Zum Inhalte wechseln

BVB News: Mögliche Aufstellung vor dem Derby gegen Schalke 04

Derby-Aufstellung des BVB: Reus & Neuzugang droht die Bank

Sky Sport

23.10.2020 | 17:46 Uhr

2:53
Champions League, 1. Spieltag: Der ehemalige Dortmunder Ciro Immobile, ein Eigentor von BVB-Keeper Marwin Hitz (23.) und Jean-Daniel Akpa-Akpro (76.) sorgten im fast leeren Olympiastadion für die Niederlage der Gäste. Erling Haaland traf für den BVB

Borussia Dortmund kassiert zum CL-Auftakt gegen Lazio eine bittere Pleite. Eine Leistung, die nach dem souveränen Sieg bei Angstgegner Hoffenheim so nicht zu erwarten war. Nun steht das Derby gegen Schalke 04 an. Welche personellen Schlüsse zieht Lucien Favre nach dem desaströsen Auftritt in Rom?

Der BVB zeigt in dieser Saison zwei Gesichter: Auf spielerisch starke Auftritte folgen blutleere Vorstellungen wie gegen Augsburg (0:2) oder jüngst Lazio Rom (1:3) zum Start in die Königsklasse.

Die Folge: Vor dem Derby gegen Schalke 04 (Samstag ab 17:30 Uhr live auf Sky Bundesliga 1) wird es umgehend wieder unruhiger rund um den Signal Iduna Park. Denn gegen die Italiener enttäuschten einige BVB-Stars auf ganzer Linie und hinterließen keinen guten Eindruck vor dem Duell mit dem Erzrivalen.

Bundesliga-Spielplan 2020/21

Bundesliga-Spielplan 2020/21

Am 18. September startet die Bundesliga in die neue Saison. Welche Duelle stehen zum Auftakt an? Wann steigen die Highlights? Klick Dich durch den Spielplan!

Meunier mit großen Problemen

Sinnbildlich stand dafür die Leistung von Neuzugang Thomas Meunier, der noch bei seinem neuen Klub noch nicht richtig angekommen ist. Mit einem katastrophalen Fehlpass leitete der Ex-PSG-Profi die Führung der Römer durch Ciro Immobile ein. Diese Unkonzentriertheit war ein Spiegelbild für den fahrigen Auftritt der Dortmunder.

Doch welchen Lehren zieht Lucien Favre vor dem Derby gegen die noch immer sieglosen Schalker, die seit 20 Spielen auf einen Dreier warten. Rotiert er gleich wieder auf mehreren Positionen? Sky zeigt die mögliche Aufstellung vor dem Derby.

2:11
Sebastian Kehl analysiert das Champions-League-Spiel gegen Lazio Rom. (Videolänge: 2:11 Minuten)

Das erste Fragezeichen gibt es direkt auf der Torwartposition. Denn die eigentliche Nummer eins, Roman Bürki, saß zuletzt nur auf der Bank nach seiner Atemwegserkrankung. Marwin Hitz stand gegen Lazio erneut zwischen den Pfosten. Bezüglich der Torwart-Rangfolge wich Favre am Sky Mikro zuletzt aus: "Marwin hat es gut gemacht bis jetzt. Wir haben sehr gute Torhüter."

Duo in der Abwehr zurück

Die zweite Baustelle ist die Defensive. In der Liga steht die Borussia bislang zwar stabil, gegen Rom erinnerte die BVB-Abwehr aber wieder an große Teile der vergangenen Saison. Unerklärliche Aussetzer sorgten für leichte Gegentore. Hier kann der Trainer wieder nicht auf Emre Can zurückgreifen, der wegen eines positiven Corona-Tests ausfällt.

Mehr dazu

Innenverteidiger Manuel Akanji hat seine Corona-Infektion dagegen überstanden und ist wieder ins Training eingestiegen. Der Schweizer wird am Samstag ebenfalls wieder als Alternative zur Verfügung stehen.

ZUM DURCHKLICKEN: Die BVB-Noten gegen Lazio

  1. MARWIN HITZ:
    Image: MARWIN HITZ: Wird gleich zu Beginn allein gelassen und kann gegen den eiskalten Immobile nichts ausrichten. Hält den BVB in einigen Situation am Leben (22./36.), kommt beim 0:2 aber nicht entschlossen heraus und fälscht ins eigene Tor ab. NOTE: 4 © Getty
  2. LUKASZ PISZCZEK:
    Image: LUKASZ PISZCZEK: Wirkt wie viele Teamkollegen vom kurzen Kombinationsspiel der Italiener überfordert. Macht in der Abwehrkette aber noch den sichersten Eindruck. Setzt in der 11. Minute einen guten Kopfball aufs Tor. Auswechslung in der 65. NOTE: 3 © Getty
  3. MATS HUMMELS:
    Image: MATS HUMMELS: Wandelt in Licht und Schatten. Klärt einige Male in letzter Not, verursacht durch einen Fehler allerdings die Ecke zum 2:0 und verpasst es zugleich seinen Mann zu decken. Ist im positiven UND negativen Sinne Aktivposten. NOTE: 4 © Getty
  4. THOMAS DELANEY:
    Image: THOMAS DELANEY: Lässt beim 1:0 Immobile völlig frei stehen, fängt sich danach aber ein wenig. Hat mit 97,4 Prozent die beste Passquote, verliert aber einige Zweikämpfe. Scheint sich in seiner neuen Rolle nicht wohlzufühlen. NOTE: 4 © Getty
  5. MEUNIER:
    Image: THOMAS MEUNIER: Der Totalausfall in den Reihen der Schwarz-Gelben. Sein katastrophaler Fehlpass leitet das 1:0 ein, schießt später am leeren Tor vorbei (26.). Die Flanken landen bis auf eine starke Beinahe-Vorlage (80.) stets im Niemandsland. NOTE: 5 © DPA pa
  6. JUDE BELLINGHAM: Ist im ersten Durchgang noch einer der stabilsten BVB-Akteueren in Sachen Passspiel (90,6 Prozent) und Zweikampf-Sicherheit (66,7). Muss zur Halbzeit-Pause für den offensiveren Giovanni Reyna weichen. Note: 3
    Image: JUDE BELLINGHAM: Ist im ersten Durchgang noch einer der stabilsten BVB-Akteuere in Sachen Passspiel (90,6 Prozent) und Zweikampf-Sicherheit (66,7). Muss zur Halbzeitpause für den offensiveren Giovanni Reyna weichen. NOTE: 3 © Getty
  7. AXEL WITSEL:
    Image: AXEL WITSEL: Gibt dem BVB nicht die gewohnte Sicherheit. Leistet sich zwischendurch ungewohnte Ballverluste und trägt nur wenig zur Bewegung nach vorne bei. Kein kompletter Blackout, aber insgesamt zu schwach. NOTE: 4 © Getty
  8. RAPHAEL GUERREIRO:
    Image: RAPHAEL GUERREIRO: Hat nach Abwehr-Chef Hummels die meisten Ballkontakte auf dem Feld und bemüht sich, mehr Tempo ins Spiel zu bringen. Kann die beste Gelegenheit des ersten Durchgangs aber nicht verwerten (20.). NOTE: 3 © Getty
  9. MARCO REUS:
    Image: MARCO REUS: Taucht im ersten Durchgang komplett unter und kommt gerade einmal 13 Mal an den Ball. Bringt sich zu wenig ein und verpasst die seltenen Gelegenheiten, Haaland in Szene zu setzen. Mehr Schwung in Halbzeit zwei, aber ohne Ertrag. NOTE: 4 © Getty
  10. JADON SANCHO:
    Image: JADON SANCHO: Wirkt zu Beginn der Partie noch recht spritzig, verrennt sich bei seinen Dribblings jedoch zu häufig. Muss viel mit nach hinten arbeiten, was Unterschieds-Momente in der Offensive selten möglich macht. NOTE: 4 © Getty
  11. ERLING HAALAND:
    Image: ERLING HAALAND: Wird kaum von seinen Mitspielern gefunden, strahlt sobald er den Ball hat jedoch Gefahr aus. Setzt Guerreiro bei seiner Chance in Szene und macht seine erste echte Chance eiskalt rein. Guter Kopfball in der 80. Minute. NOTE: 2 © Getty
  12. GIOVANNI REYNA: In der 46. Minute für Jude Bellingham eingewechselt. Versucht sofort Druck zu machen und schaltet sich im Spiel nach vorne ein. Zeigt gute Übersicht und legt das Tor von Erling Haaland auf. NOTE: 2
    Image: GIOVANNI REYNA: In der 46. Minute für Jude Bellingham eingewechselt. Versucht sofort Druck zu machen und schaltet sich im Spiel nach vorne ein. Zeigt gute Übersicht und legt das Tor von Erling Haaland auf. NOTE: 2 © Getty
  13. JULIAN BRANDT: In der 65. Minute für Lukasz Piszczek eingewechselt. Tritt nach seiner Einwechslung offensiv nicht wirklich in Erscheinung. Holt sich durch aggressives Pressing immerhin noch sieben Mal den Ball. NOTE: 4
    Image: JULIAN BRANDT: In der 65. Minute für Lukasz Piszczek eingewechselt. Tritt nach seiner Einwechslung offensiv nicht wirklich in Erscheinung. Holt sich durch aggressives Pressing immerhin noch sieben Mal den Ball. NOTE: 4 © Getty
  14. REINIER: In der 78. Minute für Marco Reus eingewechselt. Keine Bewertung.
    Image: REINIER: In der 78. Minute für Marco Reus eingewechselt. Keine Bewertung. © Getty
  15. Die BVB-Noten im Überblick.
    Image: Die BVB-Noten im Überblick. © Sky

Bringt Favre Morey für Meunier?

Neuzugang Meunier wird dagegen wohl erstmals auf der Bank Platz nehmen müssen. Der Rechtsverteidiger überzeugte bislang nur selten, gegen Rom war er dann ein Totalausfall und zeigte seine mit Abstand schwächste Partie im schwarz-gelben Trikot.

Statt des Belgiers könnte Mateu Morey seinen ersten Einsatz in dieser Saison bekommen. In der vergangenen Saison konnte der junge Spanier nach der Corona-Pause auf der Außenbahn einige Male überzeugen. Nach seinem Muskelfaserriss zu Saisonbeginn ist er nun wieder fit. Gut möglich, dass Favre hier eine Änderung vornimmt.

Reus gegen Schalke wohl auf der Bank

Im zentralen Mittelfeld wird Favre wahrscheinlich wieder Jude Bellingham und Axel Witsel vertrauen. Die große Frage ist, wem im Angriff nur die Zuschauer-Rolle bleibt. Hier könnte es Marco Reus treffen. Der Kapitän ist nach seiner langen Verletzung noch immer nicht bei 100 Prozent, gegen Lazio war er kein großer Faktor.

2:53
BVB-Trainer Lucien Favre analysiert das Champions-League-Spiel gegen Lazio Rom. (Videolänge: 2:54 Minuten)

Als Überflieger Giovanni Reyna eingewechselt wurde, veränderte sich das Spiel. Zudem bereitete der 17-Jährige den Treffer von Erling Haaland vor. Und auch in der noch jungen BL-Saison ist er mit vier Vorlagen Dortmunds bester Assistgeber.

Der US-Boy dürfte daher den Vorzug erhalten und vorne mit Jadon Sancho, der aktuell auch nach seiner Form sucht, sowie Haaland auflaufen. Reus und Nationalelf-Kollege Julian Brandt bleibt dagegen zunächst wohl nur die Joker-Rolle.

So könnte der BVB gegen Schalke auflaufen:

Hitz - Piszczek, Hummels, Akanji - Morey, Guerreiro - Bellingham, Witsel - Sancho, Reyna, Haaland

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: