Zum Inhalte wechseln

Champions League: Borussia Dortmund und der FC Barcelona im Teamvergleich

Dienstag ab 19:30 Uhr live und exklusiv auf Sky Sport 2 HD

Robin Schmidt

18.09.2019 | 00:02 Uhr

Treffen am Dienstag aufeinander: Jadon Sancho (l.) und Antoine Griezmann (r.).
Image: Treffen am Dienstag aufeinander: Jadon Sancho (l.) und Antoine Griezmann (r.).

Zum Auftakt der Champions-League-Gruppenphase empfängt Borussia Dortmund den FC Barcelona (Dienstag ab 19:30 Uhr live und exklusiv auf Sky). Sky Sport macht vorab den Teamvergleich und präsentiert die voraussichtlichen Aufstellungen.

DEFENSIVE

Beide Teams haben in dieser Spielzeit schon Defensivschwächen offenbart. Der BVB zeigt sich vor allem zu Beginn noch schläfrig. Das Team von Trainer Lucien Favre geriet an den ersten drei Spieltagen immer mit 0:1 in Rückstand und kassierte drei seiner fünf Saisongegentore in der ersten halben Stunde.

Dortmund gegen Barcelona mit Sky Ticket live streamen!

Dortmund gegen Barcelona mit Sky Ticket live streamen!

Hol' Dir jetzt Sky Ticket und streame den CL-Kracher am Dienstag ganz bequem live.

Auch das Verteidigen der Standardsituation bereitet wie schon in der vergangenen Saison große Probleme. Drei der fünf Gegentore fielen nach einem ruhenden Ball - der Anteil von 60 Prozent sind aktueller Ligahöchstwert. Immerhin präsentiert sich Mats Hummels in starker Verfassung, der Rückkehrer gewann bislang starke 69 Prozent seiner Zweikämpfe. Sein Partner Manuel Akanji schwächelt dagegen noch und entschied nur 48 Prozent der Duelle für sich.

Sky zeigt den Kracher zwischen dem BVB und Barca live und exklusiv auf Sky Sport 2 HD oder via Sky Ticket.

STIMMT AB!

Sogar historisch schwach präsentiert sich bislang die Abwehrreihe des FC Barcelona. An den ersten vier Spieltagen kassierten die Katalanen bereits sieben Gegentore - so oft wurden sie zu diesem Zeitpunkt zuletzt vor 19 Jahren überwunden.

Marc-Andre ter Stegen wehrte dabei bislang nur 56 Prozent aller Schüsse, die auf sein Tor kamen, ab. Vor dem deutschen Nationaltorhüter setzte Trainer Ernesto Valverde bislang immer auf die Viererabwehrkette bestehend aus Jordi Alba, Clement Lenglet, Gerard Pique und Nelson Semedo.

In dieser Besetzung werden die Gäste wohl auch im Signal Iduna Park auflaufen. In bärenstarker Verfassung präsentiert sich derzeit Abwehrchef Pique, der in dieser Saison 76 Prozent seiner Zweikämpfe gewann.

Mehr dazu

SO KÖNNTE DER BVB SPIELEN

So könnte der BVB gegen Barcelona spielen.
Image: So könnte der BVB gegen Barcelona spielen. © Sky

MITTELFELD

Die Doppel-Sechs werden beim BVB wie zuletzt gegen Bayer Leverkusen wohl Axel Witsel und Thomas Delaney bilden. Der Belgier überzeugt vor allem mit seiner Passsicherheit, herausragende 95 Prozent seiner Zuspiele fanden den Mitspieler. Delaney ist dagegen für die "Drecksarbeit" zuständig, gegen Leverkusen nahm er Kai Havertz aus dem Spiel.

3:05
Champions League: Marco Reus spricht vor dem CL-Spiel gegen den FC Barcelona (Videolänge: 3:05 Min).

Davor wird Favre aller Voraussicht nach auf die Dreierreihe mit Thorgan Hazard, Marco Reus und Jadon Sancho setzen. Der Engländer befindet sich in bestechender Form und ist Dortmunds Prunkstück. In vier Liga-Einsätzen weist er bereits sechs Scorerpunkte (zwei Tore, vier Vorlagen) auf - kein Barca-Akteur kommt auf diesen Wert. Zum Vergleich: Sommer-Neuzugang Antoine Griezmann ist mit zwei Toren und zwei Vorlagen bislang der Top-Scorer auf Seiten des spanischen Meisters.

Die Gäste werden im Mittelfeld wie gewohnt mit einer Dreier-Reihe auflaufen. Sergio Busquets als passstarker "Staubsauger" sowie Frenkie de Jong dürften gesetzt sein. Der Niederländer kam zuletzt immer besser in Fahrt. Er glänzt mit einer Passquote von 95 Prozent und erzielte beim 5:2-Sieg gegen den FC Valencia sein erstes Tor im Barca-Trikot. Dazu gab er noch eine Torvorlage. Den Platz im rechten Halbfeld wird wohl Sergi Roberto einnehmen, als Alternativen kommen Ivan Rakitic und Arthur in Frage.

SO KÖNNTE BARCA SPIELEN

So könnte der FC Barcelona gegen den BVB spielen.
Image: So könnte der FC Barcelona gegen den BVB spielen. © Sky

ANGRIFF

Egal, ob im Trikot des BVB oder der spanischen Nationalmannschaft: Paco Alcacer ist derzeit on fire und trifft nach Belieben! Seine beeindruckende Bilanz: Vier Wettbewerbe, acht Pflichtspiele, zehn Tore. Im Schnitt dreht er nach jedem dritten Torschuss zum Jubeln ab.

Bei Barca wird wohl Luis Suarez sein Startelf-Comeback feiern. Der uruguayische Stürmer-Star schnürte zuletzt gegen Valencia nach seiner Einwechslung einen Doppelpack. Griezmann würde dann vom Zentrum auf den linken Flügel weichen. Und was ist mit Lionel Messi?

3:03
Champions League: Lucien Favre, Trainer von Borussia Dortmund, äußert sich zum FC Barcelona (Videolänge: 3:03 Min).

Der Superstar hat zuletzt wieder mit der Mannschaft trainiert und laut Valverde einen "guten Eindruck" gemacht. Ob es schon für einen Einsatz gegen den BVB reicht, entscheidet sich erst am Dienstag. Fakt ist: Auch ohne Messi sind die Katalanen in der Offensive schwer auszurechnen.

Die bisherigen zwölf Saisontreffer in LaLiga wurden von neun verschiedenen Torschützen erzielt. Einer von ihnen ist der erst 16-Jährige Ansu Fati, der mit zwei Tore und einer Vorlage für großes Aufsehen gesorgt hat. Gegen Dortmund wird er wohl zunächst auf der Bank Platz nehmen.

Die UEFA Champions League live streamen!

Die UEFA Champions League live streamen!

Hol' Dir jetzt Sky Ticket und streame die Gruppenphase der Königsklasse ganz bequem live.

Champions League mit Sky Ticket live streamen

Sky ist auch in der Saison 2019/20 Deine Heimat für die Champions League. Sky überträgt alle Spiele und Tore der Königsklasse live in der Original Sky Konferenz. Dazu bekommst du die besten Einzelspiele live und exklusiv.

Du hast noch kein Sky Abo und willst trotzdem live dabei sein? Kein Problem. Mit Sky Ticket kannst Du die Champions League ganz bequem live streamen - und das ohne langfristige Vertragsbindung.

Datenquelle: Opta

Mehr zum Autor Robin Schmidt

Weiterempfehlen:

Mehr stories