Zum Inhalte wechseln

Bundestrainer Julian Nagelsmann nominiert EM-Kader am 16. Mai

EM-Kader: Termin für DFB-Nominierung steht fest

Julian Nagelsmann wird den deutschen Kader für die Europameisterschaft am 16. Mai nominieren.
Image: Julian Nagelsmann wird den deutschen Kader für die Europameisterschaft am 16. Mai nominieren.  © DPA pa

Zwei Tage vor dem letzten Bundesliga-Spieltag wird Julian Nagelsmann seinen Kader für die Europameisterschaft verkünden. Wie der DFB am Freitag mitteilte, benennt der Bundestrainer sein Aufgebot für das Heimturnier am 16. Mai um 13.00 Uhr in Berlin.

Mit Spannung wird erwartet, ob Nagelsmann an seinem Personalplan mit vielen jungen, unerfahrenen Akteuren als Herausforderern für gesetzte Stammkräfte aus den März-Länderspielen in Frankreich (2:0) und gegen die Niederlande (2:1) festhält und dafür auf erfahrene Spieler wie Mats Hummels, Leon Goretzka oder Robin Gosens verzichtet.

Unklar ist noch, wie viele Spieler Nagelsmann nominieren darf und überhaupt nominieren wird. Erwartet wird, dass die UEFA wieder 26 statt der vor der Corona-Pandemie üblichen 23 Akteure im Turnieraufgebot erlaubt. Der Bundestrainer präferiert eigentlich einen kleineren Kader, wie er kürzlich einräumte.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Wieviele und welche Spieler nimmt Bundestrainer Julian Nagelsmann mit zur Heim-EM 2024 im Juni? Knapp zwei Monate vor Turnierstart gibt der DFB-Coach ein Update zu seinem bevorzugten EM-Kader.

EM-Trainingslager in Thüringen

Zehn Tage nach der Nominierung beginnt in Blankenhain in Thüringen das erste Trainingslager der deutschen Nationalmannschaft. Wie viele seiner EM-Spieler Nagelsmann dann schon zur Verfügung hat, ist allerdings auch noch ungewiss.

Verzichten muss der 36-Jährige auf alle Akteure, die am 1. Juni (21.00 Uhr) im Champions-League-Endspiel in London stehen. Profis des FC Bayern München oder von Real Madrid und eventuell auch von Borussia Dortmund fehlen auch im EM-Test am 3. Juni (20.45 Uhr) in Nürnberg gegen die Ukraine.

EM-Quartier in Herzogenaurach

Mit ein paar Tagen Verspätung werden die Spieler von Bayer Leverkusen anreisen, die am 25. Mai (20.00 Uhr live auf Sky) noch gegen den 1. FC Kaiserslautern im Finale um den DFB-Pokal spielen.

UEFA EURO 2024™

  • Datum: 14. Juni - 14. Juli 2024
  • Ort: Deutschland (zehn Austragungsorte)
  • Eröffnungsspiel: München Fußball Arena (14. Juni)
  • Finale: Olympiastadion Berlin (14. Juli)
  • Teilnehmer: 24 Länder, Deutschland in Gruppe A
  • Spielmodus: Rundenturnier (6 Gruppen à 4 Teams), K.-o.-System
  • Austragungsorte: München, Berlin, Dortmund, Stuttgart, Hamburg, Gelsenkirchen, Düsseldorf, Leipzig, Köln, Frankfurt
  • Ticketverkauf: Ab 3. Oktober 2023

Am 31. Mai zieht der DFB-Tross von Thüringen ins EM-Quartier in Herzogenaurach um. Dort wird die Vorbereitung bis zum zweiten und letzten Test am 7. Juni (20.45 Uhr) in Mönchengladbach gegen Griechenland fortgesetzt. Kurz nach der Partie endet um Mitternacht die Frist für die endgültige Nominierung von 23 oder 26 Akteuren bei der UEFA.

Nach einem freien Tag kehren die DFB-Stars am 9. Juni wieder in Franken in ihre Turnierunterkunft zurück. Am 14. Juni (21.00 Uhr) steht das Eröffnungsspiel in München gegen Schottland an. Die weiteren Gruppenpartien finden am 19. Juni (18.00 Uhr) in Stuttgart gegen Ungarn und am 23. Juni (21.00 Uhr) in Frankfurt gegen die Schweiz statt.

Mehr dazu

dpa

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.