Zum Inhalte wechseln

Champions League News: Neuhaus vs. Gündogan - Duell der Mittefeld-Strategen

Neuhaus vs. Gündogan: Hier schlägt der Jungstar den City-Routinier

Sky Sport/SID

24.02.2021 | 19:32 Uhr

Florian Neuhaus trifft mit Gladbach auf Ilkay Gündogan und Manchester City.
Image: Florian Neuhaus trifft mit Gladbach auf Ilkay Gündogan und Manchester City. © Imago

Im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League zwischen Borussia Mönchengladbach und Manchester City treffen die deutschen Nationalspieler Florian Neuhaus und Ilkay Gündogan aufeinander. Sky Sport nimmt die Mittelfeld-Asse unter die Lupe und zeigt, wo der jüngere Neuhaus dem erfahreneren Gündogan etwas voraus hat.

Wenn am Mittwoch in Budapest Borussia Mönchengladbach im Achtelfinale Manchester City (ab 20:50 Uhr in der Sky Konferenz) herausfordert, werden Florian Neuhaus und Ilkay Gündogan besonders im Fokus stehen.

Auf der einen Seite der 23 Jahre alte Neuhaus, der im vergangenen Jahr den Aufstieg zum Nationalspieler geschafft hat und der sich mit seinen Leistungen ins Blickfeld internationaler Spitzenklubs gespielt hat.

UEFA Champions League K.o.-Phase 2020/21 auf Sky

UEFA Champions League K.o.-Phase 2020/21 auf Sky

Nur Sky zeigt Dir alle Spiele und Tore in der Original Sky Konferenz und die meisten deutschen Einzelspiele in voller Länge – live und exklusiv. Alle Infos.

Guardiola lobt Gündogan: "Unglaublich, wie gut er ist"

Auf der anderen Seite der sieben Jahre ältere Gündogan, der nach vielen Rückschlägen endlich einmal für längere Zeit von Verletzungen verschont blieb und als einer der wichtigsten Spieler nicht mehr aus dem Team von Pep Guardiola wegzudenken ist.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Manchester Citys Teamchef Pep Guardiola über Ilkay Gündogan. (Videolänge: 16 Sekunden)

"Es ist unglaublich, wie gut er ist. Er ist außergewöhnlich, eine der besten Verpflichtungen der Klubgeschichte", schwärmte Guardiola.

Aktuell gefährlichster Torjäger bei ManCity

Nebenbei hat sich Gündogan in der aktuellen Saison auch noch zum torgefährlichsten Akteur der Citizens gemausert. Bei 19 Einsätzen in der Premier League erzielte Gündogan bereits elf Treffer - mehr als jeder andere im Star-Ensemble des souveränen Tabellenführers. Auch in der Königsklasse traf er in fünf Begegnungen schon zweimal. Zu seinen 13 Treffern kommen bei Gündogan zwei Torvorlagen, im Schnitt kommt er pro Spiel auf 3,4 Ball-Aktionen im gegnerischen Strafraum.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Ilkay Gündogan ist bei Manchester City in der Form seines Lebens. (Videolänge: 1:06 Minuten)

Sein Kumpel Leroy Sane hat ihm bereits einen neuen Spitznamen verpasst. "Gündooogoal", schrieb der Bayern-Star bei Instagram über seinen früheren Teamkollegen bei den Skyblues.

Mehr dazu

"Es ist natürlich schön, wenn ich jetzt die Anerkennung habe", sagte der gebürtige Gelsenkirchener auf der Pressekonferenz am Dienstag und lieferte dann doch noch eine Erklärung hinterher: "Ich habe jetzt eine andere Rolle. Ich komme mehr Richtung Tor." Guardiola lässt Gündogan inzwischen auf einer etwas offensiveren Position im Mittelfeld spielen. Von dort stößt der ehemalige Dortmunder immer wieder in die Tiefe und sorgt damit für Überraschungsmomente.

Neuhaus als Vorbereiter etwas stärker

Für solche Augenblicke ist auf Gladbacher Seite Florian Neuhaus zuständig. Der gebürtige Bayer hat zwar nicht so viele Tore wie Gündogan auf dem Konto und auch nur 1,1 Ball-Aktionen pro Spiel im Strafraum, aber vier Assists mehr als sein Nationalmannschaftskollege.

Neben seinen sechs Treffern und sechs Vorlagen zeichnet Neuhaus auch seine im Vergleich zu Gündogan etwas bessere Zweikampfquote aus. Er gewann 54 Prozent seiner Duelle, Gündogan behielt in 50 Prozent seiner Zweikämpfe die Oberhand.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Gute Laune im Training bei Borussia Mönchengladbach vor dem Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League gegen Manchester City. Florian Neuhaus kassiert einen Ohr-Schnipser (Videolänge: 1:06 Min.).

Bayern hinterlegt Interesse am Borussia-Regisseur

Auch Neuhaus' Zweikampfwerte sind noch ausbaufähig, unbestritten sind jedoch seine Ballsicherheit und Qualität als Allrounder. Mit seiner offensiven Interpretation des Sechsers sorgte Neuhaus im vergangenen Herbst für Furore und verdiente sich im Oktober 2020 sein Debüt in der Nationalmannschaft. Nach Sky Informationen will der 23-Jährige im Sommer den nächsten Schritt auf der Karriere-Leiter machen und zu einem größeren Klub wechseln. Der FC Bayern scheint dabei in der Pole Position zu sein.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Es gäbe demnach Kontakt, aber noch keine konkreten Verhandlungen zwischen den Parteien. Das Interesse wurde jedoch mehrfach hinterlegt.

Auch Real Madrid soll Neuhaus auf dem Zettel haben. Die Verantwortlichen von Spaniens Rekordmeister konnten sich in den Duellen mit Gladbach in der Gruppenphase der Champions League selbst ein Bild von Neuhaus machen.

Gündogan warnt vor Gladbach

Auch wenn es bei Neuhaus und den Gladbachern zuletzt in der Bundesliga alles andere als optimal lief, ist Gündogan von der Stärke der Borussia überzeugt.

"Gladbach ist immer gefährlich. An einem guten Tag können sie jeden Gegner schlagen", warnt der City-Star.

Obwohl die Borussia zuletzt in vier Ligaspielen nur zwei Punkte holte, warnte Gündogan davor, den fünfmaligen deutschen Meister zu unterschätzen: "Gladbach hat die nötige Qualität an Spielern, um guten und erfolgreichen Fußball zu spielen."

Einer von ihnen ist Florian Neuhaus.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten