Zum Inhalte wechseln

BVB News: Dortmund gegen Freiburg wohl ohne Raphael Guerreiro

Dortmund droht Ausfall von Guerreiro - SCF ohne Schlotterbeck

14.01.2022 | 13:39 Uhr

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Marco Rose gibt vor dem Duell gegen den SC Freiburg über sie Personalsituation bei Borussia Dortmund. (Video: 01:17 Minuten)

Borussia Dortmund droht für das Spiel gegen den SC Freiburg am Freitag (20:30 Uhr) der Ausfall von Linksverteidiger Raphael Guerreiro.

Der Portugiese habe in dieser Woche "wenig bis gar nicht trainiert", sagte Trainer Marco Rose. Welche Probleme den verletzungsanfälligen Guerreiro plagen, verriet Rose nicht.

Innenverteidiger Manuel Akanji ist derweil nach seiner Knie-OP Mitte Dezember wieder "eine Option". Marius Wolf steht nach seiner Coronainfektion ebenfalls wieder zur Verfügung. Auch Youngster Youssoufa Moukoko ist laut Rose wieder "voll einsatzfähig".

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Marco Rose bedauert, dass gegen den SC Freiburg nur 750 Fans im Stadion sein werden. (Video: 01:03 Minuten)

Für Giovanni Reyna (Aufbautraining) und Dan-Axel Zagadou (Coronavirus-Infektion) kommt die Begegnung gegen den Tabellenvierten noch zu früh.

Freiburg ohne Schlotterbeck & Flekken

Dagegen muss der SC Freiburg im Spitzenspiel auf Abwehrchef Nico Schlotterbeck und Stammtorhüter Mark Flekken verzichten. Schlotterbeck sei nach seinem positiven Coronatest aus der Vorwoche aber im Aufbautraining. "Er konnte schon einmal laufen, aber er hat doch viele Tage nicht trainiert", sagte Trainer Christian Streich: "Er hatte nur ein Mannschaftstraining nach der Winterpause. Deshalb muss er erst wieder körperlich in den Zustand kommen, dass er spielen kann."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

BVB-Trainer Marco Rose spricht über die Tor-Flaute von Erling Haaland. (Video: 00:48 Sekunden)

Benjamin Uphoff werde trotz seiner unglücklichen Vorstellung in der Vorwoche Flekken am Freitag erneut vertreten. In Dortmund will der SC seine schwarze Serie von 13 Gastspielen und insgesamt 20 Jahren ohne Sieg beenden, als Mutmacher soll das Hinspiel dienen. Wie beim 2:1 damals müsse man "pausenlos am Laufen und am Verschieben" sein, erklärte Streich: "Wir müssen sehr wach sein und die Räume verdichten. Guter, konstruktiver, eigener Ballbesitz ist auch wichtig."

Darüber hinaus gelte es, Erling Haaland in den Griff zu bekommen. Die Innenverteidiger hätten den Norweger "genau studiert", betonte der dienstälteste Trainer der Liga: "Aber das heißt nicht immer, dass du alles verteidigen kannst."

Mehr Fußball

SID

Alles zur Bundesliga auf skysport.de:

Alle News & Infos zur Bundesliga
Spielplan zur Bundesliga
Ergebnisse zur Bundesliga
Tabelle zur Bundesliga
Videos zur Bundesliga
Liveticker zur Bundesliga

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten