Zum Inhalte wechseln

Champions League News: Die Sky Stimmen zum CL-Finale

Tuchel nach CL-Triumph: "Ich laufe wie durch einen Film"

Sky Sport

31.05.2021 | 17:58 Uhr

Thomas Tuchel hat sich mit dem FC Chelsea die europäische Krone aufgesetzt. Nach dem packenden Finalsieg gegen Manchester City sprach nicht nur Tuchel, sondern auch die DFB-Stars Timo Werner, Antonio Rüdiger und Kai Havertz über den Triumph. Die Sky Stimmen zum Finale der Königsklasse.

Lothar Matthäus (Sky Experte): "Thomas Tuchel hat die Mannschaft an seine Seite gebracht. Sie haben tollen Fußball gespielt. Er kann stolz darauf sein, was er geleistet hat."

Didi Hamann (Sky Experte): "Tuchel hat in den letzten Jahren sehr stark aufgeholt. Er kommt Pep Guardiola nun sehr nahe. Er hat heute hervorragend aufgestellt und das Team war super eingestellt. In den letzten fünf, sechs Jahren hat er in Dortmund und Paris sehr viel Erfahrung gesammelt, das hat man jetzt gemerkt. Pep Guardiola wird viel Kritik bekommen."

Thomas Tuchel (Trainer FC Chelsea): "Ich laufe wie durch einen Film. Meine Familie ist hier, meine Frau und meine Kinder. Das ist das Schönste und wenn ich darüber nachdenke, fange ich fast an zu weinen. Meine Eltern sind mit mir auf alle Fußballplätze gefahren. Meine Großmutter sitzt zuhause auf dem Sofa. Das war für sie heute. Es ist so schön das alles zu teilen. Das Ganze ist natürlich auch für die Fans."

Antonio Rüdiger (FC Chelsea): "Ich weiß nicht was ich sagen soll. Es ist schwer zu begreifen. Ich hätte nie gedacht, dass ich so weit kommen würde. Ich muss das jetzt einfach genießen. Wir haben gelitten, hatten diese eine Chance und diese haben wir genutzt. Unsere Fans waren vom Warmmachen an da. Auch Thomas Tuchel hat einen sehr großen Anteil. Wenn ich für mich sprechen kann, ich war zuvor am Boden."

Timo Werner (FC Chelsea): "Überragend. Ich habe am Anfang mit Kai mal ein Interview gegeben, in dem wir gesagt haben, dass wir nicht hier sind, um Zweiter zu werden. Wir haben diesen Titel gewonnen und Kai hat das Tor geschossen. Genau deswegen wurden wir geholt. In der zweiten Halbzeit war es purer Wille. Einfach grandios. Als Thomas Tuchel kam, waren wir am Boden, keiner hatte an uns geglaubt. Die Fans haben uns heute zum Sieg getragen."

Kai Havertz (FC Chelsea): "Für mich geht ein Kindheitstraum in Erfüllung. Seitdem ich fünf oder sechs bin, erinnere ich mich an jedes Champions-League-Finaltor. Zum Glück habe ich den Treffer reingemacht, ansonsten wäre ich wieder der Depp gewesen. Meine Familie ist hier. Die Trophäe ist für sie, mehr kann ich dazu nicht sagen."

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten