Zum Inhalte wechseln

DFB News: Peter Peters will DFB-Präsident werden

Peters will DFB-Präsident werden

18.10.2021 | 17:28 Uhr

Peter Peters kann sich auch eine Frau an der Spitze des DFB vorstellen.
Image: Peter Peters will DFB-Präsident werden.  © Imago

Interimspräsident Peter Peters will seinen Posten beim Deutschen Fußball-Bund dauerhaft behalten.

"Ich kandidiere als DFB-Präsident, wenn ich dafür die Unterstützung der Liga erhalten und ich von einem Landesverband von den Amateuren vorgeschlagen werde", sagte der frühere Finanzboss des FC Schalke 04 der Frankfurter Allgemeinen Zeitung am Montag. Der 59-Jährige bestätigte auch seinen Rückzug als Aufsichtsratschef bei der Deutschen Fußball Liga (DFL) und schlug Borussia Dortmunds Boss Hans-Joachim Watzke als Nachfolger vor.

"Aki Watzke könnte sich in diesem Fall meiner vollen Unterstützung sicher sein", so Peters gegenüber Sky.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Peters hört auf jeden Fall bei der DFL auf

"Meine Lebensplanung steht: Ich werde bei der DFL aufhören, unabhängig davon, ob ich als DFB-Präsident vorgeschlagen werde. Das habe ich am Freitag auch unseren DFL-Delegierten beim DFB mitgeteilt", sagte Peters der FAZ.

Gegenüber Sky ergänzte er: "Mir ist es wichtig, frühzeitig die Regelung über meine Nachfolge in Angriff zu nehmen und habe intern bereits frühzeitig angekündigt, Ende Februar aus meinen Ämtern auszuscheiden. Diese Entscheidung habe ich aus freien Stücken nach einigen Gesprächen mit Vertretern aus der Liga getroffen. Diese Klarheit ist wichtig, denn man kann nicht auf mehreren Hochzeiten gleichzeitig tanzen."

Zuvor hatte die Bild von seinem Rückzug aus dem Aufsichtsrat der Dachorganisation der Profiklubs berichtet. Der Nachfolger des zurückgetretenen DFB-Präsidenten Fritz Keller wird am 11. März auf dem Bundestag des Deutschen Fußball-Bundes gewählt. Peters ist derzeit gemeinsam mit Rainer Koch interimsmäßig Verbandspräsident.

dpa

Weiterempfehlen: