Zum Inhalte wechseln

BVB News: Rose vor brisanter Rückkehr nach Gladbach

Sorgen vor brisanter Gladbach-Rückkehr? Rose spricht im Sky Interview

SID, Sky Sport

25.09.2021 | 11:04 Uhr

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Warum hat sich Marco Rose für einen Vereinswechsel entschieden? Im Sky Interview spricht er über die Reize von Borussia Dortmund (Videolänge: 2:11 Min.).

Marco Roses kehrt am Samstag in den Borussia-Park zurück. Ihn erwarten heftige Reaktionen der Gladbacher Fans. Vor dem Borussen-Duell spricht der neue BVB-Coach mit Sky über das Spiel und wie er die Anfeindungen wahrnimmt.

Wer sich in Mönchengladbach ein bisschen genauer umschaut, an den Stromkästen vor dem Stadion, an den Laternen auf dem Alten Markt, der sieht die Aufkleber aus dem Februar noch.

"Rose, verpiss Dich", haben die Fans der Borussia ihrem Trainer Marco Rose in Großbuchstaben entgegengeschrien, als der gestanden hatte, zum Rivalen aus Dortmund zu wechseln. "Söldner" und "charakterloses Schwein" stand auf einem riesigen Plakat.

Haben Rose diese deftigen Anfeindungen getroffen? "Bestimmte Dinge kann ich nachvollziehen, andere gar nicht. Es hat mich ehrlich gesagt angefasst. Aber es geht dann auch irgendwann weiter und ich will auch nicht so viel zurückblicken", sagte der neue BVB-Coach im Interview mit Sky.

Bundesliga-Spielplan 2021/22

Bundesliga-Spielplan 2021/22

Wer spielt wann? Wann steigen die Kracher-Duelle? Zum Spielplan.

Rose vor brisanter Rückkehr

Am Samstag (ab 17:30 Uhr live auf Sky Sport Bundesliga 1 und UHD) kehrt Rose mit seinem BVB in den Borussia-Park zurück - es wird eine äußerst brisante Rückkehr. Denn durch die Pandemie ist den Enttäuschten in den letzten Monaten der vergangenen Saison die Gelegenheit verwehrt geblieben, Rose ihre Wut persönlich vor die Füße zu schleudern.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Marco Rose begründet im Interview mit Sky, warum er Social Media nicht mag und welcher Zwischenfall zu seiner Abneigung geführt hat (Videolänge: 2:14 Min.).

Rose versucht die Pikanterie eines unangenehmen Wiedersehens im Gespräch mit Sky jedoch herunterzuspielen: "Es ist nur ein Fußballspiel - sicherlich ein Spezielles. Aber am Ende des Tages bleibt es ein Fußballspiel."

Ähnlich sieht es Gladbachs Sportdirektor Max Eberl und will den Fokus lieber aufs sportliche legen anstatt auf einen "Kleinkrieg" zwischen Fans und Ex-Trainer. Gladbach-Profi Jonas Hofmann nimmt die Fans sogar in die Pflicht. "Ich finde, er hat keine Pfiffe verdient. Marco ist ein super Mensch", sagte der Nationalspieler der Bild-Zeitung. Sportlich gebe es auch keinen Anlass zu Schimpftiraden: "Er hat mit Gladbach Vereinsgeschichte geschrieben, erstmals die K.o.-Runde der Champions League erreicht."

Mehr dazu

Doch diese Erfolge waren nicht genug für Rose, der Coach wollte mehr in seiner Trainerlaufbahn erreichen - und diese Möglichkeit sah er beim BVB. "Die Herausforderung, so einen großen Verein zu trainieren und die Ambitionen, Titel zu holen", hatten ihn letzten Endes so sehr gereizt, dass er sich für einen Wechsel entschied.

Gladbach mit Problemen - für Rose läufts

Roses Abschiedsankündigung kam früh, Monate vor dem Saisonende krachte die Fassade zusammen. Gladbach verpasste die Europapokalplätze - Rose hingegen grüßt mit dem BVB fröhlich aus der Königsklasse. Das kann schon mal sauer aufstoßen, so manch einer verkneift sich lieber die öffentliche Wertung. "Ich sage nichts", erklärte Gladbachs Vizepräsident Rainer Bonhof dem SID am Donnerstag, "da bin ich Granit."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Sportdirektor Max Eberl von Borussia Mönchengladbach wünscht sich bei der brisanten Rückkehr seines Ex-Trainers Marco Rose die Konzentration auf das Sportliche.

Die steinharte Realität verursacht der Borussia vom Niederrhein ohnehin andere Sorgen. In vier Spielen nach dem erfreulichen 1:1 gegen Bayern München zum Saisonauftakt sind nur drei weitere Punkte hinzugekommen, der fünfmalige deutsche Meister liegt auf dem 16. Tabellenplatz. Ob dies Spätfolgen von Roses Abschied sind oder Anpassungsprobleme an dessen Nachfolger Adi Hütter? Offen.

Bei Rose und dem BVB läuft's trotz Defensiv-Problemen. Platz drei in der Liga mit vier Siegen aus fünf Spielen sowie auswärts ein erfolgreicher Start in die Königsklasse. Dies dürfte bei den Gladbacher Fans sicher auch für noch mehr Ärger sorgen.

Marco Rose kann und will natürlich am Samstagabend den Gladbachern nicht mehr weiterhelfen. "Ich konzentriere mich aufs Wesentliche: die Arbeit, die Aufgaben", sagt er. "Es geht darum, dass man für seinen neuen Verein das Bestmögliche herausholt: drei Punkte." Danach "kann man dann vielleicht noch mal ein bisschen plaudern". Wenn man denn vor lauter Pfiffen etwas versteht.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

BVB-Coach Marco Rose erklärt, warum er zum BVB gewechselt ist und was ihn an dieser Aufgabe reizt. Zudem lobt er die Entwicklung von Kapitän Marco Reus (Videolänge: 3:02 Min.).

Gladbach gegen Dortmund live im TV: Wann und Wo?

Im Topspiel am Samstag kommt es in der Bundesliga zum Borussen-Duell. Alle Infos zu Gladbach vs. Borussia Dortmund und zur Übertragung auf Sky. Anstoß ist um 18:30 Uhr. Sky übertägt das Duell zwischen Borussia Mönchengladbach und Borussia Dortmund ab 17:30 Uhr live auf Sky Sport Bundesliga 1 und UHD.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alles zur Bundesliga auf skysport.de:

Alle News & Infos zur Bundesliga
Spielplan zur Bundesliga
Ergebnisse zur Bundesliga
Tabelle zur Bundesliga
Videos zur Bundesliga
Liveticker zur Bundesliga

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten