Zum Inhalte wechseln

DFB-Frauen News: Hegering & Co. kehren zum Jahresabschluss zurück

DFB-Frauen: Quartett um Hegering kehrt zum Jahresabschluss zurück

16.11.2021 | 13:45 Uhr

Nach längerer Verletzungspause kehrt Marina Hegering (rechts) wieder in die Frauen-Nationalmannschaft zurück. Kapitänin Alexandra Popp (Nr. 11) ist dagegen noch nicht wieder fit.
Image: Nach längerer Verletzungspause kehrt Marina Hegering (rechts) wieder in die Frauen-Nationalmannschaft zurück. Kapitänin Alexandra Popp (Nr. 11) ist dagegen noch nicht wieder fit.  © DPA pa

Zum Jahresabschluss kehrt Marina Hegering nach längerer Verletzungspause wieder in die Frauen-Nationalmannschaft zurück.

Die Innenverteidigerin von Meister Bayern München gehört zum 26-köpfigen Kader von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg für die WM-Qualifikationsspiele in Braunschweig gegen die Türkei am 26. November (16 Uhr) sowie vier Tage darauf in Faro gegen Portugal (19 Uhr).

DAZN-Spiele ganz einfach über SkyQ schauen

DAZN-Spiele ganz einfach über SkyQ schauen

DAZN jetzt über Sky buchen und alle Bundesliga-Spiele mit SkyQ auf einer Plattform und Rechnung genießen. Alle Infos.

Kapitänin Popp noch nicht fit

Auch Torhüterin Ann-Katrin Berger (FC Chelsea), Lena Oberdorf (VfL Wolfsburg) und Klara Bühl (Bayern München) stoßen wieder zur DFB-Auswahl. Weiterhin verzichten muss der Rekordeuropameister vor der EM in England (6. bis 31. Juli 2022) unter anderem auf die am Knie verletzte Kapitänin Alexandra Popp.

Die Türkinnen erwartet Voss-Tecklenburg in extrem defensiver Ausrichtung: "Hier gilt es, Lösungen zu finden und mit Kreativität und Spielfreude, aber auch viel Geduld diesen Verbund zu knacken."

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Der Tabellenzweite Portugal sei hingegen "die anspruchsvollste Aufgabe in unserer Gruppe". Dennoch lautet das Ziel, "auch in den abschließenden Spielen des Jahres zwei Siege zu holen und so mit der maximalen Punktzahl in die Länderspielpause zu gehen".

Auf dem Weg zur WM 2023 in Australien und Neuseeland führt Deutschland die Gruppe H mit vier Siegen aus vier Spielen und 20:1 Toren an. Nur die Gruppenersten qualifizieren sich direkt für die WM-Endrunde. Die Gruppenzweiten spielen in Play-offs um zwei weitere Plätze.

Der Kader in der Übersicht:

Tor: Laura Benkarth (Bayern München), Ann-Katrin Berger (FC Chelsea), Merle Frohms (Eintracht Frankfurt), Almuth Schult (VfL Wolfsburg)

Mehr Fußball

Abwehr: Jana Feldkamp (TSG Hoffenheim), Giulia Gwinn, Marina Hegering (beide Bayern München), Kathrin Hendrich (VfL Wolfsburg), Sophia Kleinherne, Sjoeke Nüsken (beide Eintracht Frankfurt), Lena Oberdorf (VfL Wolfsburg), Maximiliane Rall (Bayern München), Felicitas Rauch (VfL Wolfsburg)

Mittelfeld/Angriff: Jule Brand (TSG Hoffenheim), Klara Bühl (Bayern München), Sara Däbritz (Paris St. Germain), Linda Dallmann (Bayern München), Laura Freigang (Eintracht Frankfurt), Svenja Huth (VfL Wolfsburg), Lena Lattwein (VfL Wolfsburg), Melanie Leupolz (FC Chelsea), Lina Magull (Bayern München), Dzsenifer Marozsan (OL Reign), Lena Petermann (HSC Montpellier), Lea Schüller (Bayern München), Tabea Waßmuth (VfL Wolfsburg)

SID

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten