Zum Inhalte wechseln

Bundesliga: So bereiten sich Bayern, BVB, Leipzig & Gladbach vor

Start in die Comeback-Woche: FCB probt Ernstfall, BVB bangt um Trio

Sky Sport

11.05.2020 | 22:11 Uhr

3:03
Sky Reporter Uli Köhler berichtet, wie die Vorbereitung des FC Bayern auf den ersten Spieltag nach der Corona-Pause im Quarantäne-Trainingslager läuft. (Videolänge: 03:03 Minuten)

Der Countdown läuft: Die Bundesliga nimmt am Samstag nach zweimonatiger Pause wegen der Coronavirus-Pandemie wieder den Spielbetrieb auf. Wie bereiten sich die Klubs auf den Neustart vor? Sky Sport macht den Check bei den Titelkandidaten.

Borussia Mönchengladbach (Platz 4, 49 Punkte):

Die Fohlen werden am Montag ihr Quarantäne-Hotel beziehen. "Wir haben im benachbarten H-Hotel eine ganze Etage für uns bekommen", gab Sportdirektor Max Eberl auf einer virtuellen Pressekonferenz bekannt.

Um den nötigen Abstand zu wahren, wird jeder Spieler ein Einzelzimmer bekommen und das Essen in Kleingruppen eingenommen. "Wir nehmen die Situation so an, wie sie ist. Die Jungs haben in den vergangenen Wochen akribisch auf die Hygiene geachtet und werden das auch weiter tun", sagte Eberl und betonte: "Alle trainieren und spielen freiwillig. Niemand wird bei uns dazu gezwungen."

Die Bundesliga ist wieder da!

Die Bundesliga ist wieder da!

Ab dem 16. Mai kommt der Fußball endlich wieder ins Rollen. Alle Infos zum großen Bundesliga-Comeback auf Sky gibt's hier.

Gladbach startet am Samstag mit einem Auswärtsspiel bei Eintracht Frankfurt (um 18:30 Uhr live und exklusiv auf Sky). Um bei möglichen Ausfällen reagieren zu können, wurden ein paar Akteure aus der U19 und U23 hochgezogen.

Doch wer kann sich am besten und schnellsten auf die außergewöhnliche Situation mit Spielen ohne Zuschauer auf den Rängen einstellen? "Es wird sich zeigen, welche Mannschaften besser damit umgehen und am Ende davon profitieren kann", sagte Eberl.

preview image 5:06
Borussia Mönchengladbachs Sportdirektor Max Eberl beschreibt die Maßnahmen im Quarantäne-Trainingslager. (Videolänge: 05:06 Minuten)

Personell müssen die Gladbacher definitiv auf Denis Zakaria verzichten. Eberl verriet, dass die Knie-Operation gut verlaufen sei. "Wir hoffen, dass er vielleicht in vier bis sechs Wochen wieder zurück ist."

RB Leipzig (Platz 3, 50 Punkte):

Als Tabellen-Dritter mit vier Punkten Rückstand auf den FC Bayern dürfen sich die Leipziger noch Hoffnungen auf den Meistertitel machen. Ein Aspekt, an dem Trainer Julian Nagelsmann in der Zwangspause gearbeitet haben dürfte, sind die Startprobleme.

Mehr dazu

In der ersten Halbzeit leisteten sich die Leipziger so manchen Ausrutscher, der dank einer Steigerung im zweiten Durchgang meistens noch korrigiert werden konnte. Als Beispiele dienen die Partien gegen Borussia Mönchengladbach (2:2 nach 0:2) und Union Berlin (3:1 nach 0:1).

Ob diese Schwachstelle behoben werden konnte, wird sich am Samstag gegen den SC Freiburg zeigen (live in der Sky Konferenz im Free-TV und Stream). Mit den Breisgauern hat der CL-Viertelfinalist noch eine Rechnung offen, denn das Hinspiel ging mit 1:2 verloren.

3:40
Sky Reporter Hannes Jakobi schildert die Situation bei RB Leipzig im Quarantäne-Trainingslager vor dem Bundesliga-Neustart. (Videolänge: 03:40 Minuten)

Aktuell befindet sich der RB-Kader auf dem Trainingsgelände am Cottaweg in Quarantäne als Vorbereitung auf die Wiederaufnahme des Spielbetriebs. Übernachtet wird im Nachwuchsleistungszentrum, wo auch für ausreichend Abwechslung gesorgt ist.

"Dort gibt es auch mal die Möglichkeit, Dart oder Billard zu spielen", berichtet Sky Reporter Hannes Jakobi. Daher besteht bei Nagelsmann auch keine große Sorge, dass "wir in der Quarantäne alle durchdrehen".

Borussia Dortmund (Platz 2, 51 Punkte):

Die BVB-Profis haben ihr Quarantäne-Trainingslager seit Samstagabend im bewährten Teamhotel "l'Arrivée" aufgeschlagen. Von dort aus wird das Team von Trainer Lucien Favre zum rund 15 Kilometer entfernten Trainingsgelände in Brackel gefahren. Um unnötigen Kontakt zu vermeiden, findet der Transport in Kleingruppen mit Shuttle-Bussen statt.

Am Montag nicht im Teamtraining war Thomas Delaney. "Er nahm einen separaten Eingang, vermutlich, um sich behandeln zu lassen", spekuliert Sky Reporter Jesco von Eichmann. Der Däne soll aber für das Derby am Samstag gegen Schalke (live in der Sky Konferenz im Free-TV und Stream) einsatzbereit sein - im Gegensatz zu Axel Witsel und Emre Can, die sich seit Tagen mit muskulären Problemen herumplagen.

3:50
Sky Reporter Jesco von Eichmann fasst die Personalsorgen bei Borussia Dortmund vor dem Derby gegen Schalke 04 zusammen. (Videolänge: 03:37 Minuten)

Ein Ausfall des Duos würde den BVB hart treffen, denn die beiden Abräumer hatten vor der Corona-Pause auf der Doppel-Sechs glänzend harmoniert. Favre muss ohnehin schon auf Marco Reus (Aufbautraining) und Dan-Axel Zagadou (Außenbandverletzung im Knie) verzichten.

FC Bayern München (Platz 1, 55 Punkte):

Der Rekordmeister hat am Sonntagabend in einem Hotel in Unterschleißheim sein Quarantäne-Camp bezogen. "Von da an wird gewährleistet sein, dass die Mannschaft exklusiv mit dem Betreuerstab untereinander ist in dieser Quarantäne", sagte der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge bei Sky.

Die besonderen Umstände erfordern besondere Maßnahmen. Bundesliga-Partien ohne Zuschauer im Stadion sind Neuland für die Spieler. Daher veranstaltete Trainer Hansi Flick am Sonntagabend ein Trainingsspiel in der Allianz Arena, um den Ernstfall zu simulieren und seine Spieler auf die neue Atmosphäre vorzubereiten.

Dabei wurde nichts dem Zufall überlassen. Der Startzeitpunkt war um 18 Uhr - also genau die Anstoßzeit wie beim Spiel gegen Union Berlin am kommenden Sonntag (live und exklusiv auf Sky). "So schwierig es ist, waren sie mit Feuer und Eifer bei der Sache", berichtet Sky Reporter Uli Köhler.

2:48
Sky Reporter Sven Töllner berichtet aus dem Quarantäne-Trainingslager von Union Berlin vor dem Spiel gegen den FC Bayern. (Videolänge: 02:48 Minuten)

Mit dabei waren auch Robert Lewandowski, Ivan Perisic und Kingsley Coman, die ihre Verletzungen während der Zwangspause auskuriert haben und nun wieder einsatzfähig sind.

Am Montag stand überwiegend Regeneration auf der Tagesordnung. Am Vormittag wurden Thomas Müller und Co. mit dem Bus zum FC Bayern Campus gefahren. Dort gibt es alle Möglichkeiten zu trainieren, regenerieren und etwas Fitness zu machen, um sich anschließend im Hotel pflegen zu lassen.

Sky zeigt die ersten beiden Konferenzen nach der Corona-Pause im Free-TV und Livestream - frei empfangbar für alle und mit neuen Feautures. Alle Infos zur Übertragung gibt's hier!

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: