Zum Inhalte wechseln

Champions League News: So steht es um die Form der CL-Viertelfinalisten

CL-Viertelfinalisten im Formcheck: Wer kann die Bayern stoppen?

Sky Sport

11.08.2020 | 20:20 Uhr

Robert Lewandowski. 4:32
Beim Duell FC Bayern vs. FC Barcelona in der Champions League heißt es auch Robert Lewandowski vs. Lionel Messi. Sky Sport zeigt Euch alle CL-Tore der beiden aus Saison 2019/20 (Länge: 4:32 Minuten).

Die Viertelfinalisten der Champions League stehen fest und das abgespeckte Finalturnier in Lissabon startet am kommenden Mittwoch (12. August). Sky Sport hat den Formcheck gemacht.

Am Mittwoch starten die Viertelfinals der Champions League und Atalanta Bergamo empfängt die Startruppe aus Paris. Wie stehen die Chancen und wie sind die beiden Vereine in Form? Da in Frankreich die Saison vorzeitig abgebrochen wurde, fehlt es Neymar & Co. im Vergleich zu den Konkurrenten an Spielpraxis.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

"Knockout in Lissabon" - wer verliert, ist ab jetzt raus! 😉 8 Teams sind noch übrig.... Wir zeigen euch Barcelona-Bayern LIVE und EXLUSIV! Außerdem Leipzig-Atletico und Man City-Lyon live und in voller Länge! Wer holt sich am Ende den Pott? Ab in die Kommentare! #SkyCL #ChampionsLeague #Viertelfinale #Lissabon #KnockoutinLissabon #UCL

Ein Beitrag geteilt von Sky Sport DE (@skysportde) am

Zudem zählt Atalanta zu den Überraschungen der Saison, die nicht unterschätzt werden sollten. PSG hofft und wartet weiterhin auf den Henkelpott.

Zum Durchklicken: Der Formcheck der Viertelfinalisten

  1. Im Hinspiel des Champions-League-Achtelfinals setzte sich Lyon mit 1:0 gegen Juventus durch.
    Image: RANG 8: Durch den Liga-Abbruch in Frankreich spielte Lyon vor dem CL-Kracher gegen Juve lediglich das Ligapokal-Finale, das im Elferschießen (5:6) gegen PSG verloren ging. Gegen Juve reichte dann eine 1:2-Niederlage zum überraschenden Weiterkommen. © Imago
  2. Die Sensation naht! Lyons Depay trifft gegen Juve vom Punkt, CR7 steht vor dem Aus.
    Image: Bei Lyon konzentriert sich vor allem viel auf Memphis Depay. Der Niederländer ist wieder fit nach seiner Kreuzbandverletzung und erzielte gegen Juve das so wichtige Auswärtstor. © Imago
  3. RANG 7: Leipzig sicherte sich in der Liga Platz drei und somit die erneute CL-Teilnahme. In der Bundesliga lief es für das Team um Julian Nagelsmann seit dem Bundesliga-Re-Start durchwachsen: Vier Siege, vier Remis & eine Niederlage in neun Spielen.
    Image: RANG 7: Leipzig sicherte sich in der Liga Platz drei und somit die erneute CL-Teilnahme. In der Bundesliga lief es für das Team um Julian Nagelsmann seit dem Bundesliga-Re-Start durchwachsen: Vier Siege, vier Remis & eine Niederlage in neun Spielen. © Imago
  4. -
    Image: Sowohl gegen Atletico Madrid als auch für das restliche CL-Turnier wird Stürmer Timo Werner (34 Saison) RB schmerzlich fehlen. Nach dem Abgang des Top-Torjägers zum FC Chelsea: Schlägt nun die Stunde des Franzosen Christopher Nkunku? © Getty
  5. RANG 6: Durch den Abbruch der Ligue 1 wurde PSG zum Meister erklärt. Durch die Gewinne des Coupe de France und des Coupe de la Ligue sammelte die Truppe um Thomas Tuchel Selbstvertrauen und holte das nationale Triple. An Spielpraxis fehlt es jedoch.
    Image: RANG 6: Durch den Abbruch der Ligue 1 wurde PSG zum Meister erklärt. Durch die Gewinne des Coupe de France und des Coupe de la Ligue sammelte die Truppe um Thomas Tuchel Selbstvertrauen und holte das nationale Triple. An Spielpraxis fehlt es jedoch. © Getty
  6. Das einzige Tor während der regulären Spielzeit schoss Neymar beim 1:0-Erfolg gegen St. Etienne im Pokal-Finale. Durch die Verletzung von Kylian Mbappe, dessen Einsatz für das VF gegen Bergamo noch ungewiss ist, liegt der Hauptaugenmerk auf Neymar.
    Image: Das einzige Tor während der regulären Spielzeit schoss Neymar beim 1:0-Erfolg gegen St. Etienne im Pokal-Finale. Durch die Verletzung von Kylian Mbappe, dessen Einsatz gegen Bergamo noch ungewiss ist, liegt das Hauptaugenmerk auf Neymar. © Getty
  7. Atalanta Bergamo feiert den Viertelfinal-Einzug in Valencia.
    Image: RANG 5: Das Überraschungsteam der Saison, sowohl in der Champions League als auch in der Liga. In der Serie A schloss man nach starkem Finish als Drittplatzierter ab. Die Bilanz seit dem Re-Start: 14 Spiele, zehn Siege, drei Remis & eine Niederlage. © Getty
  8. Robin Gosens äußert sich zu den Wechselgerüchten rund um seine Person.
    Image: Der deutsche Spieler Robin Gosens lebt gerade den Traum mit Bergamo. Als Linksverteidiger hat er mit neun Liga-Toren und einem Tor in der Champions League eine erstaunliche Tor-Quote. Vielleicht gelingt ihm am Mittwoch gegen PSG erneut ein Tor?  © DPA pa
  9. Der FC Barcelona steht nach dem 3:1-Sieg gegen den SSC Neapel im CL-Viertelfinale.
    Image: RANG 4: Der FC Barcelona hat in der Liga den Titel gegen Real Madrid hergeschenkt und muss sich mit dem Vize-Titel begnügen. Seit dem Liga-Restart kommen die Katalanen auf sieben Siege, drei Remis und eine Niederlage. © Getty
  10. Messi
    Image: Lionel Messi ist bei den Katalanen immer noch das Nonplusultra: In der Liga schoss er sechs Tore nach dem Re-Start, gegen Neapel glänzte er mit einem Tor und einer Vorlage. Zudem beeindruckend: Seit 2005 trifft der Argentinier jedes Jahr in der CL. © DPA pa
  11. Atletico Madrid schmeißt Jürgen Klopps Liverpool aus der Champions League.
    Image: RANG 3: Die Pause hat Atletico Madrid nicht geschadet - im Gegenteil. Von den ausstehenden elf Liga-Spielen gewannen die Rojiblancos sieben und spielten vier Mal unentschieden. Dabei kassierte Atletico lediglich fünf Gegentore: starke Leistung! © Imago
  12. Platz 2: Alvaro Morata (bislang ausgeliehen) - Für 63 Millionen Euro (inkl. 7 Millionen Euro Leihgebühr) vom FC Chelsea zu Atletico Madrid.
    Image: In La Liga reichte es dennoch nur zu Platz vier. Nachdem vor der Corona-Pause Titelverteidiger Liverpool ausgeschaltet wurde, wartet nun RB Leipzig im Viertelfinale. Besonders Stürmer Alvaro Morata ist seit dem Restart in Top-Form (fünf Treffer).  © Imago
  13. Manchester City steht im Viertelfinale der Champions League.
    Image: RANG 2: Weit abgeschlagen hinter dem FC Liverpool sicherte sich City Platz zwei in der Premier League. Wettbewerbsübergreifend gab es drei Niederlagen (bei 13 Spielen) seit dem Re-Start, eine davon beim 0:2 im FA-Cup-Halbfinale gegen den FC Arsenal. © Imago
  14. Sterling bringt Manchester City in Führung.
    Image: Raheem Sterling ist nicht nur Citys Rekordtorschütze der vergangenen Premier-League-Saison, sondern hat zudem seit dem Re-Start bereits zehn mal eingenetzt. Der 25-Jährige muss mit den Citizens am Samstag (live auf Sky) gegen Olympique Lyon ran.  © Getty
  15. FC Bayern
    Image: RANG 1: Haben alle Spiele seit dem Re-Start gewonnen (12) und dabei zehn Gegentore kassiert. Sicherten sich souverän den Meistertitel und den Pokal. Auch dank Trainer Hansi Flick wieder voll in der Spur. © Getty
  16. Robert Lewandowski und der FC Bayern stehen souverän im Viertelfinale der UEFA Champions League.
    Image: Robert Lewandowski überflügelt derzeit alle: neun Tore in der Liga, zudem zwei gegen Chelsea. Damit kommt er in dieser CL-Saison insgesamt auf 13 Buden (den Rekord hält noch Cristiano Ronaldo mit 17 Toren aus der Saison 2013/14).  © Getty

Aber auch Atletico Madrid hat die aufgrund der Corona-Pandemie verursachte Pause gut genutzt und nach dem Re-Start lediglich fünf Gegentore kassiert. Stark! Die Bayern selbst haben mit Pokal und Meisterschaft bereits das Double klar gemacht, wollen aber unbedingt auch noch den Champions-League-Sieg. Seit dem Re-Start des Fußballs glänzt der deutsche Rekordmeister weiterhin. Mit dem 4:1-Sieg gegen Chelsea sicherte sich das Flick-Team souverän den Einzug ins Viertelfinale.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: