Zum Inhalte wechseln

DFB: Coach Stefan Kuntz will Bakery Jatta für U21 gewinnen

Nationalmannschaft würde Jatta mit offenen Armen empfangen

Sky Sport/Sport-Informations-Dienst (SID)

12.09.2019 | 18:17 Uhr

preview image 0:56
U21-Trainer Stefan Kuntz hat Bakery Jatta schon seit einiger Zeit als Kandidat für einen Platz in der deutschen U21-Nationalmannschaft im Blick (Videolänge: 56 Sekunden).

Bakery Jatta vom Hamburger SV darf nach dem Ende der Diskussionen um seine Identität auf eine Nominierung für die deutsche U21-Nationalmannschaft hoffen.

Grund zur Hoffnung machen Aussagen von U21-Trainer Stefan Kuntz. Gegenüber einem Sport1-Social-Media-Format sagte Kuntz: "Ich würde gerne versuchen, Bakery bei der Einbürgerung zu helfen, weil ich ihn gerne von der U21 überzeugen möchte. Auf diesem Weg waren wir schon, und dann kam diese, für meine Begriffe, etwas unsägliche Diskussion."

Den besten Fußball live streamen

Den besten Fußball live streamen

Mit Sky Ticket streamst du die Bundesliga, 2. Bundesliga, Premier League, DFB-Pokal und die UEFA Champions League live. Einfach monatlich kündbar.

Auch zahlreiche Nationalspieler würden den Youngster mit offenen Armen empfangen. "Sehr gerne, er soll ihn bitte nominieren. Ich würde mich darüber freuen", sagte Abwehrspieler Nico Schulz von Borussia Dortmund. "Ich freue mich für jeden Spieler, der berufen wird, egal wo er herkommt, weil ich weiß, was es für eine Ehre ist", sagte Bayern-Profi Serge Gnabry.

Hector: "Die fußballerische Qualität hat er"

Ähnlich äußerte sich Jonas Hector vom 1. FC Köln. "Die fußballerische Qualität hat er, sonst würde er nicht als Profi für den HSV spielen. Wenn der Trainer das sagt, dann soll er es machen", sagte Hector.

Nachdem am Montag das zuständige Bezirksamt Hamburg-Mitte die Ermittlungen gegen den Fußballprofi des Zweitligisten Hamburger SV eingestellt hatte, zogen einen Tag später die Ligakonkurrenten Karlsruher SC, VfL Bochum und 1. FC Nürnberg ihre Einsprüche gegen die Wertung ihrer Punktspiele gegen die Norddeutschen zurück.

Zweifel an Identität Jattas

Nach einem Medienbericht der Sport Bild vom 7. August hatte es Zweifel an der Identität Jattas gegeben, das Bezirksamt hatte ermittelt. Anschließend legten Nürnberg (0:4), Bochum (0:1) und Karlsruhe (2:4) Protest beim DFB gegen die Wertung ihrer Spiele gegen den HSV ein, der ungeachtet der Diskussionen um Jatta den Offensivspieler aus Gambia eingesetzt und ihm zu jedem Zeitpunkt Rückendeckung gegeben hatte.

Der 21-jährige Jatta wäre in der Qualifikation zur U21-EM 2021 spielberechtigt. Bei den Olympischen Spielen 2020, für die sich die Mannschaft von Kuntz qualifiziert hat, liegt die Altersgrenze bei 23 Jahren, zudem darf der U21-Trainer drei ältere Spieler nominieren.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr stories