Zum Inhalte wechseln

Bundesliga-Youngster: Bayern, BVB, Leipzig, Gladbach und Leverkusen im Titel-Krimi

14 Youngster mischen den Titel-Krimi auf: Wer wird der X-Faktor?

Thomas Goldmann

29.02.2020 | 11:20 Uhr

Nkunku (l.), Sancho (M.) und Davies (r.) trumphen bei ihren Klubs auf. Quelle: getty/Sky
Image: Nkunku (l.), Sancho (M.) und Davies (r.) trumphen bei ihren Klubs auf. Quelle: getty/Sky

Die Bundesliga ist spannend wie lange nicht. Dabei sorgen aktuell viele Youngster für Furore. Sky Sport hat 14 Top-Talente unter die Lupe genommen.

In der Bundesliga wimmelt es an Talenten, aber nicht alle schaffen den Durchbruch. Die, die es geschafft haben, mischen das Meisterschaftsrennen auf. Sky Sport hat sich die besten jungen Spieler der Spitzenteams genauer angeschaut und 14 Youngster rausgesucht, die im Titelkampf besonders wertvoll werden könnten.*

Dabei haben wir uns mit den fünf Top-Teams der Bundesliga befasst: FC Bayern, RB Leipzig, Borussia Dortmund, Borussia Mönchengladbach und Bayer Leverkusen.

ZUM DURCHKLICKEN: DIESE YOUNGSTER KÖNNTEN DEN UNTERSCHIED IM TITEL-KRIMI MACHEN

  1. -
    Image: Bayer Leverkusen - Edmond Tapsoba (21): Kam im Winter für 18 Millionen Euro. Wurde gleich ins kalte Wasser geworfen. Hat eine norme körperliche Präsenz, ist sehr sicher am Ball. Könnte in der Rückrunde der Stabilisator der Bayer-Abwehr werden. © DPA pa
  2. -
    Image: Bayer Leverkusen - Moussa Diaby (20): Als Linksaußen mittlerweile eine Waffe der Werkself. Drei Treffer in den letzten vier Bundesligaspielen. Der Neuzugang aus Paris kommt ins Rollen. Hält er seine Form, kann sich Bayer auf viele Tore freuen. © Getty
  3. -
    Image: Bayer Leverkusen - Kai Havertz (20): Anführer, überragender Fußballer und lange noch nicht fertig entwickelt. Havertz ist mit 20 Jahren bereits der Unterschiedsspieler bei Bayer. Nicht umsonst wird zahlreichen Top-Klubs Interesse an ihm nachgesagt. © DPA pa
  4. -
    Image: Borussia Mönchengladbach - Florian Neuhaus (22): Momentan in herausragender Form. Gibt den Takt im Gladbacher Mittelfeld an, überzeugte vor allem gegen seinen Ex-Klub Düsseldorf als Antreiber und Torschütze. Wäre in dieser Form auch ein EM-Kandidat. © DPA pa
  5. Marcus Thuram wechselte im Sommer 2019 von EA Guingamp zu Borussia Mönchengladbach.
    Image: Borussia Mönchengladbach: Marcus Thuram (22): Glücksgriff von Max Eberl, kam für neun Millionen aus Guingamp. Bislang sechs Saisontore, glänzte in den letzten zwei Bundesligapartien mit drei Assists als Vorlagengeber. © Getty
  6. -
    Image: Borussia Dortmund - Dan-Axel Zagadou (20): Hat sich in der Abwehr fest gespielt, stand in den letzten drei Bundesligapartien jeweils 90 Minuten auf dem Platz. Favre schwärmt von Zagadous Spieleröffnung - Parallelen zu Mats Hummels durchaus vorhanden. © Imago
  7. -
    Image: Borussia Dortmund - Achraf Hakimi (21): Kann den rechten Flügel defensiv als auch offensiv beackern. Schon zehn Torvorlagen in der laufenden Saison. Stärken: Hat ein enormes Tempo, einen guten Torabschluss und ist ein unermüdlicher Arbeiter. © Getty
  8. -
    Image: Borussia Dortmund - Jadon Sancho (19): Seine Bilanz in dieser Bundesligasaison ist überragend: 13 Tore und 15 Vorlagen in 21 Einsätzen. Eine der stärksten Waffen des BVB. © DPA pa
  9. Erling Braut Haaland will auch gegen Werder Bremen wieder jubeln.
    Image: Borussia Dortmund - Erling Braut Haaland (19): Selten bekam ein Verein für 20 Millionen Euro so viel Qualität. Versetzt momentan jede Abwehrreihe der Bundesliga in Angst und Schrecken. 9 Tore in 6 Partien. Könnte der X-Faktor im Titel-Krimi werden. © Imago
  10. -
    Image: RB Leipzig - Dayot Upamecano (21): Abwehrchef bei RB. Überzeugt durch eine unheimliche Physis, gleichzeitig aber enorm beweglich. Hat sich zum Führungsspieler entwickelt. © Getty
  11. -
    Image: RB Leipzig - Nordi Mukiele (22): Spielt zumeist rechts hinten, ist sehr dynamisch, zweikampfstark und hat ein gutes Auge. © Getty
  12. -
    Image: RB Leipzig - Konrad Laimer (22): Unauffällig, aber effektiv. Laimer ist kein Schönspieler. Dafür aber als Zweikämpfer im Mittelfeld, Organisator und Stratege aus dem Team von Julian Nagelsmann nicht mehr wegzudenken. © DPA pa
  13. -
    Image: RB Leipzig - Christopher Nkunku (22): Momentan einer der angesagtesten Bundesligaspieler. Rettete RB mit einem Traumtor gegen Gladbach und legte gegen Schalke vier Tore auf. Ist sehr flexibel. Kann in der Offensive fast jede Position spielen. © Getty
  14. -
    Image: FC Bayern - Alphonso Davies (19): Einer der Gewinner unter Hansi Flick. Sehr stark im Zweikampfverhalten und pfeilschnell (Top-Speed: 35,3 km/h). Bayern hat zwar nur einen Top-Youngster, doch der könnte ganz entscheidend im Titel-Krimi werden. © DPA pa

Jetzt, da Ihr alle unserer 14 Youngster gesehen habt, bekommt Ihr hier nochmals die Möglichkeit abzustimmen und Euch für einen Kandidaten zu entscheiden.

Abstimmen! Wer ist der beste Youngster der Bundesliga?

*Mit einbezogen wurden Spieler, die momentan nicht älter als 22 Jahre sind.

Mehr zum Autor Thomas Goldmann

Weiterempfehlen: