Zum Inhalte wechseln

Champions League News: Die BVB-Noten gegen Lazio Rom

Ein Totalausfall, zwei Lichtblicke: Die BVB-Einzelkritik gegen Lazio Rom

Lars Pricken

21.10.2020 | 23:33 Uhr

2:53
Champions League, 1. Spieltag: Der ehemalige Dortmunder Ciro Immobile, ein Eigentor von BVB-Keeper Marwin Hitz (23.) und Jean-Daniel Akpa-Akpro (76.) sorgten im fast leeren Olympiastadion für die Niederlage der Gäste. Erling Haaland traf für den BVB

Der BVB hat den Auftakt in die neue Champions-League-Saison in den Sand gesetzt. Bei der 1:3-Niederlage war vor allem die neu formierte Defensive überfordert, auch vorne haperte es mit zwei Ausnahmen an der Durchschlagskraft. Die Einzelkritik.

So hatten sich die Borussen den Einstand in die neue CL-Saison sicherlich nicht vorgestellt. Schon nach sechs Minuten schoss ausgerechnet Ex-Dortmunder Ciro Immobile Lazio Rom in Führung, die der BVB letztlich nicht wiedergutmachen konnte.

Durch viele Fehler in der Defensive und zu wenig Elan vorne brachten die Westfalen nichts Positives auf den Spielbericht. Sky Sport hat die einzelnen Leistungen der Profis genauer unter die Lupe genommen.

Zum Durchklicken: Die BVB-Einzelkritik zum CL-Duell mit Lazio Rom

  1. MARWIN HITZ:
    Image: MARWIN HITZ: Wird gleich zu Beginn allein gelassen und kann gegen den eiskalten Immobile nichts ausrichten. Hält den BVB in einigen Situation am Leben (22./36.), kommt beim 0:2 aber nicht entschlossen heraus und fälscht ins eigene Tor ab. NOTE: 4 © Getty
  2. LUKASZ PISZCZEK:
    Image: LUKASZ PISZCZEK: Wirkt wie viele Teamkollegen vom kurzen Kombinationsspiel der Italiener überfordert. Macht in der Abwehrkette aber noch den sichersten Eindruck. Setzt in der 11. Minute einen guten Kopfball aufs Tor. Auswechslung in der 65. NOTE: 3 © Getty
  3. MATS HUMMELS:
    Image: MATS HUMMELS: Wandelt in Licht und Schatten. Klärt einige Male in letzter Not, verursacht durch einen Fehler allerdings die Ecke zum 2:0 und verpasst es zugleich seinen Mann zu decken. Ist im positiven UND negativen Sinne Aktivposten. NOTE: 4 © Getty
  4. THOMAS DELANEY:
    Image: THOMAS DELANEY: Lässt beim 1:0 Immobile völlig frei stehen, fängt sich danach aber ein wenig. Hat mit 97,4 Prozent die beste Passquote, verliert aber einige Zweikämpfe. Scheint sich in seiner neuen Rolle nicht wohlzufühlen. NOTE: 4 © Getty
  5. MEUNIER:
    Image: THOMAS MEUNIER: Der Totalausfall in den Reihen der Schwarz-Gelben. Sein katastrophaler Fehlpass leitet das 1:0 ein, schießt später am leeren Tor vorbei (26.). Die Flanken landen bis auf eine starke Beinahe-Vorlage (80.) stets im Niemandsland. NOTE: 5 © DPA pa
  6. JUDE BELLINGHAM: Ist im ersten Durchgang noch einer der stabilsten BVB-Akteueren in Sachen Passspiel (90,6 Prozent) und Zweikampf-Sicherheit (66,7). Muss zur Halbzeit-Pause für den offensiveren Giovanni Reyna weichen. Note: 3
    Image: JUDE BELLINGHAM: Ist im ersten Durchgang noch einer der stabilsten BVB-Akteuere in Sachen Passspiel (90,6 Prozent) und Zweikampf-Sicherheit (66,7). Muss zur Halbzeitpause für den offensiveren Giovanni Reyna weichen. NOTE: 3 © Getty
  7. AXEL WITSEL:
    Image: AXEL WITSEL: Gibt dem BVB nicht die gewohnte Sicherheit. Leistet sich zwischendurch ungewohnte Ballverluste und trägt nur wenig zur Bewegung nach vorne bei. Kein kompletter Blackout, aber insgesamt zu schwach. NOTE: 4 © Getty
  8. RAPHAEL GUERREIRO:
    Image: RAPHAEL GUERREIRO: Hat nach Abwehr-Chef Hummels die meisten Ballkontakte auf dem Feld und bemüht sich, mehr Tempo ins Spiel zu bringen. Kann die beste Gelegenheit des ersten Durchgangs aber nicht verwerten (20.). NOTE: 3 © Getty
  9. MARCO REUS:
    Image: MARCO REUS: Taucht im ersten Durchgang komplett unter und kommt gerade einmal 13 Mal an den Ball. Bringt sich zu wenig ein und verpasst die seltenen Gelegenheiten, Haaland in Szene zu setzen. Mehr Schwung in Halbzeit zwei, aber ohne Ertrag. NOTE: 4 © Getty
  10. JADON SANCHO:
    Image: JADON SANCHO: Wirkt zu Beginn der Partie noch recht spritzig, verrennt sich bei seinen Dribblings jedoch zu häufig. Muss viel mit nach hinten arbeiten, was Unterschieds-Momente in der Offensive selten möglich macht. NOTE: 4 © Getty
  11. ERLING HAALAND:
    Image: ERLING HAALAND: Wird kaum von seinen Mitspielern gefunden, strahlt sobald er den Ball hat jedoch Gefahr aus. Setzt Guerreiro bei seiner Chance in Szene und macht seine erste echte Chance eiskalt rein. Guter Kopfball in der 80. Minute. NOTE: 2 © Getty
  12. GIOVANNI REYNA: In der 46. Minute für Jude Bellingham eingewechselt. Versucht sofort Druck zu machen und schaltet sich im Spiel nach vorne ein. Zeigt gute Übersicht und legt das Tor von Erling Haaland auf. NOTE: 2
    Image: GIOVANNI REYNA: In der 46. Minute für Jude Bellingham eingewechselt. Versucht sofort Druck zu machen und schaltet sich im Spiel nach vorne ein. Zeigt gute Übersicht und legt das Tor von Erling Haaland auf. NOTE: 2 © Getty
  13. JULIAN BRANDT: In der 65. Minute für Lukasz Piszczek eingewechselt. Tritt nach seiner Einwechslung offensiv nicht wirklich in Erscheinung. Holt sich durch aggressives Pressing immerhin noch sieben Mal den Ball. NOTE: 4
    Image: JULIAN BRANDT: In der 65. Minute für Lukasz Piszczek eingewechselt. Tritt nach seiner Einwechslung offensiv nicht wirklich in Erscheinung. Holt sich durch aggressives Pressing immerhin noch sieben Mal den Ball. NOTE: 4 © Getty
  14. REINIER: In der 78. Minute für Marco Reus eingewechselt. Keine Bewertung.
    Image: REINIER: In der 78. Minute für Marco Reus eingewechselt. Keine Bewertung. © Getty
  15. Die BVB-Noten im Überblick.
    Image: Die BVB-Noten im Überblick. © Sky

Auch wenn offensiv lange nicht viel zusammenlief, stachen doch zwei Akteure heraus. So hatte der BVB zumindest kurzzeitig die Chance zum 2:2-Ausgleich in Reichweite, ehe mit dem 3:1 durch Akpa Akpro die Entscheidung fiel.

Mehr zum Autor Lars Pricken

Weiterempfehlen: