Zum Inhalte wechseln

Champions League: Sky90 Runde legt sich auf Favoriten fest

Sky90-Runde legt sich fest: Top-Kandidaten auf den CL-Titel

Sarah Zoche

19.10.2020 | 13:06 Uhr

Bei ''Sky90 - die Unibet Fußballdebatte'' haben Didi Hamann, Kai Dittmann und Jermain Jones unter anderem ihre Favoriten auf den CL-Titel verraten.
Image: Bei ''Sky90 - die Unibet Fußballdebatte'' haben Didi Hamann, Kai Dittmann und Jermain Jones unter anderem ihre Favoriten auf den CL-Titel verraten. © Sky

Am Dienstag startet die Gruppenphase der Champions League. Kai Dittmann, Didi Hamann und Jermaine Jones legen sich bei "Sky90 - die Unibet Fußballdebatte" fest, welche drei Klubs die größten Titelchancen haben und wieso es für den BVB dieses Jahr besser laufen wird.

Nach dem Triple, einem cleveren Transferfinale und dem souveränen 4:1-Sieg in der Liga gegen Bielefeld geht der FC Bayern mit breiter Brust in die Mission Titelverteidigung. Vor dem ersten Auftritt gegen Atletico Madrid am Mittwoch (ab 19:30 Uhr live auf Sky) ist sich die Sky90 Runde einig: Bayern ist auch in diesem Jahr die zu schlagende Mannschaft!

So siehst Du die CL-Gruppenphase 20/21 auf Sky - alle Spiele im Überblick

So siehst Du die CL-Gruppenphase 20/21 auf Sky - alle Spiele im Überblick

Sky zeigt Dir die Gruppenphase der UEFA Champions League 2020/21 live im TV und Stream. Ein Überblick über alle Konferenzen und exklusiven Einzelspiele.

FC Bayern mit dem "besten Kader" in der Champions League

"Wie sie nach der extrem kurzen Pause nach einer Saison mit jedem Titel wieder reingehen und ab Tag eins sagen: ‚Wir wollen Bielefeld schlagen! Wir wollen Düren schlagen!', das finde ich schon extrem. Wenn sie das so halten können, gepaart mit einem zielgerichtet verstärkten Kader, sind sie für mich tatsächlich Topfavorit", urteilt etwa Sky Kommentator Kai Dittmann.

Auch Sky Experte Hamann sieht die Münchner noch "auf der Champions-League-Wolke schweben" und sagt: "Es gibt keinen besser besetzten Kader. Ich sehe keine Mannschaft, die derzeit ansatzweise besser aufgestellt ist."

Liverpool und PSG die größten Konkurrenten auf den CL-Titel

Im Kampf um Europas Fußball-Thron sehen Hamann und Ex-Profi Jermain Jones im FC Liverpool den größten Konkurrenten für die Bayern. Selbst wenn sich die Befürchtungen eines Kreuzbandrisses bei Star-Verteidiger Virgil van Dijk bestätigen sollten, sei der Kader immer noch wahnsinnig stark besetzt und genau wie bei den Bayern "eine Klasse über allen anderen Vereinen". Mittlerweile ist klar, dass van Dijk sich einer Knie-OP unterziehen muss und sehr wahrscheinlich mehrere Monate ausfallen wird.

Dittmann ist dazu sehr gespannt auf Paris Saint-Germain: "Sie haben die geringste Belastung in der Liga und können die meisten Spieler mit halber Kraft absolvieren. Wenn sich jetzt noch Tuchel und Leonardo vertragen, dann hat Paris auch sehr gute Chancen."

Flicks Rotation als Schlüssel zum Erfolg in der CL

Der Eckpfeiler für eine weitere sehr erfolgreiche CL-Saison? Hansi Flicks einzigartig einfühlsamen Rotations-Künste. "Flick zeigt, wie er den Spielern vertraut. Er wechselt wie es kein anderer Trainer gemacht hätte. Er macht die Sache so, wie er es für richtig hält. Und er macht es besser als viele großen Namen vor ihm", so Hamann.

Mehr Fußball

3:06
Sky Experte Didi Hamann glaubt, dass Hansi Flick die Rotation beim FC Bayern perfekt beherrscht. (Video, Länge: 03:06 Minuten)

Er gebe Spielern das Gefühl, die perfekte Lösung für diese eine Partie zu sein, meint auch Dittmann. Nicht mehr und nicht weniger. "Als Trainer muss du da ein sehr gutes Gefühl und die nötige Präsenz haben. Rotation kann auch komplett in die Hose gehen", sagt Jones, der sich gerade selbst zum Fußball-Trainer weiterentwickeln möchte. Denn jeder Spieler wolle Champions League spielen und sei normalerweise beleidigt, wenn er stattdessen im unwichtigeren Liga-Spiel zuvor ranmüsse. Nicht so bei Flick.

Entwickelt auch Lucien Favre ein besseres Händchen?

Bei Borussia Dortmund gehörte das Thema Rotation in der Vergangenheit nicht gerade zu Stärken. Eine Stellschraube, an der Trainer Lucien Favre gerade erfolgreich dreht. Beispielsweise am Samstag beim 1:0-Erfolg über Hoffenheim in der Liga.

1:37
Jermain Jones und Didi Hamann sprechen bei ''Sky90 - die Unibet Fußballdebatte'' über die Stärken von Borussia Dortmund. (Video, Länge: 01:37 Minuten)

"In der Art und Weise hat Favre noch nie rotiert. Er nimmt fünf, sechs Spieler raus. Lässt einen Haaland nach einem Hattrick draußen. Das ist ein großer Schritt für die weitere Saison der Dortmunder, auch für die Champions League. Favre hat gezeigt, dass er bedingungsloses Vertrauen in die zweite Reihe hat. Jetzt haben diese Spieler eine breite Brust und die sechs, die nicht gespielt haben, müssen jetzt am Dienstag Gas geben, damit sie erste Wahl bleiben. Wenn Favre so eine Situation schaffen kann und sein Ding durchzieht, können sie Bayern dieses Jahr gefährden und auch in der Champions League eine bessere Rolle spielen als letztes Jahr", gibt sich Hamann optimistisch.

Und auch Ex-Schalker Jones traut dem BVB in dieser CL-Saison einiges zu: "Wenn man sieht, wie hervorragend dieses Team spielt, das macht schon Spaß. Ich denke, dass sie die Champions League nochmal ein bisschen pushen wird und die jungen Spieler reifen lässt. Dortmund wird für die ein oder andere Überraschung sorgen."

Mehr zur Autorin Sarah Zoche

Weiterempfehlen: