Zum Inhalte wechseln

Chance und Risiko zugleich: Auf den BVB warten harte Wochen

Auf Borussia Dortmund warten nach der Länderspielpause heiße Duelle in der Bundesliga und Champions League

Sky Sport

09.10.2019 | 10:02 Uhr

preview image 4:29
Sky Reporter Jesco von Eichmann blickt nach dem Remis des BVB in Freiburg auf die Situation der Dortmunder (Video-Länge: 4:29 Min.).

Die Stimmung in Dortmund war schon mal besser. Nach der Länderspielpause warten zudem sportlich herausfordernde Aufgaben auf den BVB - möglicherweise richtungsweisende Wochen.

Vor der Saison 2019/20 waren sich (fast) alle Fußball-Fans einig: Borussia Dortmund kann dem FC Bayern im Kampf um den Meistertitel auch in dieser Saison vielleicht mehr als nur Paroli bieten. Auch die Klubverantwortlichen haben sehr selbstbewusst das klar definierte Ziel ausgerufen - Meisterschale!

Weit und breit herrschte Optimismus und Vorfreude auf eine erfolgreiche Saison. Nach 50 Tagen strahlen die Gesichter beim BVB und im Umfeld eher Skepsis und Unzufriedenheit aus. Seit dem 2:2 bei Eintracht Frankfurt schwebt über jedem Spielzug der Mannschaft das allumfassende Wort Mentalitätsproblem.

Witsel ist kein Anker im BVB-Spiel

"Für die Einstellung ist der Trainer verantwortlich, die Jungs mit der richtigen Mentalität auf den Platz zu stellen", sieht Sky Reporter Jesco von Eichmann darin die Aufgabe bei Lucien Favre.

Das Problem in Dortmund ist aktuell jedoch nicht nur Kopfsache. "Es werden viele individuelle Fehler begangen. Sie verlassen sich etwas zu sehr auf die eigene Klasse. Aber das Zusammenspiel fehlt", interpretiert von Eichmann das BVB-Spiel und ergänzt: "Einige Spieler sind gerade im Leistungsloch: Marco Reus oder auch Axel Witsel sind aktuell nicht stabil und kein Anker im Spiel."

Das Selbstbewusstsein ist den Schwarz-Gelben abhanden gekommen. Bei zwölf Punkten aus sieben Spieltagen und Platz acht laufen die Dortmunder ihren eigenen Ansprüchen hinterher. "Da kommt die Länderspielpause gerade recht, um die Köpfe vielleicht wieder frei zu bekommen und mal eine Auszeit vom Dortmund-Trott zu haben", glaubt der Sky Reporter.

Dortmunds Gegner nach der Länderspielpause

BVB-Gegner Wettbewerb Spieltag
Mönchengladbach (H) Bundesliga 8. Spieltag
Inter Mailand (A) Champions League 3. Spieltag
FC Schalke 04 (A) Bundesliga 9. Spieltag
Mönchengladbach (H) DFB-Pokal 2. Runde
VfL Wolfsburg (H) Bundesliga 10. Spieltag
Inter Mailand (H) Champions League 4. Spieltag
FC Bayern (A) Bundesliga 11. Spieltag

Heiße Duelle in der Bundesliga und Champions League

Das sollten die Spieler auch dringlichst tun: Ab dem 19. Oktober warten auf das Team von Trainer Lucien Favre im Drei- und Viertagesrhythmus sportliche Herausforderungen auf höchstem Niveau. Mit Borussia Mönchengladbach, dem FC Schalke 04, VfL Wolfsburg und dem FC Bayern gestalten sich die nächsten Wochen in der Bundesliga ambitioniert. Hinzu kommen dazwischen noch zwei Partien in der Champions League gegen Inter Mailand und ein weiteres Duell mit Borussia Mönchengladbach im DFB-Pokal.

Der BVB ist mit Blick auf den Kader auch diesen Herausforderungen gewachsen. "Es ist eine super Mannschaft und einer der besten Kader der Bundesliga", ist für von Eichmann beim BVB noch lange nichts verloren - weder in der Bundesliga, noch in der Champions League.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: