust der Dortmunder mit Haaland ist natürlich noch breiter", sagte Sky Experte Didi Hamann.

Trotz der Qualität und Mentalität des norwegischen Nationalspielers hat der BVB aber auch eine beeindruckende Serie hingelegt. In der Liga gewannen die Schwarz-Gelben bislang alle sieben Heimspiele im Signal Iduna Park. Da trifft es Dortmund besonders schwer, dass nach den Entscheidungen der Politik zur Eindämmung der Corona-Pandemie am Samstag wohl keine oder zumindest wenig Fans im Stadion sein dürfen.

Bis auf das blamable Champions-League-Aus macht Dortmund im Vergleich zu den vergangenen Spielzeiten einen deutlich stabileren Eindruck und legte bisher den drittbesten Ligastart der Vereinsgeschichte hin. "Es zeichnet sie in dieser Saison aus, dass sie viele enge Spiele gewonnen haben", analysierte Sky Experte Hamann eine große Stärke des Pokalsiegers und verdeutlichte damit, warum der BVB in dieser Spielzeit so nah an den Bayern dran ist.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Sky Experte Didi Hamann glaubt, dass die Dortmunder gegen Bayern nicht verlieren und hofft, dass es dadurch weiter spannend in der Bundesliga bleibt (Videolänge: 1:09 Min.).

Bellingham-Einsatz fraglich

Für den Klassiker bangt Dortmund-Trainer Marco Rose allerdings noch um den Einsatz von Jude Bellingham. Der Mittelfeldmotor verpasste bereits das Wolfsburg-Spiel mit Knieproblemen. Der 18-Jährige hat in dieser Saison einen gewaltigen Leistungssprung gemacht, ist Stamm- und Führungsführer beim BVB und stand zuvor immer in der Startelf.

"Das ist ein geiler Junge. Seine Mentalität, seine Bereitschaft für das Team zu arbeiten, die Intensität, mit der er Fußball spielt, der Siegeswille und die fußballerischen Lösungen, die er findet. Das ist außergewöhnlich", lobte Rose seinen Leistungsträger bereits vor Wochen im Kicker. Ohne Bellingham würden wohl Emre Can und Mahmoud Dahoud auf der Doppelsechs auflaufen, doch der englische Nationalspieler ist nicht eins-zu-eins zu ersetzen.

Die voraussichtliche Aufstellung von Borussia Dortmund gegen den FC Bayern München.
Image: Die voraussichtliche Aufstellung von Borussia Dortmund gegen den FC Bayern München.  © Sky

Zudem muss Rose auf Thorgan Hazard verzichten. Der Belgier, der in der Abwesenheit von Haaland offensiv viel Dampf machte, hat sich mit dem Corona-Virus infiziert. Zudem steht weiter ein Fragezeichen hinter dem Einsatz von Linksverteidiger Raphael Guerreiro. Der Portugiese stand zuletzt wegen muskulärer Probleme nicht zur Verfügung und würde bei einem Ausfall gegen den FCB von Nico Schulz ersetzt werden.

Trotz aller Personalfragen und Gesprächsthemen auf beiden Seiten bietet der Klassiker vor allem sportlich allerhöchstes Niveau. Dortmund gegen Bayern ist das erste direkte Kräftemessen im Kampf um die deutsche Meisterschaft.

Mehr zum Autor Peer Kuni

Alles zur Bundesliga auf skysport.de:

Alle News & Infos zur Bundesliga
Spielplan zur Bundesliga
Ergebnisse zur Bundesliga
Tabelle zur Bundesliga
Videos zur Bundesliga
Liveticker zur Bundesliga

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: