Zum Inhalte wechseln

Champions League News: Die aktuelle Lage bei Liverpool, Real und Co.

Verletzungen, Inkonstanz & mehr: (Fast) alle Topteams schwächeln

Udo Hutflötz

01.12.2020 | 21:41 Uhr

Beim FC Liverpool schlug in dieser Saison das Verletzungspech bereits häufig zu.
Image: Beim FC Liverpool schlug in dieser Saison das Verletzungspech bereits häufig zu.  © Getty

Dass die Saison 2020/21 eine Besondere werden würde, war allen Beteiligten im Fußball-Geschäft klar. Die Corona-Pandemie hat die Vereine nicht nur in den letzten Monaten hart getroffen, sondern diese auch für die kommenden Monate vor schwierige sportliche Aufgaben gestellt. Dies schlägt sich in den Statistiken und Bilanzen nieder.

Ein Blick auf die Spitzenteams im europäischen Fußball zeigt, dass kaum ein Verein sportlich ohne Probleme an mehreren Fronten durch diese ersten drei Monate der neuen Saison gekommen ist.

An vielen Orten wird davon gesprochen, dass die Spieler ob des eng getakteten Spielplans auf dem Zahnfleisch gehen. Verletzungen häufen sich und kaum ein Team kann konstant seine Leistungen abrufen und durchgängig erfolgreich sein.

Strauchelnde Top-Teams: So sieht es bei Liverpool, Real, Juve & Co. aus

  1. sammelticker liverpool
    Image: ENGLAND/FC Liverpool: Platz zwei in der Premier League, Erster in der CL-Gruppe – bei den Reds scheint alles zu passen. Doch mitnichten! Anders als in der CL-Sieger- oder Meistersaison wirkt das Team von Coach Jürgen Klopp nicht immer souverän ...  © Getty
  2. Der FC Liverpool verliert mit 2:7 gegen Aston Villa - und ist mehr als geknickt.
    Image: ... und leistet sich hier und da sportliche Aussetzer. So zum Beispiel beim 2:7 gegen Aston Villa oder beim schwachen 0:2 gegen Atalanta Bergamo in der Königsklasse. Besonders die Defensive macht den Reds Probleme.  © Getty
  3. Virgil van Dijk verletzte sich im Merseyside Derby nach einem Zweikampf mit Evertons Torwart Jordan Pickford.
    Image: Hauptgrund dafür: der langfristige Ausfall von Abwehrchef Virgil van Dijk. Insgesamt plagen die Reds aufgrund der hohen Belastung Verletzungssorgen in nahezu allen Mannschaftsteilen. Liverpool geht auf dem Zahnfleisch.  © DPA pa
  4. ManCity-Trainer Pep Guardiola ruft seine Spieler im Hinblick auf die Infektionsgefahr zu Vorsicht auf.
    Image: Manchester City: Sportlich schlechter sieht es beim Konkurrenten aus Manchester aus. Die Citizens erlebten in dieser Saison den schwächsten Saisonstart unter Trainer Pep Guardiola und hinken in der Liga auf Platz zehn liegend weit hinterher.  © Getty
  5. 2. Raheem Sterling, Manchester City, 138 Millionen Euro
    Image: Besonders die so hochgehandelte Offensive schwächelt noch, was lediglich 15 Tore in neun Liga-Spielen unterstreichen. Besser läuft es hingegen in der Königsklasse, wo City in einer – zugegeben schwächeren Gruppe – souverän auf Platz eins liegt. © DPA pa
  6. RB Leipzig kassiert eine Klatsche bei Manchester United.
    Image: Manchester United: Beim Stadtrivalen sieht die Situation ähnlich aus. In der Champions League führen die Red Devils zwar ihre schwere Gruppe vor PSG und RB an, doch in der Liga ist die Truppe von Trainer Ole Gunnar Solskjaer nicht konstant genug.  © Getty
  7. Spurs vs. United
    Image: Starke Auftritte und Siege wie gegen den FC Everton wechseln sich noch zu häufig mit Totalausfällen wie bei beim 1:6 gegen die Spurs ab. Deshalb stehen aktuell nur Platz acht und bereits 16 Gegentore nach neun Ligaspielen zu Buche.  © Imago
  8. Platz. 6: FC Chelsea: 287 Tore.
    Image: FC Chelsea: Nach wackligem Saisonstart haben sich die Blues stabilisiert & sind mittlerweile seit insgesamt elf Spielen ungeschlagen. Somit steht Chelsea in der Liga auf Platz drei, in der CL führt man die Gruppe an. Probleme? Fehlanzeige! © Imago
  9. Thomas Tuchel ist mit der aktuellen Leistung seiner Mannschaft unzufrieden.
    Image: FRANKREICH/Paris Saint-Germain: Bei PSG herrscht seit Monaten Unruhe. Dies liegt u.a. an den sportlichen Leistungen, die trotz Tabellenführung nur selten souverän wirken. Zudem tut sich PSG in der CL schwer, hat nach vier Spielen erst sechs Punkte. © Getty
  10. Neymar muss im CL-Spiel bei Basaksehir verletzt runter.
    Image: Allerdings muss auch beachtet werden, dass PSG in den vergangenen Wochen mit Verletzungssorgen und vielen Coronafällen zu kämpfen hatte. Der dicht getaktete Spielplan tut dabei sein Übriges.  © Imago
  11. Juventus Turin
    Image: ITALIEN/Juventus: Die Alte Dame schwächelt wie seit Jahren nicht mehr. Zwar sind Ronaldo & Co. noch ungeschlagen, haben in neun Spielen aber auch nur vier Siege geholt. Teils peinliche Remis sorgen für einen Sechs-Punkte-Rückstand zur Spitze. © Imago
  12. Juventus Turin: Der italienische Rekordmeister festigt nach dem Last-Minute-Sieg über Budapest Rang zwei der Gruppe G und steht somit ebenfalls im Achtelfinale.
    Image: In der CL sind die Italiener vorzeitig fürs Achtelfinale qualifiziert. Dies liegt aber weniger an deren eigener Stärke als an der Schwäche der Gegner (Kiew, Budapest).  © Getty
  13. Sammelticker
    Image: Inter: In Mailand waren die Erwartungen vor der Saison groß. Nach Platz zwei und dem verlorenen EL-Finale in der vergangenen Spielzeit sowie den Verpflichtungen um Achraf Hakimi und Arturo Vidal wollte Inter national & international angreifen.  © Getty
  14. Inter Mailand kommt nicht über ein torloses Unentschieden gegen Schachtjar Donezk hinaus.
    Image: Doch bislang entpuppt sich der geplante Sturm an die Spitze als laues Lüftchen. In der Königsklasse stehen die Nerazzurri mit nur zwei Punkten auf dem Konto kurz vor dem Aus.  © Getty
  15. Etwas besser läuft es in der Serie A (Platz zwei). Allerdings liegt das Team von Trainer Conte bereits fünf Punkte hinter Lokalrivale AC Milan, gegen den man übrigens verloren hat (1:2) – ein Umstand, der bei Inter nicht gerne gesehen wird.
    Image: Etwas besser läuft es in der Serie A (Platz zwei). Allerdings liegt das Team von Trainer Conte bereits fünf Punkte hinter Lokalrivale AC Milan, gegen den man übrigens verloren hat (1:2) – ein Umstand, der bei Inter nicht gerne gesehen wird.  © Getty
  16. Der FC Barcelona muss Planungen treffen, wie er Lionel Messi weiter bezahlen will.
    Image: SPANIEN/FC Barcelona: Die Katalanen kommen nach einem turbulenten Sommer – Stichwort: Messi-Saga – nicht dauerhaft in die Spur. Nach neun Spielen stehen erst vier Siege & Platz sieben zu Buche - aber mit zwei Partien weniger als die Konkurrenz. © DPA pa
  17. Lionel Messi (l.) darf sich mit dem FC Barcelona auf das Achtelfinale freuen.
    Image: In der CL haben sich Messi & Co. aber schon für die K.o.-Runde qualifiziert. Dennoch weist Barca eine ungewohnte Inkonstanz auf: In dieser Saison konnten bislang noch keine drei Siege in Folge eingefahren werden. © Getty
  18. Sergio Ramos trifft gegen Real San Sebastian vom Elfmeterpunkt.
    Image: Real Madrid: Ähnlich sieht es beim Erzrivalen aus. Die Königlichen quälen sich bislang durch die Spielzeit – und das im wahrsten Sinne des Wortes. Mit Sergio Ramos und Eden Hazard fehlen zwei Stützen immer wieder verletzungsbedingt.  © Getty
  19. Eden Hazard (Mitte) musste im Spiel gegen Deportivo Alaves verletzt ausgewechselt werden.
    Image: Doch auch die Ausfälle wichtiger Spieler erklären indiskutable Auftritte wie gegen Alaves (1:2) nicht. In der Königsklasse hat Real das Weiterkommen immerhin selbst in der Hand. Schon ein Punkt gegen Donezk genügt, um das Achtelfinale zu fixieren. © Getty
  20. SPANIEN: Atletico Madrid: Acht Spiele - sechs Siege, zwei Remis. Den europäischen Giganten Barcelona geschlagen und Granada 6:1 demontiert.
    Image: Atletico Madrid: Anders als die beiden Schwergewichte Spaniens taumelt Atletico in der Liga nicht. Noch ungeschlagen liegt die Truppe von Coach Simeone auf Platz zwei. Zuletzt war Atletico im Duell mit dem FC Barcelona siegreich (1:0). © Getty
  21. Jose Maria Gimenez wurde positiv auf COVID-19 getestet.
    Image: In der Champions League tut sich Atletico hingegen äußerst schwer. Nach fünf Punkten aus vier Spielen steht dort zwar Platz zwei zu Buche, doch es droht auch noch das Aus, da besonders Lokomotive Moskau mit zwei Zählern Rückstand lauert. © Getty
  22. FC Bayern: Der deutsche Rekordmeister schlägt den amtierenden österreichischen Meister Salzburg und gewinnt damit vier aus vier Spielen der Gruppe A. Dadurch stehen die Münchner im Achtelfinale der Champions League .
    Image: DEUTSCHLAND/FC Bayern München: Im Vergleich zur Konkurrenz hat Bayern Luxusprobleme. Platz eins in der Liga & in der CL-Gruppe: Der FCB marschiert – bis auf die Ausnahme gegen Bremen (1:1) von Sieg zu Sieg. Allerdings gibt es zwei störende Aspekte... © Getty
  23. Bayerns Alphonso Davies muss eine mehrwöchige Zwangspause einlegen.
    Image: ... Die gewohnte Souveränität im Spiel fehlt. Die Münchner arbeiten sich aktuell zu den Siegen, die spielerische Leichtigkeit ist nicht da. Auf der anderen Seite wird die hohe Belastung der Spieler immer wieder durch Verletzungen & Ausfälle sichtbar. © Imago
  24. Platz 13. Borussia Dortmund: 202 Champions-League-Tore.
    Image: Borussia Dortmund: Der BVB ist auf CL-Achtelfinalkurs. Ein Punkt gegen Lazio genügt bereits. In den letzten Wochen vermittelte das Team von Coach Favre sogar den Eindruck, man habe die Fehler & Leichtsinnigkeit der vergangenen Jahre abgelegt ... © Imago
  25. Ellyes Skhiri (Mitte) erzielt das 1:0 für den 1. FC Köln beim BVB.
    Image: ... und zeigt nun auch gegen kleinere Gegner den benötigten Siegeswillen. Doch am vergangenen Wochenende folgte der Rückschlag – 1:2 gegen Köln. Das leidige Thema Konstanz und Gier wird in den kommenden Tagen wieder eine Rolle spielen.  © Imago
  26. Leipzigs Angelino bringt RB gegen Arminia Bielefeld in Führung.
    Image: RB Leipzig: Platz zwei in der Liga & Chancen auf die K.o.-Runde in der CL. Bei den Sachsen läuft es zumindest ergebnistechnisch. Das aktuell größte Problem ist die Harmlosigkeit der Angreifer. Linksverteidiger Angelino (4) ist der beste Torschütze. © Imago
  27. Gladbach
    Image: Borussia Mönchengladbach: Die Fohlen sind in Form und haben sich in eine gute Ausgangsposition gebracht. Ein Sieg gegen Inter & das Achtelfinale wäre gebucht. In der Liga belegt man zwar nur Platz sieben, der Kontakt zu den Spitzenrängen ist aber da. © Getty

So ist beispielsweise der FC Bayern zwar Tabellenführer in der Bundesliga und hat bereits nach vier Spieltagen das Champions-League-Achtelfinale gebucht, allerdings haben auch die Münchner mit Problemen zu kämpfen.

Um welche es sich dabei handelt und welche Teams derzeit noch größere Schwierigkeiten zu bewältigen haben, erfahrt Ihr in der Bildergalerie.

Mehr zum Autor Udo Hutflötz

Weiterempfehlen: