Zum Inhalte wechseln

Champions League: Manchester United und PSG im Vergleich

Vor dem Achtelfinal-Hinspiel

Sky Sport

12.02.2019 | 23:48 Uhr

ad (Bildquelle: Getty)
Image: Wer setzt sich im Duell der Superstars durch? (Bildquelle: Getty) © Sky

Dieses Duell verspricht ein ganz heißer Tanz zu werden! Manchester United trifft im Achtelfinale der Champions League auf Paris Saint-Germain. Wir haben die Stars im Head-to-Head verglichen.

Als vor einigen Wochen die Partie der beiden Weltklubs gezogen wurde, war die Ausgangslage klar: Der französische Meister würde als klarer Favorit gegen den englischen Rekordchampion ins Rennen um den Viertelfinaleinzug gehen.

Zum Durchklicken: United gegen PSG im Head-to-Head

  1. David de Gea (Manchester United)
    Image: TOR: David de Gea - der United-Keeper brachte es in der Gruppenphase auf 85 Prozent abgewehrte Bälle und drei Spiele zu Null. © Getty
  2. TOR: Gianluigi Buffon (Italien)
    Image: TOR: Gianluigi Buffon - der Oldie im PSG-Kasten hingegen hielt nur 63 Prozent der Schüsse auf sein Gehäuse. In seinen drei absolvierten Spielen kassierte er immer mindestens einen Treffer. Punkt United - 1:0. © Getty
  3.  during the Premier League match between Leicester City and Manchester United at The King Power Stadium on February 3, 2019 in Leicester, United Kingdom.
    Image: RECHTSVERTEIDIGER: Ashley Young - der 33 Jahre alte Routinier in Reihen der Red Devils gewann in seinen drei Einsätzen in der Gruppenphase nur enttäuschende 35 Prozent seiner Zweikämpfe.  © Getty
  4. THILO KEHRER: Auch für den Verteidiger ging es im vergangenen Sommer von Schalke zu einem amtierenden Meister. Nach sechs Jahren bei den Königsblauen wechselte der Defensiv-Spezialist für 37 Millionen Euro zu PSG.
    Image: RECHTSVERTEIDIGER: Thilo Kehrer - in diesem Aspekt hat der junge DFB-Spieler in PSG-Diensten klar die Nase vorne: Er gewann 59 Prozent seiner Zweikämpfe und brachte zudem mehr Bälle zum Mitspieler (90 zu 83 Prozent). Punkt PSG - 1:1. © Getty
  5. LEICESTER, ENGLAND - FEBRUARY 03: XXX during the Premier League match between Leicester City and Manchester United at The King Power Stadium on February 3, 2019 in Leicester, United Kingdom. (Photo by Catherine Ivill/Getty Images)
    Image: INNENVERTEIDIGER: Victor Lindelöf - auch der 24 Jahre alte Schwede hat mit 50 Prozent gewonnenen Zweikämpfe keine gute Quote.  © Getty
  6. Thiago Silva ensteht durch den Einbruch ein Schaden in Höhe von mehreren 100.000 Euro.
    Image: INNENVERTEIDIGER: Thiago Silva - sein Gegenüber bei PSG hingegen überzeugte, gewann drei von vier Zweikämpfen. Auch aufgrund der deutlich größeren Erfahrung des Brasilianers: Punkt PSG - 1:2. © DPA pa
  7. jones
    Image: INNENVERTEIDIGER: Phil Jones - kam unter Solskjaer-Vorgänger Mourinho nur in den letzten beiden Gruppenspielen zum Einsatz, überzeugte in diesen Partien aber vor allem mit einer Top-Passquote von 91,4 Prozent. © Getty
  8. INNENVERTEIDIGER: Presnel Kimpembe - der französische Weltmeister stand in fünf von sechs Gruppenspielen in der Startelf. Das Eigengewächs besticht durch seine Zweikampfstärke, leistet sich öfter aber auch mal einen Aussetzer. Punkt für beide -
    Image: INNENVERTEIDIGER: Presnel Kimpembe - der französische Weltmeister stand in fünf von sechs Gruppenspielen in der Startelf. Das Eigengewächs besticht durch seine Zweikampfstärke, leistet sich öfter aber auch mal einen Aussetzer. Punkt für beide - 2:3 © Getty
  9. shaw
    Image: LINKSVERTEIDIGER: Luke Shaw - der englische Nationalspieler konzentrierte sich in der Gruppenphase meist auf seine Defensivaufgaben. Die erfüllte er souverän, blieb aber ohne Torbeteiligung. © Getty
  10. Von der Ersatzbank des FC Bayern in die Startelf bei PSG. Wenige hätten Juan Bernat diesen Sprung zugetraut, doch der Spanier stand in allen CL-Spielen mit Paris in dieser Saison von Beginn an auf dem Platz, erzielte sogar ein Tor.
    Image: LINKSVERTEIDIGER: Juan Bernat - anders sieht es beim ehemaligen Münchner Bankdrücker aus. Der Spanier blüht unter Tuchel auf, erzielte bereits zwei Tore. Zudem das leicht bessere Passspiel (89 zu 86 Prozent). Punkt PSG - 2:4. © DPA pa
  11. Herrera
    Image: MITTELFELD: Ander Herrera - erst verletzt und dann nicht immer gesetzt: Ander Herrera spielte in dieser Champions-League-Saison erst 79 Minuten und gewann dabei nur 43 Prozent seiner Zweikämpfe. © Getty
  12. Verratti
    Image: MITTELFELD: Marco Verratti - ist der kleine Italiener fit, ist er im PSG-Zentrum gesetzt. Wegen einer Knöchelverletzung verpasste er zuletzt einige Partien, gab erst am Samstag gegen Bordeaux sein Comeback. Dennoch klarer Punkt PSG - 2:5. © Getty
  13. Matic
    Image: MITTELFELD: Nemanja Matic - sowohl in Puncto Physis als auch mit Blick auf seine Erfahrung (43 CL-Spiele) kann dem 30-Jährigen kaum einer etwas vormachen. © Getty
  14. Marquinhos
    Image: MITTELFELD: Marquinhos ist eigentlich in der Innenverteidigung zuhause, doch aufgrund seiner Passsicherheit (91,7%) kommt er auch auf der Sechs zum Einsatz. Punkt für beide - 3:6.
  15. Manchester United: Paul Pogba (105 Millionen Euro von Juventus Turin)
    Image: MITTELFELD: Paul Pogba - zwei Tore und ein Assist gelangen dem United-Rekordeinkauf in der Gruppenphase. Richtig blühte der Weltmeister aber erst unter Solskjaer auf: Seit er Trainer ist, gelangen Pogba in neun Premier-League-Spielen acht Tore. © Getty
  16. Bild mit Symbolkraft! Angel Di Maria fühlt sich in Paris wohl und bleibt bis 2021 beim französischen Hauptstadtklub.
    Image: MITTELFELD: Angel di Maria - der Offensivere in diesem Vergleich, dennoch gelangen auch ihm in der Gruppenphase "nur" zwei Tore und ein Assist. Pogba ist dank Physis und Kopfballstärke der vollkommenere Kicker, zudem in Top-Form. Punkt United - 4:6. © Getty
  17. Jesse Lingard ist mit seiner FIFA-Figur nicht zufrieden.
    Image: RECHTSAUSSEN: Jesse Lingard - der Engländer ist offensiv variabel einsetzbar, wartet aber mittlerweile seit sieben Ligaspielen auf ein Tor. In der Gruppenphase bei drei Einsätzen (keins über 90 Minuten) ohne Torbeteiligung. © Getty
  18. Alves
    Image: RECHTSAUSSEN: Dani Alves - auch der Oldie trat in dieser Saison noch wenig in Erscheinung. Kam von einer langen Verletzung zurück, weshalb er fast die ganze Gruppenphase verpasste. Der gelernte Verteidiger muss vorne aushelfen. Punkt United - 5:6. © Getty
  19. Anthony Martial bestritt bisher 91 Premier-League-Spiele für Manchester United, erzielte dabei 25 Tor und bereitete weiter 15 vor.
    Image: LINKSAUSSEN: Anthony Martial - in der Premier League gelangen dem Franzosen bereits neun Treffer, in der CL-Gruppenphase ein weiterer. In guter Form: Bei der Generalprobe für das Hinspiel gegen Fulham gelangen ihm ein Tor und eine Vorlage. © Getty
  20. Julian Draxler legt im Liga-Pokal den Siegtreffer von Moussa Diaby auf.
    Image: LINKSAUSSEN: Julian Draxler - Profiteur vom PSG-Verletzungspech. In der Gruppenphase kam er nur zu Kurzeinsätzen. In der Liga immerhin neun Torbeteiligungen. Dennoch keine Chance für den Nationalspieler: Punkt United - 6:6. © Getty
  21. Rashford
    Image: STURM: Marcus Rashford - der 21-Jährige ist aktuell in bestechender Form, traf in fünf seiner letzten sechs Ligaspiele für Manchester. Wie die meisten United-Spieler in der Gruppenphase nicht so stark, nur ein Treffer und keine Vorlage.  © Getty
  22. Kylian Mbappe
    Image: STURM: Kylian Mbappe - ohne die verletzten Neymar und Cavani werden in der PSG-Offensive alle Augen auf den Youngster gerichtet sein. Der Weltmeister scheint dem Druck gewachsen: 18 Ligatore und drei CL-Tore lassen ihn den Punkt holen - 6:7.
  23. ad (Bildquelle: Getty)
    Image: Fazit: Wäre Paris vor einigen Wochen noch klarer Favorit gewesen, ist es jetzt dank Uniteds Formhoch und der PSG-Verletzungssorgen ein Duell auf Augenhöhe. In unserem Head-to-Head setzt sich das Tuchel-Team hauchdünn durch. (Bildquelle: Getty) © Sky

Doch seitdem hat sich einiges getan: Manchester United startete unter dem neuen Coach Ole Gunnar Solskjaer eine beeindruckende Siegesserie. Und bei Paris Saint-Germain fallen mit Neymar und Edinson Cavani zwei der absoluten Leistungsträger verletzt aus.

Europäischen Spitzenfußball live streamen

Europäischen Spitzenfußball live streamen

Mit Sky Ticket streamst Du die UEFA Champions League, mit allen Spielen, allen Toren in der Original Sky Konferenz. Einfach monatlich kündbar.

Wer hat nun die Nase vorne im Duell der mit Superstars gespickten Teams? Die Akteure im direkten Vergleich:

Den Champions-League-Kracher Manchester United gegen Paris Saint-Germain gibt's am Dienstag, den 12.02. ab 19:30 live und exklusiv auf Sky und im Ticker auf skysport.de

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: