Zum Inhalte wechseln

Champions League Finale: Liverpool-Fans fahren mit Speedboat nach Frankreich

Flüge gestrichen! Liverpool-Fans fahren mit Speedboat zum CL-Finale

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Vor dem Finale in der Champions League zwischen Liverpool und Real Madrid feiern die Fans in der Pariser Innenstadt.

Was man nicht alles für seinen Herzensklub in Kauf nimmt… Weil eine Fluglinie mehrere Flügel zum Champions-League-Finalort Paris gestrichen hat, nahmen sich einige Liverpool-Fans kurzerhand ein Speedboat um den Ärmelkanal zu überqueren.

Als wäre der Besuch des Champions-League-Finals für einen Fußball-Fan nicht schon besonders genug, haben es die Liverpool-Fans Adam und Tom Dring noch auf die Spitze getrieben. Gezwungenermaßen! Obwohl sie keine Tickets für das Spiel hatten, wollten sie unbedingt in Paris dabei sein. Doch sie drohten das Finale zwischen dem FC Liverpool und Real Madrid vor Ort in Paris zu verpassen. Eine Fluglinie musste aufgrund eines Software-Fehlers mehrere Flüge streichen, darunter auch einige von Liverpool und London nach Paris.

Champions League Finale 2022 - wann und wo?

  • Datum: Sa., 28. Mai 2022
  • Stadion: Stade France, Paris
  • Zuschauer: 81.338
  • Übertragung: ZDF und DAZN

Laut Sky Sports UK und dem Liverpool Echo haben die beiden Engländer erst versucht, von Liverpool aus in die französische Hauptstadt zu fliegen. Als dies nicht klappte, probierten sie es von London aus. Weil auch das nicht funktionierte, wurden die beiden kreativ und kontaktierten einen Freund auf der Insel Jersey.

Mit dem Speedboat über den Ärmelkanal

Dieser organisierte seinen beiden Kumpels schließlich ein Speedboat, um den Ärmelkanal von Jersey bis nach Saint-Melo an der französischen Küste zu überqueren. Damit nicht genug. Die Nachricht machte innerhalb des Freundeskreises die Runde und am Ende schlossen sich weitere Liverpool-Fans an. Mit insgesamt 13 Personen düsten die Reds-Anhänger schließlich über den Kanal.

"Wir haben unterwegs ein paar Delfine gesehen und sind mit dem Zug nach Rennes und dann nach Paris gefahren", sagte Paddy O'Toole, der Kumpel, der das Boot organisierte. Zwei Twittervideos zeigen, wie die Truppe auf dem Boot unterwegs ist. Einer soll den Berichten zufolge nur sagen: "Wir kommen gerade in Frankreich an, wir sind wohl nicht ganz richtig im Kopf."

Mit dem Ein-Pfund-Bus nach Paris

Eine nette Geste lieferte ein weiterer Liverpool-Fan. Vlogger Simon Wilson kaufte sich kurzerhand einen Reisebus für 5000 Pfund (circa 5900 Euro) und fuhr Dutzende Reds-Anhänger für nur einen Pfund (circa 1,18 Euro) von der Merseyside nach Paris.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten